Repression

[MAROKKO] Kleine Soli-Aktion mit Luftschlossfabrik

Kleine Soli-Aktion mit der brutal geräumten Luftschlossfabrik in Flensburg. You'll never walk alone!

Bespitzelung im Freundeskreis wegen antifaschistischen Facebook-Kommentar im Auftrag der AFD Landeskandidatin Frau Wolle

Heute Morgen wurde eine Bekannte von mir, von der Polizei besucht. Diese erklärte dass dies von Frau Wolle, AFD (https://www.facebook.com/Carola-Wolle-AfD-414669855385269/) veranlasst worden wäre, wegen einem Facebook-Kommentar von mir durch den sie sich beleidigt fühlt.

Sponti gegen Massenabschiebungen in Hamburg am 04.02.2016

In ganz Europa werden Massenabschiebungen angekündigt, vorbereitet und durchgeführt. Auch in Hamburg ist es seit letzten Woche in den Nächten zu Massenabschiebungen gekommen. Mitten in der Nacht werden Menschen von Großaufgeboten der Bereitschaftspolizei gewaltsam aus dem Schlaf gerissen und in Bussen zum Flughafen gebracht und noch in den frühen Morgenstunden abgeschoben.

In den meisten Fällen werden den betroffenen Personen dabei sofort die Handys abgenommen, damit keine Kommunikation nach außen mit Anwält_innen oder Unterstützer_innen mehr möglich ist. Oftmals wird auch nicht die Möglichkeit gegeben das Notdürftigste einzupacken und es ist im Rahmen dieser Einsätze auch zu gewalttätigen Übergriffen von Polizist_innen gekommen.

Lügen des Obama-Regimes in Sachen IS entlarvt

Nach dem Spionageflug über Syrien waren die Deutschen geschockt ........ Das Kommando der Luftwaffe war geschockt, als es während eines Spionageflugs über der Kriegszone der Levante „über jeden Zweifel erhabene“ Beweise für eine volle Zusammenarbeit der USA mit den Terroristen des islamischen Terrors beim Raub von irakischen und syrischen Öls feststellte und dabei die Lügen des Obama-Regimes bezüglich des WIRKLICHEN KONFLIKTs in diesem Gebiet entlarvte.
Gemäß eines Berichtes haben am 9. Januar 2016 zwei Tornado-Flugzeuge während ihres dreistündigen Fluges über den Irak und Syrien fast 1200 Benzinfahrzeuge und Lastwagen des islamischen Staates ausgemacht, die gestohlenes Öl transportierten und dann über die Grenze in die Türkei fuhren. Diese Fahrzeuge fuhren unter völliger Bewachung der Luftwaffe der USA und der Türkei, was vor Kurzem auch aus dem Weltall festgestellt worden war! ..................... http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=22499 .................

Freiheit und medizinische Versorgung für Leonard Peltier

Leonard Peltier vor seiner Diabetes Erkrankung 2004

(Vorwort von FREE MUMIA Berlin) Am 6. Februar 2016 ist der 40 (!) Haftjahrestag des indigenen Aktivisten Leonard Peltier in den USA. Verurteilt wurde er ähnlich wie Mumia Abu-Jamal und so viele andere politische Aktivist*innen aus den 1970/80ern für einen nie bewiesenen Polizistenmord. Ähnlich wie Mumia ist auch der Langzeitgefangene Leonard Peltier inzwischen in Haft lebensgefährlich erkrankt und erhält im Hochsicherheitsgefängnis Coleman (Florida) keine angemessene medizinische Hilfe.

Mumia ruft dazu auf, sich für die Freilassung und medizinische Versorgung von Leonard Peltier einzusetzen.

Autonomes Zentrum, Wuppertal, den 2.2.2016 Eine vierte Erklärung


Am Samstagmorgen den 11.04.2015 um 1.00 Uhr wurde ein Freund unseres Hauses, ein Antifaschist mit türkischem Migrationshintergrund, auf der Straße vor dem AZ von mehreren Tätern angegriffen und mit zahlreichen Messerstichen in den Rücken und zusätzlich mit stumpfer Gewalt lebensgefährlich verletzt. Er lag mit kurzer Unterbrechung 4 1/2 Wochen im Koma und wird von dem Nazi-Angriff bleibende Schäden davontragen.
Wir grüßen unseren Freund an dieser Stelle aufs Herzlichste! 
Unsere Gedanken sind bei Dir und wir wünschen Dir weiterhin viel Kraft!

Aktuelle Informationen über Mumia Abu-Jamal und aus der Soli-Bewegung

Freedom Postcards for Mumia

aktuelle Meldungen über Mumia Abu-Jamal und aus der länderübergreifenden Solidaritätsbewegung

Gewaltsame Massenabschiebungen in Hamburg

 

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag der letzten Januarwoche 2016 haben in Hamburg Massenabschiebungen stattgefunden – heimlich und ohne Öffentlichkeit. Zu unterschiedlichen Zeiten versammelten sich in der Nacht mehrere Wannen mit Bereitschaftspolizist_innen und leere Reisebusse, um nachts in die Räume von Menschen einzudringen, diese aus ihrem Schlaf zu reißen und wenige Stunden später per Flugzeug abzuschieben.

Seiten

Repression abonnieren