Ökologie

[S] Kundgebung | Stoppt den IS – Solidarität mit Kobane/Rojava

An die 100 Menschen beteiligten sich heute an einer Kundgebung in Solidarität mit Rojava in der Stuttgarter Innenstadt. Mit einer Ausstellung, Redebeiträgen, Transparenten und Flugblättern wurde auf die aktuelle Situation in der Grenzstadt Kobane in Rojava/ Westkurdistan aufmerksam gemacht. Auch AktivistInnen der Dauermahnwache, die seit einigen Tagen auf dem Schlossplatz ihr Pavillon aufgeschlagen haben und seit dem und rund um die Uhr besetzt ist, beteiligten sich an der Kundgebung.

BUNĂ - Neues libertäres Rumänien-Magazin erschienen

 

Frisch aus der Druckerpresse: Soeben ist die erste Ausgabe der „BUNĂ – Zeitschrift für Befreiung & Emanzipation – nicht nur in Rumänien“ erschienen. Das 48-seitige Heft informiert über aktuelle politische und soziale Entwicklungen in Rumänien und legt einen weiteren Schwerpunkt auf die „Geschichte von unten“.

 

Infopost > Primark sabotieren!

Am kommenden Donnerstag eröffnet in Stuttgart das Einkaufszentrum „Milaneo“ und die darin liegende Filiale der Modekette Primark. Verschiedene Gruppen rufen zu antikapitalistischen Protesten auf. Ab 16 Uhr soll mit einer Kundgebung, Aktionen und einer Filmvorführung Präsenz rund um das Shoppingcenter gezeigt werden.

(A-Radio) Libertärer Septemberrückblick 2014

Seit dem 7.10.2014 ist der neue Libertäre Podcast mit dem Septemberrückblick 2014 online: unser ernster und satirischer Blick auf die Geschehnisse des Vormonats. Mit Infos zu Anarchist*innen im Iran, einem Interview zur historisch-kartographischen Website "Berlin besetzt", Satire u.v.m.

Russia, Venezuela Agree on Ukraine, Middle East Issues: Russian Foreign Ministry

Russia and Venezuela share the same views on important international issues such as the situation in Ukraine and in the Middle East, as well as many other current affairs, Russian Foreign Affairs Ministry spokesman Alexander Lukashevich told RIA Novosti ......... Russia and Venezuela share the same views on important international issues such as the situation in Ukraine and in the Middle East, as well as many other current affairs, Russian Foreign Affairs Ministry spokesman Alexander Lukashevich told RIA Novosti on Tuesday.
"Russia and Venezuela show unity in assessing what is happening in Ukraine, in approaches to the settlement of the Middle East issues. Our countries express similar positions in the UN [United Nations], HRC [Human Rights Council]," Lukashevich said.
"Venezuela is Russia's second [-largest] trade and economic partner in Latin America after Brazil," Lukashevich said.
"Our investment cooperation is based on joint projects http://en.ria.ru/world/20140912/192868212/Russian-Projects-Safe-Despite-... in the energy sector, first and foremost, oil and gas field development," Lukashevich stated.
The plans to further develop cooperation between the two countries also include joint development of offshore fields, and construction of thermal power plant in Venezuela, among other projects. The countries are also cooperating in the military-technical sector.

[S] Start der Kampagne | Stoppt den IS – Solidarität mit Rojava

Solidarität mit Rojava

+++ Infotisch & Kundgebung +++ Filmvorführung im Kino: „The Silent Revolution“ +++ Infoveranstaltung mit Haluk Gerger & Tobias Pflüger +++ Solidaritätsdemonstration mit Rojava +++

Seit mehreren Wochen konzentrieren sich die brutalen Angriffe des IS (Islamischer Staat) auf Kobanê in Rojava, eine hauptsächlich von KurdInnen bewohnte Region im Norden Syriens. Wenn dessen Verteidigung durch die bewaffneten Einheiten der kurdischen PYD (der PKK nahe stehende kurdische ArbeiterInnen-Partei) den IS Angriffen nicht standhalten kann, droht ein erneutes Massaker. Mehrere zehntausend Menschen sind durch die schwierige Situation aus der Region geflohen. Ausgerüstet mit modernsten Waffen, die sie von der irakischen Armee erbeutet haben, konnten die IS-Milizen innerhalb der letzten Monate ihr Einflussgebiet stark ausdehnen. Für die ethnisch und religiös vielfältige Bevölkerung Syriens und des Irak hat dies zu Folter, Flucht und Massakern geführt.

21.09.14 Demo gegen Castortransport nach Ahaus

21.9. Jülich und Ahaus: Keine Castorexporte - keine Reaktor-Umkipp-Versuche!

Gegen diese Verantwortungslosigkeit und den angekündigten Rechtsbruch hat sich in NRW und bundesweit ein breites Bündnis gebildet, welches am 21. September um 14 Uhr zu Sonntagsspaziergängen in Ahaus und Jülich aufruft.

 

Demo am Sonntag, dem 21. September 2014 um 14:00 Uhr am BZA Ahaus!

Kritik am Veganen Sommerfest Köln am 13.09.2014

Mit diesem Brief möchten wir zu einer eine kritischen Auseinandersetzung mit einigen Akteur_innen des Veganen Straßenfests Köln aufrufen, die in die sogenannten Montagsmahnwachen involviert sind.

Aktion gegen Vattenfall bei den Cyclassics in Hamburg 24.08.2014

Am 24.08.2014 haben einige Leute die Tribüne bei den Vattenfall Cyclassics geentert, um mit Luftballons, Transpis und Flyern gegen die Konzernpolitik Vattenfalls zu demonstrieren. Mit Greenwashing-Kampagnen wie den Cyclassics versucht Vattenfall sich das Image eines ökologisch verantwortlichen Konzerns zu geben. Angesichts des Weiterbetriebs von AKWs und des Neubaus von Kohlekraftwerken wie in Moorburg eine Farce.

Seiten

Ökologie abonnieren