DO.: NPD Stand angegriffen & zerstört

Ali Höhler 10.05.2010 15:29 Themen: Antifa
Nachdem bereits im angrenzenden Unna am 8.5. ein NPD Wahlkampfstand von Unbekannten angegriffen und zerstört wurde, gab es in Dortmund 3 Stunden später auch was auf die Nuss für die NSDAP Nachfolger.
Laut Polizeibericht wurden am Samstag, den 08.05., gegen 13:18 Uhr, 2 NPD Wahlkampfhelfer beim Abbauen ihres Standes auf dem Marktplatz im Dortmunder Stadtteil Hombruch von mehreren Leuten angegriffen, und unter anderem mit Schlägen, Tritten und einem "Wasser/Chillisaucen" Gemisch traktiert. Zudem wurde der Wahlkampfstand zerstört. Einer der angegriffenen Nazis musste danach im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Damit ist dies der 2. Angriff auf einen NPD Wahlkampfstand im östlichen Ruhrgebiet innerhalb kürzester Zeit, im Gegensatz zu der Aktion in Unna gab es allerdings weder Festnahmen noch geschädigte Unbeteiligte - obwohl von der Polizei "Entsprechende Fahndungsmaßnahmnen" eingeleitet wurden, konnte keineR der TäterInnen geschnappt werden. Es wurde Anzeige gegen Unbekannt wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung gestellt.

Ein weiteres Mal wurde gezeigt, dass Dortmund und Umgebung alles andere als sichere Homezone für Nazis sind.


Quelle (Polizeipresse):  http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/1610919/polizei_dortmund

Same game in Unna:  http://de.indymedia.org/2010/05/280779.shtml
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Presse

Ali Höhler Superstar 10.05.2010 - 16:19
Laut WAZ haben Sonntag mehrere Nazis den Zugang zu einem Wahllokal in Dorstfeld versperrt, zudem gibts was über die Aktion gegen den Wahlstand in Hombruch zu lesen.

 http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/Rechte-behinderten-Zugang-zum-Wahllokal-in-Dortmund-id2966276.html

Auch in Bochum kein Schnitte für die NPD

indyleser 10.05.2010 - 17:05
NPD Stand effektiv gestört:

@ Yeah, RENTNER KLATSCHEN!

zu schön 10.05.2010 - 17:59
ist doch schick zu sehen, wenn ddie ollen nazi-opas fallen wie die fliegen. mussten sich ja extra schützenhilfe von den jungen hüpfern aus dortmund suchen, die ebenfalls recht fix zusammengeklappt sein sollen.

die rechtsradikale bewegung in nrw ist tot, so oder so ähnlich lies es mal der yuppi steffen p. von sich tönen. recht hat er.

Äffchen!

äffchen 10.05.2010 - 18:51
In Dortmund wird seit Monaten in einer Weise gearbeitet, die sich grundlegend von der Zeit davor unterscheidet. Es gibt neue Gruppen, neue Netzwerke, neue Konzepte die umgesetzt werden. Das es auch immer öfter zu militanten Aktionen kommt, ist lediglich ein Nebeneffekt davon.
Fest steht jedenfalls dass die Dortmunder Nazis den Dortmunder Antifas in rein gar nix "über" sind, was sich in den letzten Monaten zu genüge gezeigt hat. Man müsste die Entwicklung eben nurnmal ein bischen mitverfolgen, anstatt lächerliche und von Unwissenheit geprägte Kommentare bei Indy zu schreiben.

Wenig Hirn, aber Testosterone

Antifa 10.05.2010 - 18:52
Und hat eure tolle Aktion jetzt an dem Wahlergebnis was gerüttelt?
Ohne Konzepte fällt euch doch nur Gewalt ein.

Wahlergebnisse zu Dortmund hier:
 http://wahlen.digistadtdo.de/ergebnisse/landtag2010.html

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 7 Kommentare an

Ja September — egal

Oh wie toll — Mindener