Dresden: OVG bestätigt defacto Verbot

ra0105 11.02.2011 22:23 Themen: Antifa
Nach mehreren übereinstimmenden Medienberichten haben die Organisatoren der 'Täterspuren' nun auch vor dem Oberverwaltungsgericht in Bautzen verloren. Zusammen mit einer Veranstaltung der Grünen wurde ihr Veranstaltungsort auf die Neustädter Seite verlegt. Skandalös ist dabei, dass die 'Täterspuren' an konkreten Orten aufzeigen sollten, dass die sächsische Landeshauptstadt im Dritten Reich, um es zurückhaltend auszudrücken nicht nur Opferrolle inne hatte.
Obwohl sowohl örtlich als auch zeitlich ein nicht unerheblicher Abstand zwischen Teilen des Rundganges 'Täterspuren' liegt und die Nazidemonstration durch einen Bahndamm von der Altstadt abgetrennt ist, soll trotzdem die Elbe als Trennlinie fungieren. Dagegen wollten die Veranstalter vorgehen. Gegen die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes können keine Rechtsmittel mehr eingelegt werden. Allerdings besteht die Möglichkeit eines Ganges vorm BVG.

Kritische Auseinandersetzung mit dem Gedenkdiskurs sollen wohl aus der Innenstadt vertrieben werden. Ambivalente Folgen wird dies aller Voraussicht nach für die Menschenkette haben. Zwar dürfte sie sich über zusätzliche Teilnehmer freuen, jedoch dürften diese eben jene eher kritisch begleiten.

Infos rund um den 13. / 19. Februar:
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Dresden Nazifrei mobilisiert weiter!

DDNF 12.02.2011 - 10:39
Mahngang „Täterspuren“ beginnt weiterhin um 11 Uhr am Comeniusplatz

Die Stadt Dresden hat am Freitag weitere Anmeldungen in der Nähe des Naziaufmarschs und damit Proteste in Hör- und Sichtweite untersagt. Wir rufen trotzdem für 11 Uhr zu einem Treffpunkt an der Hochschule für Technik und Wissenschaft auf. Wir lassen uns von der Stadt Dresden unser Recht auf entschlossenen Protest gegen die Nazis nicht verbieten.

Auch der vom Oberverwaltungsgericht (OVG) Bautzen für die Altstadt untersagte Mahngang „Täterspuren“ wird wie geplant um 11 Uhr am Comeniusplatz starten. Das OVG war am Freitag der Argumentation der Stadt Dresden gefolgt und hat mit der Begründung des Schutzes des Naziaufmarschs eine Erinnerung an Dresdner Nazitäter untersagt.

Des Weiteren richtet das Bündnis am UFA Kino (Kristallpalast) ab 14 Uhr einen Infopunkt ein, der auch als erster Anlaufpunkt für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Menschenkette dienen soll. Unser Ziel ist es, möglichst vielen Menschen eine Teilnahme an Protesten in Hör- und Sichtweite zu ermöglichen.

www.dresden-nazifrei.com
www.wap.dresden-nazifrei.com
twitter.com/dd_nazifrei

Aktionsradio:
UKW:98,4 & 99,3 (Coloradio)
13.2. ab 12 Uhr
19.2. ab 12 Uhr
Stream:www.coloradio.org (rechts oben "jetzt hören”)

Infotelefon:
0351 – 41 88 99 70

Sanitelefon:
01775199242

Ermittlungsausschuss:
0351 – 89 960 456 (Der EA ist kein Infotelefon! Bitte nur anrufen um Namen und Vorwürfe von Festgenommenen zu melden, nichts anderes!)

Letzte Infos in NRW

Dresden Nazifrei / NRW 12.02.2011 - 13:44
Für die Mobilisierung aus Nordrhein-Westfalen finden noch drei Infoveranstaltungen statt:
# 14.02.2011 – Essen: 19 Uhr, Antifa-Abend, Hoffnungsstraße 18
# 15.02.2011 – Aachen: 19 Uhr, Linkes Zentrum, Augustastr. 69
# 16.02.2010 – Düsseldorf: 19 Uhr, Linkes Zentrum, Corneliusstr. 108

Die Plätze für die rund 20 Busse, u.a. aus Bielfeld, AAchen, Köln, Düsseldorf und Münster sollen nahezu alle weg sein. Infos zu Bussen hier:  http://nrwdresden.blogsport.de/anreise-busse/

mit vereinten kräften

verhindern 12.02.2011 - 15:45
den 13. und 19. für die nazis zum desaster werden lassen

 http://www.flickr.com/photos/rassloff/4354643722/

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 3 Kommentare an

auf nach dresden — freakazoid