gefahren gebiete gefährden

keine namen und strukturen 07.01.2014 18:49 Themen: Repression
Solifoto gegen das Gefahrengebiet in HH.
Am späten Montag trafen sich in Hannovers Nordstadt spontan um die 30zig Menschen um ihre Solidarität mit den Menschen zu zeigen, welche von der Repression des Gefahrengebietes in Hammburg betroffen sind. Uns ist dabei bewusst, dass das Gefahrengebiet teil eines Kampfes der Herschenden Hammburger Klasse gegen die ist, welche sich für die Rote Flora, die Flüchtlinge aus Lampedusa und für ein Recht auf Stadt einsetzen. Lasst euch nicht durch Polizeigewalt, Diskussionen über Schusswaffengebrauch oder die Aussetzung jeglicher (achso tollen) Demokratischer Rechte unter kriegen. Wir stehen hinter euch und werden immer da sein wenn ihr uns braucht. Bis die Scheise vorbei ist.

Auf dem Transpi steht, leider schwer zu erkennen : Gefahren Gebiete Gefährden

Unsere Solidarität gegen ihre Repression
Anna und Arthur halten die Fresse
Rote Flora bleibt Besetzt
Refugees Welcome



Ps. kommentare über die beziehung zwischen der Person welche das foto gemacht hat und die kamera sind überflüssig.
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

SchönSchön.

... 07.01.2014 - 20:23
"Ps. kommentare über die beziehung zwischen der Person welche das foto gemacht hat und die kamera sind überflüssig."

Damit habt ihr die pendantisch-krämerhaften Indymedia-Sesselfurzer die Show gestohlen Genossen. ;)

Natürlich wären klarere Bilder aussagekräftiger aber die Aktion sollte im Vordergrund stehen. Schönet Ding.

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige den folgenden Kommentar an

foto — @...