ALF greift Air France Büros in Paris an

stop vivisection now!!! 13.12.2013 01:21 Themen: Antirassismus Biopolitik Soziale Kämpfe Ökologie
Aktivist*innen der Animal Liberation Front (ALF) haben in der Nacht des 09. Dezember 2013 in Paris mehrere Büros der französischen Fluglinie Air France angegriffen. Bei den Aktionen wurde erheblicher Sachschaden angerichtet. Die Türschlösser wurden verklebt, die Wände mit Farbe und Kunstblut beschmiert und Slogans gegen Tierausbeutung hinterlassen.

Die Aktion war Teil der weltweiten Aktionswoche Air France / KLM und deren Zusammenarbeit mit der Tierversuchsindustrie. Die durchgeführten ALF-Aktionen richteten sich aber auch explizit gegen die Abschiebepraxis der Fluglinie, gegen die rassistischen Arbeitsbedingungen und die zunehmende Klimakatastrophe verursacht durch Airlines wie Air France.
Aktivist*innen der Animal Liberation Front (ALF) haben in der Nacht des 09. Dezember 2013 in Paris mehrere Büros der französischen Fluglinie Air France angegriffen. Bei den Aktionen wurde erheblicher Sachschaden angerichtet. Die Türschlösser wurden verklebt, die Wände mit Farbe und Kunstblut beschmiert und Slogans gegen Tierausbeutung hinterlassen.

Die Aktion war Teil der weltweiten Aktionswoche Air France / KLM und deren Zusammenarbeit mit der Tierversuchsindustrie. Die durchgeführten ALF-Aktionen richteten sich aber auch explizit gegen die Abschiebepraxis der Fluglinie, gegen die rassistischen Arbeitsbedingungen und die zunehmende Klimakatastrophe verursacht durch Airlines wie Air France.





In einem Bekenner*innenschreiben übernahmen die ALF-Aktivist*innen die Verantwortung für die Aktionen und kündigten an solange wieder zu kommen, bis Air France endlich die Verbindungen zur internationalen Tierversuchsindustrie beendet.

Fotos von den Aktionen bzw. den Beschädigungen in Paris gibt es hier:



Bekenner*innenschreiben deutsche Übersetzung:
 https://linksunten.indymedia.org/de/node/101351
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen