Chris Ares und Rick Wegner in Sauerlach geoutet

Themen: 
Regionen: 

 

Mit ca. 100 Flyern und 30 Plakaten an zentralen Orten haben wir auf die Nazi WG von „Chris Ares“ und „Rick Wegner“ in Sauerlach aufmerksam gemacht.

 

Lassen wir den Nazis keine Ruhe. Es gibt kein Ruhiges Hinterland. Antifa in die Offensive!

 

 

 

 

Im folgenden der Flyertext.

 

 

 

 

 

Achtung: Nazi-WG in Sauerlach

 

Schützenstraße 34a

 

Liebe Anwohner_innen,

 

in ihrer Nachbarschaft befinden sich seit Oktober 2017 eine Wohngemeinschaft von bekennenden Nazis.

 

In der Schützenstraße 34a, 82054 Sauerlach, teilen sich aktuell mindestens sechs Personen dauerhaft ein rund 200qm großes Haus. Bewohnt wird das Wohn-Objekt zum jetzigen Zeitpunkt von dem bundesweit bekannten, Neu Rechten Rapper Christoph Zloch alias „Chris Ares“ und Richard Wegner, einem verurteiltem Mörder, der die faschistische Ideologie Zlochs teilt.

 

Alle Bewohner_innen sind zudem bereits bei extrem rechten Veranstaltungen oder Organisationen in Erscheinung getreten oder haben entsprechende Propaganda verbreitet.

 

Da wir finden, dass Sie ihre Nachbarn kennen sollten, geben wir Ihnen einen Überblick über zwei besonders relevante Akteure der Nazi Wohngemeinschaft.

 

Beide haben bereits job- und hobbymäßig in der Gemeinde Fuß gefasst.

 

 

 

Das Haus in der Schützenstraße dient regelmäßig als Treffpunkt für die rechte Szene.

 

 

 

 

 

 

 

Christoph Zloch alias „Chris Ares“

 

Im Mittelpunkt der rechten WG steht der am 24.07.1992 geborene Christoph Aljoscha Zloch.

 

Der „Neu Rechte“ Rapper, der sich sekbst „Chris Ares“ nennt ist u.a. wegen Fahrerflucht, Diebstahl , Verleumdung, übler Nachrede sowie wegen des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz rechtskräftig verurteilt.

 

Seit 2016 wird „Chris Ares“ sogar vom sonst auf dem rechten Auge blinden Bayrischen Landesamt für Verfassungsschutz beobachtet und seit 2018 im bayrischen Verfassungsschutzbericht namentlich erwähnt.

 

Zloch ist seit etwa einem halben Jahrzehnt politisch aktiv und pflegt enge Kontakte zur „Identitären Bewegung“, einer Gruppe, die neurechte Ideologie vertritt und gegen Geflüchtete und Muslim*innen hetzt mit dem Ziel eines faschistischen Staates. Bis vor wenigen Jahren war Zloch zudem Führungsfigur im rechten „Bündnis deutscher Patrioten“(BDP). In der Vergangenheit posierte Zloch gemeinsam mit langjährigen Neonazis der Kleinst-Partei „Die Rechte“ (wie Phillipp Hasselbach, Tobias Roidl oder Lukas Bals) und marschierte zusammen mit Ihnen bei „Pegida München“.

 

Medial bekam Zloch bundesweit Aufmerksamkeit, als er 2016 während einer Wahlparty der AfD in München, die er gemeinsam mit seinem jetzigen Mitbewohner Richard Wegner besuchte, eine antifaschistische Demonstration vor dem Lokal, in dem die AfD feierte, angriff und dabei auch Journalisten körperlich attackierte.

 

Seit etwa fünf Jahren macht Zloch als „Chris Ares“ rechte Rap-Musik. Seinen Lebensunterhalt kann er damit jedoch nicht bestreiten, so arbeitet er u.a. auch in Sauerlach als Schornsteinfeger. Teilweise finanziert er sich durch Spenden und dubiose Security-Jobs.

 

 

 

Chris Ares‘ Songtexte sind geprägt von einem extrem rechten Weltbild. In seinen Texten thematisiert er antisemitische und rassistische Verschwörungstheorien wie den „Hooton-Plan“ , den „Morgenthau-Plan“ oder den sog. „Großen Austausch“. An anderen Stellen stehen Gewaltphantasien und nationalistische Großmachtträume:

 

Übernehmen jedes Land, das ist die Rückkehr der Germanen (…) Eure vollvermummten Punkvisagen werden mittels Panzerwagen durch das ganze Land gejagt, um euch Maden dann anzuklagen“

 

Song: Defend Europe

 

 

 

 

 

Von Wien bis Stettin, wir steh‘n hier für die Erben (…) du mein Deutschland, stets an deiner Seite (…), du bist mehr, als uns die BRD erschaffen hat, dieses Multikulti-USA-Schlaraffenland“

 

Song: Du bist mein Deutschland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richard „Rick“ Wegner

 

Während sich die anderen Mitbewohner_innen neben Zloch eher aus der Öffentlichkeit zurückhalten, drängt sich einer selbst gerne in den Vordergrund:

 

der am 19.07.1968 geborene Richard Günther Wegner, der sich selbst nur „Rick Wegner“ nennt. Auch er ist seit einem halben Jahrzehnt politisch in der extremen rechten aktiv, besuchte Aufmärsche von „Pegida“ und AfD-Veranstaltungen in München und agierte regelmäßig ebenso im „Bündnis Deutscher Patrioten“.

 

Aufgrund persönlicher Frustration ist er kaum noch öffentlich politische aktiv, an seiner ideologischen Haltung hat sich jedoch nichts geändert. Der begeisterte Kraftsportler, der im Sauerlacher „Sportcenter Hensel“ trainiert, unterstützt die rechten Umtriebe von „Chris Ares“ weiterhin mit aller Kraft.

 

Wegner ist ein verurteilter Mörder: er verbrachte in den USA, damals noch unter dem Namen „Richard Houndershell“, 15 Jahre im Gefängnis wegen zwei bewaffneten Raubüberfällen und eines vorsätzlichen Mordes: mit 18 Jahren erschoss er einen 72 Jährigen bei einem Überfall.

 

Zwar liegt dieser Vorfall lange zurück und auch seine Haftstrafe ist verbüßt, im Zusammenhang mit seiner nationalistischen Einstellung und seinem aggressiven Auftreten in der Öffentlichkeit in der Vergangenheit u.a. am Rande von Demonstrationen sollte dies jedoch alarmieren.

 

Mit Büchern über seine Geschichte versucht er nun, Profit aus seinen Verbrechen zu schlagen.

 

 

 

Wir fordern deshalb alle Sauerlacher_innen auf:

 

Ziehen sie persönliche Konsequenzen und bieten Sie als Gemeinde und Nachbarschaft keinen Rückzugsort für extrem rechte Ideologie und Täter!

 

 

Bilder: 
webadresse: 
Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 
Creative Commons by-sa: Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Ergänzungen

Die (uneingeschränkt) positive Bezugnahme auf Staat und Justiz (und Verfassungsschutz) sollte mensch kritisch sehen!

Eine Auseinandersetzung damit: https://zuendlumpen.noblogs.org/post/2020/01/19/gegen-rechts-und-gesetz/

Das Hei#lige Deu#tsche Re#ich wird völlig unabhängig sein!

- Friedrich Merz wird kein Rei#chskan#zler
- BlackRock bzw. die Rothschilds werden keinen Einfluß
auf die wahren Macht#strukturen haben

https://archive.org/details/diestrukturdesheiligendeutschenreichsv2
https://archive.org/details/@dasparadoxon