[B] Freiheit für Thomas

die Schreiber 11.09.2010 17:44 Themen: Repression Soziale Kämpfe
Festnahme eines Genossen und anschließende Medienhetze
Am gestrigen Freitag den 10.09.2010, gegen vier Uhr morgens, zersplitterte die Haustür unseres Genossen Thomas. Barfuß und in Unterhose verhafteten ihn Zivilfahnder des LKA (PMS links) direkt aus dem Bett heraus. Seine Hände und Füße wurden zur „Spurensicherung“ in Alufolie gesteckt und er anschließend den „zufällig“ anwesenden Pressefotographen vorgeführt.
Darauf folgte eine gründliche Hausdurchsuchung mit Beschlagnahmung einiger persönlicher Gegenstände und dem Abtransport des Genossen nach Moabit, wo er dem Haftrichter vorgeführt werden sollte.
Stunden später veröffentlichten die Bullen dann eine Presseerklärung in der sie Thomas vorwarfen er hätte versucht, in seiner Straße, ein Auto zu flambieren. Die einschlägig bekannten Hass-Medien (BZ, Bild, Kurier, Abendschau etc.) phantasierten noch am gleichen Tag vom „Autozündler“ der „auf frischer Tat ertappt“ worden sein soll. Und die Lügen und Verdrehungen nehmen kein Ende. So erfand die Bildzeitung kurzerhand einfach eine „politisch motivierte Vorstrafe“ um ihrem publizierten Meinungsbild vom „linken Hassbrenner“ zu entsprechen.
Das die abgedruckten Fotos eigentlich dem gesamten Konstrukt vom „auf frischer Tat ertappten“ widersprechen, ging im Freudentaumel über den angeblichen Polizeierfolg natürlich unter. Der angeblich beschädigte PKW wird mit vollem Stolz präsentiert, obwohl man an diesem keinerlei Brandspuren erkennen konnte. Vielmehr sah es so aus, als ob einem Berliner Bereitschafsbullen sein Koksbeutelchen explodiert wäre.
Fazit des ganzen Schmierentheaters von Bullen und Presse, ist ein erneuter Versuch mit aller Gewalt eine Vorverurteilung herbeizureden und im Bezug auf die anstehenden Veranstaltungen zum Intersquat-Festival den legitimen Widerstand gegen die herrschenden Verhältnisse zu kriminalisieren. Dieser Hetze von Bullen und Medien heißt es sich entschlossen entgegen zu stellen.


Getroffen hat es einen, gemeint sind wir alle.
Freiheit für Thomas und alle politischen Gefangenen!

Presselinks:
BZ.:  http://www.bz-berlin.de/tatorte/polizei-nimmt-auto-zuendler-fest-article974138.html
Abendschau:  http://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/archiv.media.!etc!medialib!rbb!rbb!abendschau!abendschau_20100910_1.html
Bildzeitung: Druckausgabe vom 11.09.2010
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Koks verloren

23. EHU sucht 11.09.2010 - 18:05
Das hätte für die ganze Hundertschaft gereicht ,jetzt müssen sie doch wieder den Quarzsand aus ihren Handschuhen rotzen

falsches bild

muss ausgefüllt werden 11.09.2010 - 18:42
Der verlinkte Bericht vom rbb zeigt das Bild eines komplett ausgebrannten Wagens, der rein gar nichts mit dem Vorfall zu tun hat. Mal wieder ein schönes Beispiel für objektive Berichterstattung...

Mehr Bilder

anonym 11.09.2010 - 19:05
Der Fotograf Andreas Markus der in einem Interview bereits erklärte "Eine zuverlässige Quelle meldet die Geschichten" hat auf seiner flickr-Seite noch ein paar mehr, die Bullen haben anscheinend einige Sachen mitgenommen (Silberne Tüten):  http://www.flickr.com/photos/andreas-markus/

Spekulationen..

ich 11.09.2010 - 19:08
Andreas Markus der ja bekanntlich Infos aus Polizeikreisen gesteckt bekommt schreibt das die Bullen ihn vor Ort Festgenommen haben und die Klamotten beschlagnahmt haben, deswegen auch die Unterhose.

