Anmerkung der Moderationsgruppe: Trotz der Bitte, de.indymedia.org zum Veröffentlichen von eigenen Berichten und selbst recherchierten Reportagen zu nutzen, wurde hier ein Text aus einer anderen Quelle, ein Flugblatt, eine Presseerklärung oder eine Stellungnahme einer Gruppe reinkopiert.
Es ist nicht das Ziel von Indymedia ein umfassendes Infoportal mit Kopien möglichst vieler vermeintlich wichtiger und lesenswerter Texte anzubieten. Indymedia will eine Plattform für engagierte MedienmacherInnen und ihre eigenen Inhalte bieten. Die strategische Zweitveröffentlichung von Texten gehört nicht zu den Zielen dieses Projektes.
Bitte lest zu diesem Thema auch die Crossposting FAQ.

[B] Spontankonzert: KvU muss gerettet werden!

Nancy Spungen 29.04.2012 14:08 Themen: Freiräume Indymedia Kultur Soziale Kämpfe Weltweit
An einem Samstag im April: Spontankonzert im Mauerpark für den Erhalt der KvU (Kirch von Unten). KvU muss gerettet werden! Sid Vicious lebt - Gentrifidingsbums ist Moppelkotze!
Im Schatten des Banners "OHNE PROBERAUM WIRD'S NICHT BESSER - KVU MUSS GERETTET WERDEN!" versammelten sich rund 77 Sympathisanten der KvU am gestrigen Samstag, den 28. April 2012 und ließen sich von einem Überraschungskonzert von eingen der Bands aus dem KvU-Proberaum beschallen.
Irritierte Passanten, Touristen und später auch Polizisten ließen sich diesen Radau gefallen und im folgenden Flyer erklären.

HALT!
Wir sind heute hier, weil uns unsere Proberäume geklaut werden sollen!
Wir sind Freunde und Sympathisanten der K.v.U. und Bands, die dort proben. Die K.v.U. ist ein sozialer Freiraum, in dem sich Menschen unabhängig von ihrem Geldbeutel verwirklichen können. In der K.v.U. finden vielseitige Aktivitäten statt, z.B. Lesungen, Sport, Schülernachhilfe, Theater, Bandproben, Konzerte und vieles andere.

Zum Unglück vieler Besucher und Freunde der K.v.U. werden ab dem 31.12.2012 die Mietverträge vom Vermieter nicht weiter verlängert. Stattdessen gibt es Sanierungspläne, die ein weiteres Bestehen der K.v.U. in diesen Räumen nicht möglich machen. Wenn dies geschieht, geht uns ein Ort verloren, in dem wir und auch andere sich unkommerziell und kreativ verwirklichen können. Somit muss schon wieder ein sozialer Raum den Profitinteressen einzelner im Prenzlauer Berg weichen und so kommen wir der sozialen Verwahrlosung und dem Verlust von Lebensqualität wieder einen Schritt näher.

NEIN! Das wollen wir euch wirklich nicht zumuten. Denn, das, was euch erwartet seht ihr hier: Wir werden uns (Spiel-) Plätze, Parks, U-Bahnen und die Straßen zurück erobern und es wird vorbei sein mit der dörflichen Ruhe im schönen Prenzlauer Berg. Heute machen wir es uns schon mal im Mauerpark gemütlich und proben LIVE!

UNKRAUT VERGEHT NICHT!
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Das Ende vom Lied..

Sid V. 29.04.2012 - 14:19
.. achja, selbstredend wurde die Veranstaltung von der Polizei und der Bürgerwehr beendet.

erste Fotos:
 http://thank-you-so-much-for-reading.blogspot.de/2012/04/uberraschungskonzert-im-mauerpark.html

Das Ende vom Satz...

Nancy S. 29.04.2012 - 14:22
..achja, "Kirche von Unten" heißt das Ding. (erster Satz)

mehr

Info 29.04.2012 - 14:54
Weitere Infos zu den Eigentumsverhältnissen:  http://kvu.blogsport.de/category/vermieterstress/
Website der KvU:  http://kvu-berlin.de
Video zur aktuellen Situation:  http://vimeo.com/37393078

Selbstverständlich erklären wir unsere Solidarität auch allen anderen bedrohten Projekten in Berlin und überall!

KvU und Linie bleibt!

Video

Video 30.04.2012 - 14:54

noch ein

video 01.05.2012 - 14:09

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 2 Kommentare an

Zu früh beendet — xxxyy