Weltweit

Ukraine will Polen der Kriegsverbrechen beschuldigen

Die Revision der Geschichte ist bekanntlich eine wirksame Methode für die Manipulation des gesellschaftlichen Bewusstseins. Wenn man das historische Gedächtnis vernichtet, kann man das Weltbild bilden, die die Machthabenden für ihre politischen Zwecke brauchen. Die Verbrechen der Ukrainischen Aufständischen Armee (UPA) im Zweiten Weltkrieg sind ein Schandfleck in der Geschichte der Ukraine. Nun will sie ihn durch die gefälschten mit Hilfe von Kanada Beschuldigen gegenüber Polen beseitigen will.

Hillary Clinton vor der Wahl: Wahrheit oder Geopolitik?

Der Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich war der erste Genozid im XX. Jahrhundert. Mehr als 1,5 Millionen Menschen wurden von den Türken vernichtet. Aber nicht alle Staaten wollen diese historische Tatsache anerkennen. So hat der Bundestag die Armenien-Resolution erst vor kurzem verabschiedet, mehr als 100 Jahre sind vergangen. Die Vereinigten Staaten von Amerika bezeichnen die gezielte Vernichtung der Armenier als Genozid bis jetzt nicht und dadurch kriechen sie vor der türkischen Kampagne für die Verleugnung des armenischen Genozides weiter.

An die internationale Bevölkerung

Die Zivilbevölkerung Oaxacas sendet diesen humanitären Alarm aufgrund von bewaffneten Attacken des Staates gegen die Zivilbevölkerung. Original: Espacio Civil de Oaxaca emite alerta humanitaria por ataque armado del Estado a población civil

Freiburg: 70 Menschen in Solidarität mit den Kämpfenden in Frankreich

Am Samstag, den 18. Juni 2016, fanden sich rund 70 Menschen auf dem Freiburger Rathausplatz zu einer Kundgebung ein, um sich mit den Kämpfen und Streiks in Frankreich solidarisch zu zeigen. In Frankreich versucht die sozialdemokratische Regierung derzeit, ein neues Arbeitsgesetz durchzusetzen. Offizielles Ziel ist, mit den Reformen die Konkurrenzfähigkeit des französischen Kapitals zu verbessern, real werden die geplanten Änderungen aber die Situation der Lohnabhängigen entschieden verschlechtern. Dazu zählen die Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit, Lockerung des Kündigungsschutzes für Jugendliche und, die Hauptforderung der französischen Unternehmen, eine Aufhebung der Tarifbindung. Insbesondere gegen die letztgenannte Maßnahme richtet sich der gewerkschaftliche Widerstand. Seit März demonstrieren mehrere hunderttausend Menschen regelmäßig gegen das geplante Gesetz, in vielen Branchen wurde und wird gestreikt und es kam zu Blockadeaktionen und Besetzungen.

Sur negro / No Borders: neue antiautoritäre Video-Doku-Reihe startet durch / erste Staffel: soziale Kämpfe in den USA

Das Anarchistische Radio Berlin stellt das Projekt "No Borders" des Videokollektivs "Sur Negro" vor!

‚No Borders: soziale Kämpfe rund um die Welt‘ (Sin Fronteras, La lucha social a través del mundo) ist der Name einer neuen Video-Doku-Reihe, die Erfahrungen sozialer Organisierung und antikapitalistischer Kämpfe in verschiedenen Regionen der Welt präsentiert. Ihr besonderer Fokus liegt auf antiautoritären Praktiken in sozialen Bewegungen.

Mumia Abu-Jamal: gerichtliche Eingaben abgeschlossen - Entscheidung erwartet

In den ersten Junitagen hatte Mumia Abu-Jamals Verteidgung nochmals Gelegenheit, weitere Akten zu seiner Klage wg. medizinischer Vernachlässigung gegen den Leiter der Gefängnisbehörde von Pennsylvania, Kerestes vor dem US District Court Richter Robert Mariani einzureichen.

Der Krieg in Syrien und der demokratische Ausweg

Syrien befindet sich seit über fünf Jahren in einem reaktionären Bürgerkrieg. Der Krieg verläuft nicht zwischen zwei Fronten, wie es bisher für Kriege üblich war. Der Krieg ist in einer neuen Qualität kompliziert. Diese Komplexität ist aber nicht nur besonders für Syrien, sondern Charakter der imperialistischen Globalisierung und der existenziellen Krise, in der sie sich befindet. Die Lösung der komplexen Realität ist aber durchaus einfach; der Wille der Unterdrückten.

[Ljubljana] Solidarität mit dem Widerstand gegen die Räumung des Sozialen Zentrums ROG!

Das besetzte soziale autonome Zentrum Fabrik ROG in Ljubljana (Slowenien) ist aktuell akut von der Räumung bedroht.

Am 4. Juni hat das ROG-Festival gegen die Räumung und den Abriss des Geländes begonnen begonnen und wird noch bis zum 14. Juni gehen, dem Stichtag für die Räumung. Nach wochenlanger Zuspitzung kam es Montag zur Eskalation als Securities und Polizei nachts mit massiver Gewalt versucht haben das ROG zu stürmen und mit einem Bagger anfangen wollten Gebäudeteile einzureissen. Durch die Besetzung des Baggers, Barrikaden und mithilfe hunderter Menschen konnte das verhindert werden und die Polizei vom Gelände gedrängt werden. Lets defend it!

(A-Radio) Libertärer Podcast Mairückblick 2016

Seit dem 9.6.2016 ist der neue Libertäre Podcast mit dem Mairückblick 2016 online: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit einem Beitrag zur FAU-Demo in Berlin, zu aktuellen Kämpfen in Frankreich und Chile, einem Interview zu einem Dating-Experiment im UrhrpottWo herrscht Anarchie, Satiren, Musik u.v.m.

Seiten

Weltweit abonnieren