An die "Besserwisser"

Namensträger 12.09.2010 - 03:00
An die ach so "aufmerksamen" und „informierten“ Kommentare schreibenden Pseudobesserwisser („Klaus“ mit dem "naja..."-Kommentar):

Denkt ihr oder du nicht, dass die Verfasser dieses Berichtes nicht ein wenig mehr Ahnung von der tatsächlichen Situation haben als ihr. Falls ihr euch diese Frage jetzt innerlich mit nein beantworten solltet, müsstet ihr entweder ein Bulle, oder aber dieser „Fotojournalist“, mit einem Fetisch für brennende bzw. vermeintlich brennende Autos (Andreas Markus), sein.

In letzterem Fall kann ich nur daran erinnern, dass auch vermeintliche Täter Rechte haben. Eines dieser Rechte ist das am eigenen Bild. Ein anderes, viel seltener beachtetes, Recht ist das auf ein gewisses Maß an Würde.
Es ist schlimm genug, dass die Bullen Thomas in dieser perversen Art und Weise aus seiner Wohnung auf die Straße zerren und vorführen, aber dann das Ganze auch noch zu photographieren, ins Internet zu stellen, an Springer zu verkaufen und darüber hinaus noch einen derart widerlichen Text auf seinem Flickr-Profil zu verfassen, da fehlen mir die Worte.... Das ist dreist, abstoßend, unverantwortlich, Geld- und Aufmerksamkeitsgierig und noch vieles mehr. Darüber hinaus verstößt es gegen so ziemlich jeden Pressekodex und ist einfach unterhalb der Würde eines jeden ernsthaften Journalisten. In diesem Sinne sollte sich Andreas Markus wirklich mal die Frage stellen, was für eine Art „Journalist“ und vor allem was für eine Art Mensch er ist.


An alle die sich tatsächlich um Thomas sorgen, sei gesagt, glaubt nicht den Blödsinn den die Springer-Blätter schreiben und glaubt erst recht keine Kommentare von Leuten die hier einfach mal provokative Lügen in den Raum posaunen. Lasst euch davon nicht provozieren und zu Äußerungen hinreißen die keinem helfen, euch nicht, denen nicht und Thomas erst recht nicht.


In diesem Sinne, keine Aufmerksamkeit für die Provokationen und stattdessen Freiheit für Thomas!

Gegen Spekulationen...hilft?

Abwarten 12.09.2010 - 17:44
Die Freunde von Thomas werden ihn nicht alleine lassen. Alle, die ihm Post schicken wollen, wartet ein paar Tage bis klar ist, wie es um ihn steht. Es wird vermutlich nicht lange dauern, bis es eine Soligruppe geben wird und diese dient dann als Ansprechpartner.

muss ausgefüllt werden

Mr. Moe 12.09.2010 - 18:23
Freiheit für Thomas und alle andern Politischen Gefangenen

Unterstützung beim EA Berlin

EA Berlin 13.09.2010 - 17:11
Wenn FreundInnen oder andere nahestehende Personen festgenommen worden sind, gibt's meistens erstmal viel zu tun. Viel Solidarität und Kraft Euch dabei!
Wenn Thomas' FreundInnen Unterstützung bei der Soliarbeit oder auch anderen Sachen (Knastbetreuung, Orga etc.) brauchen, können sie sich gerne beim Berliner Ermittlungsauschuss melden.
Es ist in ähnlichen Fällen immer mal wieder zu Hausdurchsuchungen, Zeugenvorladungen etc. gekommen. Meldet Euch in diesem Fall bitte auf jeden Fall bei uns.


