Openposting-Archiv

Eine Nachricht von Anonymous.

Anonymous 17.12.2010 - 18:04
Sei gegrüßt. Wir sind Anonymous. Vieles wurde in den letzen Tagen gesagt, nicht alles davon war fair und zutreffend. Wir würden gerne ein paar Missverständnisse aus der Welt räumen.

7.Tag in Folge Riots gegen Mülldeponie

Keratea, Attika 17.12.2010 - 17:59
Bild Griechenland ist von der EU zu heftigen Geldstrafen von mehreren Hundert Millionen Euro wegen seiner 400 (früher 2000) illegalen Mülldeponien verknackt worden. Deshalb müssen möglichst schnell neue "legale", angeblich sichere Deponien eingerichtet werden, natürlich geht es dabei auch um Subventionen und oft sind geplante Deponien erstaunlicherweise bereits vor Fertigstellung voll. Dagegen rebelliert die betroffene Bevölkerung Ostattikas massiv, u.a. auch weil die Gegend um Keratea unter archäologischen Schutz gehört. Obwohl ein Gericht Baustopp verfügte, greifen Aufstandsbekämpfungstruppen weiterhin die Bevölkerung an.
Keratea ist etwa zehn Kilometer östlich des Athener Flughafens an der Strasse zur Hafenstadt Lavrion gelegen. Eventuell ist diese Verbindung von den Ungehorsamen bedroht, auch die Stromversorgung von Athen, da dort ein wichtiges Umspannwerk liegt.
Die Kämpfe sind heftig und halten bereits seit einer Woche an, es sind etwa 600 Aufstandsbekämpfer und 1000 reguläre Polizeitruppen im Einsatz.

Kalender mit Motiven aus der Hafenstrasse

pjotr 17.12.2010 - 16:15
Bild Für alle die noch einen Kalender für das Jahr 2011 suchen.
 http://www.youtube.com/watch?v=kxhysQXyj_M

9 1/2 Jahre für den "Führer der Vermummten"

Griechenland 13.12.2010 17.12.2010 - 15:43
Bild Terrorurteil gegen Hinkenden gegen angeblichen "Führer der Vermummten" von Saloniki
Gericht reduzierte von 15 Jahren
Der Beweis für seine "Rädelsführerschaft" war die angebliche Tatsache, daß er bei Krawallen am 6.12.2009 als Einziger unvermummt war!

SOLIDARITÄT MIT CHRISOVALANTIS POUZIARITIS

[L] Überraschung am größten Adventskalender

BgAL 17.12.2010 - 15:28
Bild Auch das Bündnis gegen Atomkraft Leipzig beteiligte sich am deutschlandweiten Anti-Atom-Flashmob am 16.12.2010. Allerdings nicht wie aufgerufen um 18:30 Uhr, sondern bereits zwei Stunden früher.

Offenbach: Demo gegen reaktionäre Ideologien

(muss ausgefüllt werden) 17.12.2010 - 14:21
Bild Spätestens seit dem Naziaufmarsch, den die hessische NPD im Dezember 2007 in Offenbach durchführte, sind die bereits vorher existenten Nazi-Strukturen nicht mehr zu leugnen.

[EF] autonome Aktionsgruppen stoppten Castor

Warte Gleis 17.12.2010 - 11:42
Bild 80-100 Aktivist_innen aus Thüringen gelang es in der Nacht zum Mittwoch den Castortransport auf seinem Weg in das Zwischenlager Nord bei Lubmin als erste an der Strecke zum stehen zu bringen. Organisiert in autonomen Aktionsgruppen ging es in der Nähe von Erfurt an mehreren Stellen an die Schiene, so dass es einer Gruppe von etwa 15 Menschen gelang den Castor zum Stehen zu zwingen. Andere Gruppen brachten ihn mindestens zum abbremsen!

Polizeigewalt Frankfurt/Main

Franky 17.12.2010 - 09:30
Bild In der Nacht zum 16. Dezember wurde ein Filmteam in einer Frankfurter Kneipe von Bullen überfallen und brutal zusammengeschlagen. Das Team dreht momentan Szenen für das fanbasierte satirische Filmprojekt "Iron Sky". Hier die dokumentation eines Augenzeugenberichts (englisch)

ruhr 2010 finale - ohne uz dortmund

uzdo 17.12.2010 - 04:08
Bild Am 18.12 wird das Dortmunder U bereits zum dritten Mal eröffnet und das Spektakel der Kulturhauptstadt Ruhr.2010 damit beendet. Was sich 2010 in Dortmund wie gewandelt hat, ist eine zweifelhafte Frage: Für ein Z hat es 2010 nur temporär gereicht. Was bleibt, sind ein U Leuchtturm, leere Worthülsen von kreativer Veränderung und leere Museen wie das am Ostwall (MaO). Nach der strikt konditionierten Nutzung des MaO am 04./ 05.12 hat die Initiative UZDO beschlossen, sich nicht erneut den städtischen Auflagen zu unterwerfen und diese an ihr Publikum weiterzureichen. In einer Zwangsjacke lässt sich schlecht etwas bewegen. Mit Kreativität hat das nichts zu tun. Mit Wandel sowieso nicht.

