Method Man Tourbus von Polizei durchsucht

Wu-Tang Killa Beez 19.04.2010 01:28 Themen: Antirassismus Repression
Nachdem der münchener Polizei ein Diebstahl gemeldet wurde und sie merkten, dass die, die den Diebstahl meldeten, schwarze Hip Hopper waren, witterten sie ihre Chance, Cannabis zu finden, stoppten den Bus nochmal, auf der Autobahn, und durchsuchten ihn. Die Szenerie wurde auf Video festgehalten.
5 Minuten nachdem der münchener Polizei der Diebstahl von Jacken und Bling-Bling, aus dem Method Man Tourbus gemeldet wurde, stoppten dieselben Polizisten den Bus auf der Autobahn, um ihn nach Cannabis zu durchsuchen. Ledr P aka Palestine, ein schwedischer MC, der mit Wu-Tang-Mitglied Cilvaringz reiste, war auch an Board und filmte die ganze Szenerie.
Das Video zeigt übereifrige Polizisten und Rapper, die angemessen mit der Situation umgehen.

Das Video findet ihr unter dem Link.
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

@Na und?!

fx 19.04.2010 - 11:14
Der ganz normale Wahnisnn, absolut richtig. Das besondere ist in diesem Fall nur zum einen, dass sie so dreist sind, diesen Scheiss sogar bei prominenten Weltstars vor laufender Kamera durchzuziehen, und zum anderen, dass sie sich dann aber doch nicht getraut haben, die Kamera einfach wegzunehmen (was sie bei einem einheimischen Jugendlichen bestimmt getan hätten), so dass mensch sich den Mist jetzt anschauen kann.

Alltag..

name 19.04.2010 - 11:32
Habe Dreadlocks und/oder ein altes ranziges Auto und begehe den Fehler, eine bayrische Autobahnraststätte anzufahren - zu 99,9% wirst du auf Drogen kotrolliert. Manchmal brauchts dazu noch nicht mal ´ne Raststätte..

Feiern gegen Bayern

mM 19.04.2010 - 18:41
Am 12. Juni wird es in der Köpi in Berlin eine fette Hip-Hop-Party gegen Bayern geben. Bayern ist sowas von reaktionär mit seinen Nazi-Burschis, Sudetenlandsmannschaftern Prügelpäpsten und gleichartigen Bullen, dass es sich auf jedenfall Lohnt, solidarisch für bayerische Antifas zu feiern.

Achtet auf Ankündigungen!

Keine Autobahn

pinky 19.04.2010 - 20:59
Spielt zwar eigentlich keine Rolle aber das ganze passierte nicht auf einer Autobahn, sondern auf der Donnersbergerbrücke in München.

Für einen Münchner ist so etwas wirklich nichts besonderes. Die Polizisten waren außerdem noch vergleichsweise freundlich.

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 17 Kommentare

fuck jour himself

melkomX. 19.04.2010 - 02:17
motherfuck seit zwanzig Jahren, also bitte.

Prollis

Malcolm_X 19.04.2010 - 02:40
Habe ich leider Falsch geschrieben
 http://de.wikipedia.org/wiki/Malcolm_X

"now we wait of the dog"

köstlich 19.04.2010 - 03:46
...wenn Bullen versuchen Englisch zu sprechen.

Noch ne Möglichkeit

--- 19.04.2010 - 04:17
Vielleicht kennen die Bullen auch den Film "how high", mit Method Man und Redman, und hatten deshalb Angst, dass der Bus mit Hilfe Ivorys gesteuert wird.

Na und?!

Hase 19.04.2010 - 10:08
SChon komisch da müssen erst künstler auf tour von unseren lieben freunden auseinandergebaut werden damit´s jemand interessiert.
Sorry aber das ist der ganz normale Wahnsinn in Bayer und auch ganz einfach im Selbstversuch nachzuvollziehen.

das problem heißt bayern

gelegenheitskiffer 19.04.2010 - 11:08
lustiges video. sehr intelligent kommen die cops da auch nicht wirklich rüber. für ihre englischkenntnisse sollten die sich was schämen. auf der straße harmlose kiffer anmachen und zuhause im dorf mit bierkrug über die stränge schlagen, so kennen wir sie, so lieben wir sie.

guck mal an

dummes ding 19.04.2010 - 12:45
scheiße, dann ist ja wohl nicht nur israel ein "apartheidsstaat", sondern auch deutschland?! warum nimmt man uns mit diesem bericht unser schönes feindbild israel weg? mods, bitte löschen!

