[TÜ] Polizeirevier mit Farbe eingedeckt

Regionen: 

In der Nacht auf den 2.1. wurde das Polizeirevier in der Tübinger Südstadt mit Farbe eingedeckt.

Wie nicht anders zu erwarten war, hat auch das Jahr 2017 neben Repression rund um den G20 Gipfel und dem neuen
Polizeigesetz viele Gründe für diese Aktion geliefert.

Die Polizei als Institution ist in ihrem Handeln bereits rassistisch, ausgrenzend und grundsätzlich menschenverachtend, auch wenn sie sich an gegebene Gesetze hält.

Spätestens jetzt sollte aber auch den letzen klar geworden sein, dass nicht einmal das der Fall ist, sondern die
Polizei sich in ihrer Funktion als die Exekutive als über dem Gesetz stehend betrachtet.

Es soll an dieser Stelle aber klargestellt werden, das wir keine bessere Polizei fordern, sondern deren langfristige Abschaffung.

Kurze Rede, langer Sinn:
Auf ein widerständiges 2018 aus Gründen.

webadresse: 
Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 
Creative Commons by-sa: Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Ergänzungen

Zeitungsartikel:

 

Farbattacke auf den Polizeiposten in der Tübinger Südstadt

 

Gelassen nahmen die Beamten im Polizeiposten Südstadt die Farbflecken und den Spruch, der in der Neujahrsnacht auf ihr Gebäude gesprüht wurde: „Die ganze Welt hasst die Polizei!“

„So etwas kommt alle halbe Jahre vor“, erklärte uns der diensthabende Beamte. In einer Mail ans TAGBLATT hatten die vermutlichen Täter die Farbattacke mit der „Repression rund um den G20-Gipfel“ begründet. „Die Polizei als Institution“, hieß es, „ist in ihrem Handeln bereits rassistisch, ausgrenzend und grundsätzlich menschenverachtend, auch wenn sie sich an gegebene Gesetze hält.“ Die Schreiber forderten die „langfristige Abschaffung der Polizei“.

Speziell die Beamten aus dem Loretto-Areal sind allerdings in der Tübinger Südstadt eher für ihren freundlichen und respektvollen Auftritt bekannt, weshalb der langjährige Tübinger Streetworker Peter Heilemann den Polizisten am Dienstag eigens einen Besuch abstattete. Er versicherte ihnen: „Ich hasse euch nicht.“

Quelle: https://www.tagblatt.de/Nachrichten/Farbattacke-auf-den-Polizeiposten-in...