Naziaufmarsch am 1.09 in Dortmund?!

egal 30.08.2012 20:26 Themen: Antifa
Aktuell klagen die Nazis beim Bundesverfassungsgericht gegen das Verbot. Schon zweimal wurde dem Anmelder des Aufmarschs in den Jahren zuvor Recht gegeben und das Verbot aufgehoben. Allerdings fällt das Bundesverfassungsgericht eine Entscheidung meistens erst am Tag der Demonstration.

Das Verbot des NW-Dortmund hat zu einer bundesweiten Solidaritätsbekundung und "Jetzt erst recht!"-Stimmung innerhalb der Naziszene geführt. Deshalb kann man mit einer höheren Teilnehmerzahl als in den Jahren zuvor rechnen.

Des Weiteren rufen die Nazis bundesweit dazu auf auch bei einem weiter bestehenden Verbot nach Dortmund zu kommen und "spontan zu sein...". Wenn das Verbot also nicht vom Bundesverfassungsgericht gekippt wird ist mit spontanen Zusammenkünften von Nazis im Stadtgebiet Dortmund zu rechnen.

Es wäre fatal sich nun auf dem gerichtlichen Verbot auszuruhen, nicht anzureisen und den Nazis die Straße am Antikriegstag in Dortmund zu überlassen!

Ergänzungen erwünscht!

Von Berlin wird am 1. September ein Bus nach Dortmund fahren. Es gibt noch Tickets im Red Stuff.

Aktuell klagen die Nazis beim Bundesverfassungsgericht gegen das Verbot. Schon zweimal wurde dem Anmelder des Aufmarschs in den Jahren zuvor Recht gegeben und das Verbot aufgehoben. Allerdings fällt das Bundesverfassungsgericht eine Entscheidung meistens erst am Tag der Demonstration.

Das Verbot des NW-Dortmund hat zu einer bundesweiten Solidaritätsbekundung und "Jetzt erst recht!"-Stimmung innerhalb der Naziszene geführt. Deshalb kann man mit einer höheren Teilnehmerzahl als in den Jahren zuvor rechnen.

Des Weiteren rufen die Nazis bundesweit dazu auf auch bei einem weiter bestehenden Verbot nach Dortmund zu kommen und "spontan zu sein...". Wenn das Verbot also nicht vom Bundesverfassungsgericht gekippt wird ist mit spontanen Zusammenkünften von Nazis im Stadtgebiet Dortmund zu rechnen.

Es wäre fatal sich nun auf dem gerichtlichen Verbot auszuruhen, nicht anzureisen und den Nazis die Straße am Antikriegstag in Dortmund zu überlassen!

Ergänzungen erwünscht!

Von Berlin wird am 1. September ein Bus nach Dortmund fahren. Es gibt noch Tickets im Red Stuff.

Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Antifa Radio Dortmund

Radionista 30.08.2012 - 20:40

ANTIFARADIO AUS DORTMUND


Hintergrundberichte ★ Liveberichterstattung ★ Lesungen ★ Interviews ★ Musik



★ 27. - 30.8.2012 19-22h★
jeweils abends live vom Antifa-Camp im Exil

★ 31.8 & 1.9.2012 Fr. 15-22h / Sa. 10h - open end★
Live von allen Protesten


Direktlink:  http://antifaradio.nadir.org:8000/mz.ogg.m3u

xxx

xxx 30.08.2012 - 20:48
Offenbar wurde den Faschisten heute auch eine Versammlung erlaubt:

 http://www.ruhrnachrichten.de/lokales/dortmund/Nazi-Demonstration-am-Bahnhof-Stadthaus;art930,1750916

Könnte also gut sein, dass es von Anmeldern die nichts mit dem NWDO zu tun haben, zu "Ersatz"-Anmeldungen am Samstag kommt...

So isses

genau 31.08.2012 - 07:30
@ xxx

Die Kundgebung war, wie du schon richtig vermutet hast, nicht vom NWDO angemeldet sondern von der JN, daher auch erlaubt worden.

Beschluss des OVG online

name 31.08.2012 - 09:29
Der Beschluss des OVG wurde jetzt im Ganzen veröffentlicht. Die Nazis werden von einem Rechtsanwalt Stefan Herbert aus Hamburg vertreten.
 http://www.ruhrnachrichten.de/storage/med/ruhrnachrichten/pdf/12358_120830_OVG_Eilbeschwerdebeschluss_1017862.pdf

Naziaufmarsch bleibt verboten !

ausgefüllt 31.08.2012 - 13:01
Das Bundesverfassungsgericht hat das Verbot der Nazi-Kundgebung heute und der Nazi-Demo morgen in Dortmund bestätigt.
 http://www.welt.de/newsticker/news3/article108901783/Bundesverfassungsgericht-bestaetigt-Verbot-von-Neonazi-Demos.html
Die antifaschistischen Demonstrationen in Dortmund werden trotzdem stattfinden!
Die Nazis rufen in ihren Netzwerken teilweise zu "dezentralen Aktionen" auf,erfahrungsgemäß stehen insbesondere die Städte Berlin, Leipzig und der Raum Hannover-Celle im Focus.

Demo 11 Uhr

... 31.08.2012 - 20:05
Kommt morgen zahlreich zur Antifa Demo!! 11 Uhr U-Bahnhof Hörde!
Spontane Nazikundgebungen in Dortmund und Umfeld sind möglich!