Ermittlungsausschuss Berlin
Gneisenaustraße 2a, 2. Hof
Aufgang III, 2. OG rechts
10961 Berlin

Telefon:
030/69 22 222

Sprechstunde:
immer dienstags von 20 bis 22 Uhr

-----BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK-----
Version: GnuPG v1.4.9 (GNU/Linux)

mQGiBEsK8V8RBADnf/ecG3yjXN8dNcQS2DEEwDwTIXGAT8Xa21kPDdGXesozph0X
/eZhopPUXnSsncGBhsoEIyIdk4FkolUTWqUSQqLNXRDj8XdxfXQhOawKEf8Z0Wso
YZgQdBHWYu8JYy81fa91nRdTm1jK9L9fnP2pWtdikS7uxDoQ466AMWoaWwCgzZ9H
C1LBcD1gwwkvr/Rkg9+dvtkEALBBq3yNOzqnpT41LHBcKAFoCmh/8hF4EM5bGg8t
zaEkfmGttTgqC2QolGfUCt5JykzYfeAvDja636XnXB1qVClnoL3FP977YFONeUj1
KW3V4VT/JF8qyg6zwELIxzQlwC3BVI2GolTvBRZm1upV0Jb9EoWqkzLp1jJ6Fh71
yz8kA/sF6XSy5wvf2rCtE+eQqX2kDfTcEnFi56ygpuaGiq3udogMH4oZy6AUH5O2
Cy5lZmzBmP+0mer3Dpergg9aw61eTs/auiCLdix56ONY9900NH+mWY2R0MF8x1jG
xZs3AjYWTYkDAhnE5kEDso4PrLZxnc5MFm0Bpfqm3CWsIzIJQrQgRUEtQmVybGlu
IDxlYS1iZXJsaW5AcmlzZXVwLm5ldD6IZgQTEQIAJgUCSwrxXwIbIwUJCWYBgAYL
CQgHAwIEFQIIAwQWAgMBAh4BAheAAAoJEETjkuzIMHLEfsQAniSFiIeEUvx8Ghwv
ReuOlWUQKVHhAJ9r5bYqBBFnSHqt5z+UDXpeKqumSbkCDQRLCvFfEAgA19Jv+RgF
ZItNC6AsrmqTkGpoag3iicSOeYEfb2/WD8+9cWREbrS81763zXP24U9w98QYQGbb
4wpcORm+7o5NMqzI3DbDsxRKsLZVBVVwWyOemt8KQImPtlu+YVMuxzsFsLfh+05i
FJHlQ1EsjbeO4lq7Hf3RhFq0nlVbPPcDQfZjjEpX/N0Ml0gxTnm3QLi6LyV9Ess3
ef6RF57Rf7JZZhVN87ZVy/PJc7e+d78sEGcm1ajhr+YAILTsoHYWPfJ6dIy29Ir5
m8wWRgpnmrG29BoqfkKBbuFEuVmwSozHn4H6qdtoF+zJ9C3OaFL+qgroOlZoGvpo
sjaDy+5WUTbE5wADBQf9Eybr1WPONkS4S+gQ4DoKdIgyFc6wl+M2r48RCM5jOW6A
grHW0SN6wuG/P8HwesqJ/k8KLGsvCMor5lfY+DhpOSJAbqXT3IxGjuuWhrMfTkY9
Wm1p8mzinY2n6fBS6ctoqFbChGHAjULq8eEq2I1BZnGSOHaHE9uDuBgmbxRFVVRk
ruzaD4sKz3+7NFoHMP7x2k8bWT/VtHL/FBggYn39hE/PxYtT/QasEj1I+bElkaUq
d4+MWOMVfDkTqzLNuDMRuRAOXIQOy9fEYMQC3xnfIC4l5OOuMVM7VWRjAE0wNape
Az5apEZ63SP4bU+q1zbWvYz7hWqpliGj5f8ho2e37ohPBBgRAgAPBQJLCvFfAhsM
BQkJZgGAAAoJEETjkuzIMHLEq+4An3RQ4CVv6XLib7sMWOVfY7uiUdnVAJ43sBTQ
fVzc3Pepp31eeN7TevJdLg==
=X+8+
-----END PGP PUBLIC KEY BLOCK-----

Gefahrenzeichen an den Tüten

foto glotz 15.09.2010 - 00:09
 http://www.flickr.com/photos/andreas-markus/4976960886/sizes/l/in/photostream/
auf diesem foto sieht man gut, dass die benutzten fuß-tüten gefahrenzeichen tragen.

so kann man statt des "bayrischen phantoms" (wattestäbchen!) ein berliner phantom basteln...?!

