[HH] Erinnerung an Alexandros Grigoropoulos

Anonym 09.12.2012 00:57 Themen: Antifa Repression Soziale Kämpfe Weltweit
Vor vier Jahren am 06.12.2008 wurde in Athen der 15 Jährige Alexandros Grigoropoulos von einem Bullen feige erschossen. Dieser Mord war der Auslöser für wochenlange Unruhen in Griechenland und Europaweit.Heute vier Jahre später, haben wir ihn noch nicht vergesssen und am 06.12.2012 mit einer Transpiaktion an seinen Tod erinnern.
Alexandros ein einfacher junger Mensch mit Träumen und Hoffnungen, wurde je aus dem Leben gerissen. Es war der 6. Dezember 2008 im Athener Stadtteil Exarchia. Als eine Polizeistreife an einem kurdischen Lokal vorbei fuhr, machten sich die Jugendlichen einen Spaß und verarschten die Bullen. Kurz darauf stiegen die Bullen aus und bewegten sich in Richtung der Gruppe um Alexandros, es gab eine verbale Auseinandersetzung, die Alexandros mit seinem Leben bezahlen musste. Der Bulle Epaminondas Korkoneas zog seine Waffe und erschoss unseren Genossen Alexandros.
[B]DAS WAR MORD![/B]

Die staatlichen Medien versuchten das Ganze zu verdrehen, es wurde behauptet das Alexandros zusammen mit seinen Freunden Steine und Flaschen auf das Bullenauto geworfen habe. Der Bulle habe daraufhin zwei Wahnschüsse abgegeben von denen ein Querschläger Alexis tödlich verletzt, alles nur ein tragischer Unfall... so die Medien. Wenn es ein Querschläger gewesen sein sollte, also nur ein Unfall warum gingen die Bullen dann einfach weg und ließen Alexandros liegen? Weil es kein Querschläger war, der Alexandros traf, sondern ein gezielter Schuss auf einen 15 Jahre alten jungen. In derselben Nacht versammelten sich in Griechenland überall Junge Menschen um ihre Wut und Trauer über diesen feigen Mord auf die Straße zutragen und lieferten sich Heftige Straßenschlachten mit den Bullen.

Auch über diese Nacht hinaus versammelten sich wochenlang Menschen um ihrer Wut freien Lauf zulassen, immer wieder kam es in dieser zeit zu heftigen Zusammenstößen zwischen den Demonstranten und Bullen, die sich auch nicht darum scherten das Faschisten jagt auf diese Menschen machten. Sie nahmen die Faschisten sogar noch in Schutz und machten mit ihnen gemeinsam Jagd auf Demonstrant_innen. Doch nicht nur in Griechenland, in Ganz Europa kam es in der linken Szene zu Aufständen. Auch in Hamburg und Berlin lieferten sich Autonome Straßenschlachten mit den Bullen. Besetzten Bullenreviere und das griechische Konsulat in Berlin.

[B]Wir wollen nicht, dass der Tod von Alexis in Vergessenheit gerät.
Wir vergessen nie![/B]

Der Tod von Alexandros Grigoropoulos durch Staatliche Repression ist nur einer von vielen über den wir heute schreiben, nicht zu vergessen: Carlo Giuliani, Oury Jalloh und die vielen anderen, die durch staatliche Gewalt ums leben kamen. Wenn Bullen Morden Stellen wir uns Quer!Kein Vergeben kein Vergessen Sie erschießen einen doch gemeint sind wir alle.

[B]NO JUSTICE NO PEACE, FIGHT THE POLICE[/B]
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Zusammenfassung 6.12. Griechenland

Name 09.12.2012 - 15:04
Kurze Zusammenfassung der Ereignisse am vierten Jahrestag der Ermordung von Alexis in Griechenland:  http://agona.blogsport.de/

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 2 Kommentare

Warnschuss

Macker 09.12.2012 - 12:07
"zwei Wahnschüsse abgegeben"

Leute ... Warnschuss muss es heißen ... :-) Der Wahnschuss ist wohl sowas wie ein Sockenschuss :-D

Wie wärs denn mal wieder mit einem gepflegten Riot in HH? 1.Mai und Schanzenfest waren ja nicht so prickelnd.

Schade.

acab 12.12.2012 - 18:07
Schade das es nur eine "Transpiaktion" gab, man hätte auch was größeres draus machen können ;)