Querfront-Propaganda: Leipziger Stadtrat Alexej Danckwardt (Linke) verbreitet krude Verschwörungstheorien

Die Facebook-Seite 'Antimaidan Deutsch' verbreitet seit Mitte April 2014 pro-russische Propaganda und krude Verschwörungstheorien. Überraschend nannte gestern ein Admin seinen Namen: Es handelt sich um den Leipziger Stadtrat Alexej Danckwardt (Linke).

Der Lokalpolitiker gab sich in einer Diskussion mit einem AfD-Anhänger zu erkennen (siehe on.fb.me/1p1y87m), als er die umstrittene Ausstellung "Massaker in Odessa" verteidigen wollte, die heute in Leipzig eröffnet wird (Hintergrundinfos dazu siehe goo.gl/Nxk6hj). Diverse Äußerungen, die in jüngerer Zeit auf der Facebook-Seite selbst getätigt wurden, deuten darauf hin, dass es dort nur einen einzigen Admin gibt, bspw. "Peter Scholl-Latour ist tot. Diese Meldung hat mich heute getroffen" (siehe on.fb.me/1BJi3x9). Der Admin scheint demnach mit Danckwart identisch zu sein.

 

Das einschlägige Engagement des ebenso umtriebigen wie umstrittenen Stadtrats verwundert insofern nicht, als dass dieser bereits mehrfach durch kritiklose Unterstützung der prorussischen Milizionäre in der Ostukraine und schräge Theorien zum Thema aufgefallen ist, die sogar Teilen seiner eigenen Partei zu weit gingen (siehe Leipziger Volkszeitung goo.gl/ZGfrbf). Obwohl vor Begeisterung für die von der Putin-Regierung bewaffneten Freischärler geradezu glüht, scheint er sich selbst als Pazifisten wahrzunehmen. Deshalb trat er auch als einer der Veranstalter der Leipziger 'Kundgebung für den Frieden' mit Konstantin Wecker am 30. Mai in Erscheinung (Hintergründe dazu siehe goo.gl/krPSb3).

 

Auf 'Antimaidan deutsch' findet sich die für Wahnwichtel übliche Mischung aus Meldungen der russischen Auslandsmedien und selektiv ausgewählten Artikeln der westlichen Presse. Deutschen Medien wird pauschal Manipulation und Einseitigkeit vorgeworfen, paradoxerweise zieht man dazu Meldungen aus eben diesen Medien heran, die der behaupteten Propagandalinie eigentlich widersprechen (z.B.on.fb.me/1pkYzKn). Von der eigenen Meinung abweichende Informationen werden systematisch ignoriert und geleugnet. Um den angeblichen Lügenkampagnen der Medien zu begegnen, verbreitet 'Antimaidan Deutsch' groteske und widersprüchliche Theorien, etwa zum Abschuss des Flugzeugs MH17 (z.B.on.fb.me/1s97qNy).

 

Das Übliche halt.

 

Dabei wird auch nicht vor der Verwendung offensichtlicher Fotomontagen (z.B.on.fb.me/1pkV7Q3, zum Vergleich: bit.ly/1trFjLu) oder Gräuelbildern (z.B.goo.gl/rfaf5I) zurückgeschreckt. Der Administrator verlinkt darüber hinaus Verschwörungsblogs wie 'Hinter der Fichte' (siehe on.fb.me/1s93VGU) von Hartmut Beyerl, dem Antisemitismus vorgeworfen wurde (siehe bit.ly/1rpIdme). Auch 'Die Blaue Hand' (siehe on.fb.me/XEO1vo) empfiehlt 'Antimaidan Deutsch' der Leser_innenschaft - eine FB-Seite, die u.a. Videos des rechten YouTube-Kanals 'Reconquista Germania' (z.B. goo.gl/uQSCBn), der berüchtigten Politsekte Büso (siehe goo.gl/XYSP6A) und des antisemitischen Truther-Projekts 'Zeitgeist' (siehegoo.gl/tyzSGz) verbreitet.

 

An mehreren Stellen schreibt 'Antimaidan Deutsch', dass es eine "Kooperation mit South Front" gibt und leitet Videos von dort weiter (siehe on.fb.me/1pl0m20). Man muss sicher einige Gläschen Wodka intus haben, um die Propaganda-Seite 'South Front' für irgendwie pazifistisch zu halten (Englische Version:https://www.facebook.com/southfronteng). 'South Front' arbeitet mit einer gewissen Professionalität und hat Mittel zur Verfügung, die die Vermutung naheliegen, dass es sich um eine Kreml-gesteuerte Seite handelt. Abgesehen davon gibt es dort für Liebhaber schräger Theorien auch merkwürdige Andeutungen über Hillary Clintons Halskette zu entdecken (siehe on.fb.me/1wgAoS7) u.v.m.

 

Für 'Antimaidan Deutsch' ist es übrigens ein erwiesener Fakt, dass die Islamisten der ISIS von den USA finanziert werden (siehe goo.gl/tgI6ga). Das ist so klar, dass Belege nicht erbracht werden müssen.

 

Alexej Danckwardt selbst scheint unterdessen von einem kommunistischen "Neurussland" zu träumen (siehe goo.gl/dVkZSa), was außerhalb seiner offenbar blühenden Fantasie wohl nie existieren wird. Die eigentliche Frage zu diesem Zirkus ist wohl, wie lange sich die Linkspartei in Leipzig die seltsamen Aktivitäten ihres Stadtrats noch untätig anschauen will.

Bilder: 
webadresse: 
Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien: 
Creative Commons by-sa: Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Ergänzungen

schön, dass ihr euch auch so viel mühe gegeben habt zu recherchieren, nur bleibt bei mir der einfache eindruck bzw. die frage zurück: WHY? Warum fühlt ihr euch so verpflichtet o.g. mensch zu "outen"? Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut, im Zweifelsfall wichtiger als political correctness. Querfrontphenomäne sind gerade überall, aber statt destruktiver kritik ist in so einem fall aufklärung gefragt!! Und haben wir mit der NATO nicht das viel wichtigere Thema vor unserer Haustür? Der neue Menschenrechtsinterventionismus?
Sich immer von Allem abzugrenzen weil man mit Teilen nicht übereinstimmt hat für die jetzige verbittertheit und zerschlagenheit der "szene" geführt, weil sie ironischerweise nicht pluralistisch angelegt ist und es nicht schafft, debatten konstruktiv und problemorrienteirt zu diskutieren. Diese Verbohrtheit und Mangel an Toleranz für andere Strömungen sorgt dafür, das trotz (zum glück nicht mehr ganz so) akuter kriegsgefahr eben genau nur solche gruppen demonstrieren (querfront-nazis die ihre themen da einschleichen). Trotzdem bringt es allemal mehr, dort seine meinung im offenen mic kund zu tun als all die leute über einen kamm zu scheren und als verschwörungs- oder sonstige -freaks zu verunglimpfen, das sorgt nur für innere bestätigung und kleinliche genugtuung aber bewegen tut es nichts.

Antimaidan hatte doch geantwortet:

"Zum nächsten Thema. Erneut posteten hier viele Trolle was von Herrn Danckwardt als Seiteninhaber. Ich hatte darauf bereits eine Antwort gegeben und wiederhole sie nun ein weiteres und letztes Mal: „Oh man, noch so einer. Schau mal Kollege, Du gehst oben auf "INFO" und INFOrmierst Dich erst einmal über diese Gruppe. Dort steht seit Anbeginn Schwarz auf Weiß "Wir sind ein buntes Team von Deutsch-Russisch sprechenden Menschen und/oder Experten von jung bis alt. Das hier gepostete kommt daher nicht aus einer Stimme und muss nicht dem Einverständnis aller Moderatoren genügen." Bedeutet: Herr Danckwart wurde als einer von vielen Moderatoren dieser Gruppe von irgendwem eingeladen hier zu posten. Dies ist ein loses Netzwerk an Leuten die mal mehr mal weniger aktiv sind. Manche kommen, manche gehen. Während manche inkognito unterwegs sind, ist er es nicht. Er hat hier mal seinen Namen gepostet und Ihr Trolle von CSI-Kiew denkt Ihr habt nun den "Betreiber des Antimaidans" enttarnt. Ihr ukrainischen Nationalisten seid echt wie kleine Kinder, denen man noch die Welt erklären muss. Da Euch die sachlichen Argumente fehlen, haltet ihr Euch an irgendwelchen Persönlichkeiten auf.“

Sollte noch jemand sich an der Person Danckwardt aufhalten, wird er geblockt. Sonst liebe Trolle, die Ihr aus dem Nichts auf einmal in Massen zu uns und scheinbar auch auf „Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine“ strömtet, sehe zumindest ich keinen Sinn darin Euch zu blocken. Denn ihr macht Euch meist selbst mit Euren eigenen Posts ganz gut kaputt, indem Ihr einen Einblick in Eure Psyche offenbart. Wobei ich diesbezüglich nur für mich sprechen kann und jedem Admin frei unterstellt ist zu blocken wer ihm nicht passt. Als Hinweis für unsere übrigen treuen Mitglieder. Wir hatten Herrn Danckwardt als Moderator hinzugenommen, weil er durch sein fleißiges Engagement aufgefallen ist. Aufgrund dessen dass Herr Danckwardt ein Politiker von der Linken und Leipziger Stadtrat ist, bat ich ihn darum seine politische Meinung von den Posts auf Antimaidan zu trennen, da der Antimaidan politisch unparteiisch bleiben soll. Dies gelingt seinerseits nicht immer, jedoch ist es auch in keiner Weise schlimm. Die Linke ist mit 
Sevim Dagdelen: http://youtu.be/AL5qJzB79Zk
Gregor Gysi: http://youtu.be/qXoit9P7kc8
Oskar Lafontaine: http://youtu.be/9Zf9tsuJRek
Sahra Wagenknecht: http://youtu.be/vYSv5Mg7EYs 
so scheint es oft die einzige Partei in Deutschland die Tacheles redet. Und ich empfinde es daher als eine Bereicherung einen linken Politiker in unseren Reihen zu haben. Ich hoffe daher Herr Danckwardt sieht sich durch die ständigen Angriffe auf seine Person nicht entmutigt und motiviert seine Arbeit weiterzumachen. Er hat es vorgezogen nicht anonym zu bleiben. Viele andere, darunter auch ich, legen hingegen Wert auf Anonymität. Zum einen soll man sich hier auf den Inhalt der Beiträge und nicht auf die Person konzentrieren. Man hat ja gesehen was sonst passiert. Zum anderen aus denselben Gründen weswegen auch die Geschwister Scholl anonym blieben: Regimekritiker und politisch Andersdenkende werden in der Ukraine derzeit verfolgt, gemobbt, eingesperrt und auch getötet. Und ich persönlich habe keine Lust auf irgendeinen der erwähnten Punkte."

Ich bin Mitglied der Grünen und habe jede Kommunikation mit Danckwardt abgebrochen. Der Grund dafür ist folgender: gegen so viel Stalinismus komme ich einfach nicht an. Er legte mir ans Herz, die Ehre Russlands im Ausland zu wahren und Kritik in Russland selbst zu üben, nannte mich Heimatverräterin (ich paraphrasiere) und Nestbeschmutzerin (Zitat).

Sein Versuch, mich auf diese Weise zu disqualifizieren, trifft mich zwar nicht - zeugt aber von Ansichten, die ich persönlich (ohne Kenntnis der ganzen Debate um den Faschismus-Begriff) für zutiefst faschistisch halte , weil er einem Menschen die grundlegende Freiheit abspricht, mit seiner Meinung ernst genommen zu werden, ergo ein Staatssystem über die moralische Freiheit des Einzelnen stellt, über Staat und Regierung zu urteilen. Daraus folgt, und das ist die schlimmste Konsequenz, aus der auch die Notwendigkeit entsteht, über diese Ansichten zu reden: daraus folgt, dass das wie auch immer beschaffene Gebilde aus Macht nicht um des freien Individuums willen besteht. Von hier aus ist der Schritt zur Rechtfertigung von Gewalt gegen Feministinnen und Oppositionelle kein besonders großer.

Ich empfinde es als eine Selbstverstänlichkeit für eine emanzipatorische Bewegung, dass Amtsträger, die solche Ansichten vertreten, öffentlich kritisiert werden.

Whoa many of terrific advice. Propranolol 40 Mg Tablet