Freiheit für Marina und Ailén!

ArcoIris 27.01.2013 15:42 Themen: Gender Repression Weltweit
Die beiden Schwestern, 20 und 21 Jahre alt, sind seit einem Jahr und elf Monaten im Gefängnis in La Plata (Argentinien) in U-Haft, da sie sich gegen einen Vergewaltiger verteidigten.
Am 19. Februar 2011 bedrohte ein Nachbar der Frauen, Juan Legizamon, Ailén mit einer Feuerwaffe und versuchte, sie zu vergewaltigen. Marina nahm ein Küchenmesser und attakierte den Mann, um ihre Schwester zu befreien.
Der Täter - laut NachbarInnen "ein bekannter Drogenhändler" im Viertel Sanguinetti (Moreno) - verbrachte nur einige Tage im Krankenhaus und lebt dank seiner "Verbindungen" (unter anderem zur Polizei) weiterhin auf freiem Fuß. Die beiden Schwestern hingegen sollen wegen versuchten Totschlags verurteilt werden.
Weiterhin erlitten Marina und Ailen seither im Gefängnis unzählige Male körperliche und psychische Misshandlung.

Kommenden Dienstag, den 29. Januar 2013, wird im Gericht von Moreno entschieden, ob die U-Haft als sog. Hausarrest fortgeführt wird.
Für den 18. März 2013 ist der Verhandlungstermin angesetzt. Marina und Ailen drohen 7 weitere Jahre im Knast!



Der Fall von Marina und Ailen ist in Argentinien kein Einzelfall. Die Mehrheit der Gefängnisinsassen sind aus den ärmsten Vierteln des Landes.
Da die Polizei einen großen Teil des Drogenhandels und der Prostitution regelt, Jugendliche zu Raubüberfällen zwingt, Schutzgeld erpresst etc., sitzen die wirklich Kriminellen nicht hinter Gittern. Die Gefängnisse dienen nicht der Gerechtigkeit. Sie sind nur ein weiteres Mittel der Unterdrückung.
In der letzten Zeit stiegen weiterhin die Zahlen des "gatillo facil" (Fälle in denen die Polizei aus faschistischen Gründen wie der Hautfarbe, Kleidung und des Wohnens in Slums/ Armut, vor allem Jugendliche erschießt). Durchschnittlich alle 28 Stunden wird eine Person durch "gatillo facil" in Argentinien umgebracht. Seit dem Ende der Militärdiktatur 1983 gab es mehr als 3000 bekannte Fälle.


Da der Artikel sehr knapp verfasst ist, bei jeder Art von Fragen oder Ergänzungs-/ Ausführungswünschen bitte eine Mail an  arcoiris@lavabit.com!
Public Domain Dedication Dieses Werk ist gemeinfrei im Sinne der Public Domain
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen