KMOB soll verboten werden

Inforiot 02.07.2010 21:18 Themen: Antifa Blogwire
Razzia in 20 Objekten in Ostbrandenburg // Über 300 Waffen sichergestellt // Verbotsprüfung der "Kamderadschaft Märkisch Oder Barnim"
Die Neonazigruppe "Kameradschaft Märkisch Oder Barnim" (KMOB) soll offenbar verboten werden. Am Freitag wurden laut Polizei 20 Räumlichkeiten von Mitgliedern der Gruppe durch 130 BeamtInnen durchsucht. Die KMOB soll juristisch ein Verein sein, der verfassungsfeindliche Ziele habe. Die Durchsuchung soll dafür Beweise liefern und so einen Verbotsspruch vorbereiten. Es wurden Propagandamaterial, Transparente und Kleidung der KMOB, sage und schreibe 337 Waffen sowie eine Kasse beschlagnahmt.

Die "Freien Nationalisten Uckermark", die der KMOB nahe stehen, haben sich laut einem Bericht auf gegenrede.info im Zuge der Durchsuchungen noch am Freitag für aufgelöst erklärt.

Ob und wann das KMOB-Verbot ausgesprochen wird, ist derzeit noch unklar. Ebenfalls unbekannt ist,was aus der Demonstration in Manschnow (Küstriner Vorland) wird, die die KMOB für den 10. Juli schon vor Monaten angekündigt hat. Das Bündnis "Brandenburg Nazifrei" hat für diesen Termin Protestaktionen angekündigt. Schon vier andere KMOB-Demos waren in den letzten Wochen durch das Bündnis mit Protesten begleitet und größtenteils verhindert worden.

Videobeitrag des RBB

Einen Videobeitrag vom RBB gibt es unter www.rbb-online.de (Sendung vom 02. Juli 2010)
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Blog offline bzw. gelöscht

fx 03.07.2010 - 00:30
Das KMOB-Blog ist anscheinend bereits vom Netz genommen worden:
hxxp://logr.org/kmob/

Naja

PeterPan 03.07.2010 - 03:46
Hm also die Waffen scheinen im Bezug auf die Messer authentisch, das leichte MG welches auf Bild eins zu sehen ist ,gleicht jedoch eher einer Softair/Blow Back .
Selbst bei Nazis sollte man die Berichterstattung differenziert sehen.


Solidarische Grüße aus dem Süden

Aufgelöst

Nerd 03.07.2010 - 23:28
Nach dem sich die Nazis der "Freien Nationalisten Uckermark" aufgelöst haben, hat sich nun auch die "KMOB" als aufgelöst erklärt.

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 14 Kommentare an

Hui.. — Claude Mander

hmmm — Fips

- — -

337 Waffen? — MünchhaVSen

ihr pisser — poni

Ich denke.. — das schlauste was man..

?? — Mr.T

WTF? — @RedZack

Mörder von Dennis — bekommt

Ergänzung — w.urster

Faustmesser... — ...

"legale" waffen — mackie messer