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 5 Kommentare

naja ...

klaus 11.09.2010 - 20:33
bei den Mietpreisen kann ich mir schlecht vorstellen, dass Thomas in der Fürbringer Straße wohnt., denn dort wurde er festgenommen.
Es ist klar, dass er in Unterhose und Shirt fotografiert wurde, denn die Bullen nehmen in dieser Situation die Kleidung ab, um Brandbeschleunigersubstanzen daran zu finden.

"Zündete Springer-Fotograf Autos an?"

Roland Ionas Bialke 11.09.2010 - 23:44
Da stellt sich mir die Frage, warum der Springer-Fotograf Andreas Markus so schnell am Tatort sein konnte. Ich hoffe, das wird in einem späteren Gerichtsverfahren geklärt und er wird sehr genau darüber befragt. Bei Brandstiftungen weiss die Polizei nämlich genau: Der Täter kommt oft zum Tatort zurück, um beispielsweise bei den Löscharbeiten zuzuschauen.

Ich frage mich also, warum Andreas Markus keine Brandschutztüten angelegt bekommen hat und warum es bei ihm keine Wohnungsdurchsuchung gab. Andreas Markus war ja auch schon öfter an Tatorten zu sehen, wo Autos gebrannt haben.

naja 2

Klaus 12.09.2010 - 15:03
Solch einen Schwachsinn habe ich in den letzten 30 Jahren nicht mehr gehört.

wenn ich mir Flickr ansehe, sehe ich Fotos von einem Typen, der irgendwie alles fotografiert.
 http://www.flickr.com/photos/andreas-markus/sets/72157624064879389/
 http://www.flickr.com/photos/andreas-markus/sets/72157622924934339/
 http://www.flickr.com/photos/andreas-markus/sets/72157622731093965/

@ Roland Ionas Bialke: sorgt er auch dafür, dass Schadstoffe austreten oder es Wasserrohrbrüche gibt? Der Täter kommt am Wasser zurück, nachdem er das Rohr zerstört hat, um Bilder davon zu machen. So ein Schwachsinn.
Dann haben also die Fotografen folgende Sachen angezündet:
 http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/polizeireport/297397/297398.php
 http://www.flickr.com/photos/kietzmann/sets/72157624808161126/
 http://www.flickr.com/photos/kietzmann/sets/72157624909871170/
 http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/berlin/sieben-geschosser_evakuiert__weil_keller_in_flammen_stand/310172.php
 http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/polizeireport/302681/302682.php
 http://www.bz-berlin.de/tatorte/brandstifter-zuenden-kneipe-an-article949535.html
 http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/polizeireport/302801/302802.php
 http://www.flickr.com/photos/kietzmann/sets/72157624683606525/
 http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/polizeireport/307557/307558.php
 http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/polizeireport/309205/309206.php
 http://www.flickr.com/photos/kietzmann/sets/72157624499353982/
Deine Überlegung ist irgendwie lückenhaft.

Auf den Bildern, die angeblich Thomas zeigen sollen, ist für mich keine Person wirklich erkennbar. Das kann jeder sein. Ist das überhaupt Thomas? Vielleicht ist das Bild ja gefaked.

solipost

mutivirte schreiberin 12.09.2010 - 15:21
he,
gibt es ne postadresse von thomas? ich kenn ihm zwar nicht, aber kann mir vorstellen, dass jedes mensch sich über post im knast freut- würd ihm gern schrieben...gibt es ne veröffenlichbare adresse von ihm?

verhaftung von thomas

linkezecke01 12.01.2011 - 11:48
sch... bullen das sind ja SA methoden gewesen bei der der verhaftung

THOMAS DU BIST NICHT ALLEIN!!!!!!
WIR HIER DRAUSSEN KÄMPFEN FÜR DICH!!!

Solidarische Grüsse aus Köln!!!!!