[Erfurt] Nazi-Kundgebung und Farbattake

Andreas 31.07.2010 12:01 Themen: Antifa
Während Neonazis aus dem umfeld der Freien Kräfte in Erfurt eine Kundgebung abhielten, kümmerten sich autonome Malermeister_innen um die Fassade des nationalen Bekleidungsfachsgeschäftes "Trondheim" in Erfurt.
Am vergengenen Freitag, den 30.07.2010, fand in Erfurt(Thüringen) eine Kundgebung von Neonazis aus dem Umfeld der Freien Kräfte statt. Die ca. 40 Neonazis wurden lediglich von zwei Polizeibeamt_innen bei ihrer Kundgebung begleitet. Die Neonazis konnten ihre Kundgebung ohne Zwischenfälle bzw. Störungen durchführen. Angereiste Antifaschist_innen aus der Umgebung mussten aufgrund zahlenmäßiger Unterlegenheit dem Treiben leider Tatenlos zusehen. Kurz darauf reisten die Antifaschist_innen wieder ab. Eine kleine Gruppe aus Erfurter sowie überregionalen Antifaschist_innen entschieden sich spontan, die Fassade des nationalen Bekleidungsfachgeschäftes "Trondheim" in Erfurt farblich neu zu gestalten. Mit ca. 8 Farbbomben wurde der grauen Fassade ein neuer Touch verpasst. Rote, Grüne und Gelbe Farbspritzer wurden mit gekonnten Würfen dem schnöden Grau der Fassade hinzugefügt.

Die Aktion wurde von den Beteiligten als Erfolg gewertet. Es konnte zwar nicht verhindert werden, das die Neonazis ihre am Donnerstag(29.07.2010) spontan angemeldete Kundgebung ungestört abhalten konnten, jedoch konnte durch die Farbattacke auf den Nazi-Laden "Trondheim" gezeigt werden, das die Neonazis immer mit Widerstand von Antifaschist_innen zu rechnen haben. Mögen es nun Massenblockaden wie in Dresden, Duisburg oder Berlin sein oder eben kleine guerilla Aktionen wie die nun in Erfurt durchgeführte Farbattacke.

Keinen Fußbreit den Faschisten! Widerstand mit allen Mitteln auf allen Wegen!
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

was man sieht

egal 01.08.2010 - 00:53
Man sieht schon über dem Fenster so ein bisschen Farbe. Aber daß statt Glas zerkratztes Plastik das Schaufenster ziert, ist viel auffälliger als die Farbe. Bei  http://sabotnik.blogsport.de/ gibts ein Bild von der Nazikundgebung.

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 2 Kommentare

no colors

xxy 31.07.2010 - 19:31
sieht man doch gar nüscht an dem laden

oh you green nine!

we see us! 01.08.2010 - 02:08
das koennte glatt n nazi-fake sein oO