Pressemitteilung der Hirsch-Q zum 12.12.2010

Hirsch-Q 17.12.2010 - 03:13
Pressemitteilung der Gaststätte Hirsch-Q zum Naziangriff vom 12.12.2010:

Vogtland: Kurzer Jahresrückblick

Medienkollektiv Vogtland 17.12.2010 - 01:39
Bild In diesem Jahr, in dem vor allem gegen Linke und NazigegnerInnen Stimmung gemacht wurde, blicken wir aus antifaschistischer Sicht mal auf das Vogtland zurück.

Stellungnahme zum Fall "Simon Brenner"

www.kritische-initiative.de 17.12.2010 - 01:20
Stellungnahme der K.I. zum Fall „Simon Brenner“



Erst jetzt, nach fünf Tagen sehen wir uns in der Lage, Stellung zu den Vorfällen zu beziehen. Die Ausforschung unserer studentischen Gruppe durch einen Spitzel des LKA war für uns traumatisierend. Es ist schockierend, dass Polizei und Staat so weit gehen, so tief in unser Leben einzugreifen. Es wurde nicht nur eine Identität gefälscht, der Ermittler wurde eingesetzt um sich mit uns anzufreunden.

Das solche Praktiken wieder in Deutschland angewendet werden ist bezeichnend.

Basic rights breached for nuclear transport

Anti-Atom-Bündnis Nordost & Diet Simon 16.12.2010 - 23:21
Authorities breach basic rights to enforce German nuclear transport

People have protested in more than 100 German cities against yet another rail consignment of nuclear waste as police and other authorities broke all kinds of constitutional rights to ram it through in wintry chaos to the Baltic seaside resort of Lubmin.
Four caskets (CASTORS) of waste, created in Germany but taken to France for processing, was railed through the two countries from Cadarache to Lubmin on the Baltic coast, right in the middle of a popular seaside tourist region.

Castor steht vor Blockade!!!

AktivistInnen im Münsterland & Robin Wood 16.12.2010 - 21:42
Liebe FreundInnen, mitten im Winterchaos wurde der Castor heute nach Greifswald gejagt, doch seit mehreren Stunden geht gar nichts mehr: Erst waren 250 Leute auf den Schienen, dann seilte sich Greenpeace von einer Brücke ab und nun haben sich zwei Robin-Wood-Aktivisten einbetoniert - seit fast fünf Stunden bastelt die Polizei schon erfolglos. Anscheinend haben die ein Zelt über den Blockierern gebaut, damit die eisige Kälte draußen bleibt. Und langsam schneit die Strecke völlig zu. Weniger gelassen geht die Polizei allerdings mit einigen Gefangenen um: Robin Wood berichtete, einer ihrer Leute sei geschlagen worden und die grüne Landtagskandidatin und Demo-Anmelderin Ulrike Berger "sitzt" laut taz in einer 0,5 m² Zelle, weil sie der Polizei "zu aufmüpfig" wurde. Insgesamt sind 150 Leute in der Gesa in Wolgast, draußen an der Strecke sind noch Mahnwachen, die z. T. auch von der Polizei völlig abgeriegelt werden.

[Bensheim] Schöne Bescherung!

Initiative Jukuz Maraldo 16.12.2010 - 21:16
Bild Bensheim 16.10.2010: Die letzte Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bensheim im Jahr 2010 wurde von 10 gut gelaunten Weihnachtsmenschen besucht. Kurz nach Beginn der Sitzung betraten die rotgekleideten Jukuz-Aktivist_innen den Raum, und sorgten für eine kurze Unterbrechung der sonst so langweiligen Veranstaltung.

[Dortmund] Antifaschisten verurteilt

DortmunderIn 16.12.2010 - 20:16
Am Ende des 2.Verhandlungstages hat das Amtsgericht Dortmund heute 2 Antifaschisten aus Dortmund wegen gefährlicher Körperverletzung zu 8 Monaten Haft verurteilt, welche auf 3 Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurden.
M. & C. wurden Ende Juli in der Dortmunder Nordstadt festgenommen, unter dem Vorwurf kurz zuvor an einem Angriff auf 3 Nazis teilgenommen zu haben.

Lubmin-nix-da

Anti-Atom-Bündnis NordOst 16.12.2010 - 20:13
Stellungnahme des Anti-Atom-Bündnis Nordost: Deutliche verstärkte Proteste um Greifswald und entlang der ganzen CASTOR – Strecke

Interview mit der Kampagne "Nulltarif"

Bolle 16.12.2010 - 19:58
Interview mit zwei Aktivistinnen der Kampagne „Nulltarif sofort!“ aus Düsseldorf

Abschiebung aus dem Frauenhaus Kassel

Ashtray 16.12.2010 - 19:14
In der Nacht von Sonntag auf Montag (12./13.12.2010) wurde eine Frau von der Polizei aus dem Frauenhaus Kassel geholt und inhaftiert. Am nächsten Tag wurden ihre beiden Kinder abgeholt und eine sofortige Abschiebung durchgeführt.

BUND protestiert gegen Castor

Arndt Müller 16.12.2010 - 18:43
Bild +++Anti-Castor-Proteste in Schwerin / BUND fordert Einstellung der Castor-Transporte nach Mecklenburg-Vorpommern und sieht schweren Imageschaden für das Land+++
Bei der heutigen Durchfahrt des Castor-Transportes durch Schwerin um 10.55 Uhr zeigten Schweriner BUND-Mitglieder und etliche Passanten unmittelbar an der Bahnstrecke Flagge und demonstrierten an der Strecke mit Bannern und Transparenten.
<< 4297 / 4298 >>