@ dummes ding

redman 19.04.2010 - 15:10
Schöner Montag,ich sitze in der Sonne und schau aus lauter Langeweile mal bei Indymedia rum.
Tatsächlich finde ich spontan einen lustigen Artikel in welchem sich Bayern und seine Repressionsorgane mal wieder in Höchstform präsentieren (danke dafür übrigens..).Wieder besseres wissen schaue ich mich auch auf dem unteren Teil der Seite um auf welchem in der Regel nur Parolen und Smiley-Kommentare oder andere Unfug stehet.
Und plötzlich passiert Es.
Mein Atem stockt,mein Puls erhöt sich schlagartig,spontan lasse ich Kaffe und Kippe fallen,meine Hände zittern und meine Haare richten sich zu Berge.Aus der wohlig warmen Nachmittagspause werde ich unbarmherzig auf den Boden der grausamen Realität geschmettert und mit eiskalter Logik überflutet.Warum?
Natürlich!Israel!Israel dieses knuddelige Paridies aller (eigentlich)friedliebenden Dichter und Denker,der heilige Gral aller Antifaschisten der Nemesis aller Schurken kurz;das eigentliche Paradies für wirklich ALLE lieben Menschen auf Erden,wird hier (mehr als nur indirekt)aufs Schrecklichste beleidigt.Wie konnte ich es nur übersehen?WIE?
Ich war blind,doch nun sehe ich.Es fiel mir wie Schuppen von den tränenfeuchten Augen.
Indymedia,ich hatte es wirklich all die Jahre nicht realisiert,ist das Böse (oder noch präzieser der obrige Artikel).Trotz scheinbarem antifaschistischem Gehabe und vorgespielter Anteilnahme mit den Opfern bayrischer Bullen dient dieser doch tatsächlich nur der Ablenkung von den eigentlichen zielen Indymedias;dem voll gemeinen berichten über Israels echt tollen Armee,Israels korrektem Umgang mit Menschenrechten,seiner überhaupt nicht korrupten Regierung und seiner absolut antiautoritären Staatsform.All die coolen Staaten und besonder der israelische sind von sowas nähmlich echt bedroht und brauchen nichts dringender als genau DEINE Kommentare auf Indymedia um dem Einhalt zu gebieten.Applaus du hast die Welt ein Stückchen besser gemacht und uns alle geläutert.
Ich trink noch meinen Kaffe aus und verbrenn dann im Anschluss meine Anarchoflaggen und kauf mir ein koscheres Eis,Bleichungscreme und ein Amerikaintimtatoo.
Zusammen machen wir dann die Welt wieder schön...irgenwie!
 http://www.youtube.com/watch?v=guI8Erpe4JY&feature=fvst

dff

gg 19.04.2010 - 15:14
zum glück schafft es das hier auf die startseite.

Deutschland

Nie wieder 19.04.2010 - 15:38
Schon immer so in bayern,wenn du anders aussiehst wirst du kontrolliert,immer und immer wieder.Regel Nr.1 bei vielen: besser nicht durch Bayern fahren,und wenn- nicht anhalten !
Das schlimmste dort aber ist die Reaktion der Leute,kaum einer wehrt sich,sie geben in massen die fahrerlaubnis ab und waehlen dann die cdu.
Die kreativen Leute haben schon lange bayern verlassen,uebrig geblieben ist eine Fernseh-und Biertrinkerkultur.
Und ausserdem,durch die vielen kontrollen,gibt es in bayern ja auch am wenigsten kriminalitaet,bekommt man von den leuten,darauf angesprochen,zu hoeren.
90% der leute in germany sind sowiso nur noch schafe oder sklaven,nicht mehr denkend und totally controllt by the media. Eigentlich wieder eine situation wie nach 1933,alle denken sie tuen das richtige und sind die guten und merken nicht,wie sie hunderttausende toeten dabei.Diesmal kommt nurnoch dazu,dass wir die lebensgrundlage von allen zerstoeren,unsere ERDE.--------------------

zefümferlnoamoi

exilbayer 19.04.2010 - 18:06
ich weiß warum ich nimmer in bayern leb. ich wurde teilweise mehrmals an einem abend gefilzt. ohne BTMG eintrag oder sonstige vortrafen. nüchtern. ohne dreads.

"das nachtleben endet oft in personenkontrollen" um mal blumentopf zu ziteren. ich glaub ich stell mir heut was, und setz ich mich in eine der vielen kneipen wo ich mit dem wirt kiffen kann. is überall entspannt, nur bayern & bawü meint deswegen einen aufstand machen zu müssen.

und um den hans söllner mal zu zitieren (übersetzt auf deutsch!):"wenn du sie [die cops] brauchst, wartest du bist du schwarz wirst, wenn du sie nicht braucht, sind sie schon da"

bitte, auch wenn es spacken sind, helft der bayernpartei an die macht, spalten wir bayern ab, ich bleib jedenfalls in deutschland (ich weiß deutschland is auch nich das gelbe vom ei)

i dad gern a moi wida boarisch re'n oba so wichtig is ma des a wida ned.


bayan, hoit's mei!

!!!

Haha 19.04.2010 - 20:15
Verkehrskontrollen sind keine Repression. Sie dienen dem Schutz aller vor verantwortungslosem handeln Einzelner. Wer einmal den "Fahrstil" von übermüdeten oder betrunkenen/bekifften Personen gesehen hat sollte dankbar sein. Ohne solche pöhhhhsen repressiven Gesetze gäbs hier ein vielfaches an Verkehrstoten pro Jahr... Aber sind ja Bullen, is scho recht...

@haha

realkeeper 19.04.2010 - 23:06
ich glaub kaum, dass der fahrer bekifft war. ob die andern jungs da hinten drin sich die birne breitknören is doch scheissegal!

antifa ain't nuthin to fuck with!

ACAB

ACAB 20.04.2010 - 10:50
und immer noch ACAB!!!

dfg

g 20.04.2010 - 16:54
am besten iss noch wie er die bulln die ganze zeit bepöbelt und sie es nicht blicken.

geiles video! intelligenztest für bullen

vop 21.04.2010 - 00:01
voll die horste:"here you are in dschemönie" oh mann

warum muss man eigentlich immer

alles übertrieben 22.04.2010 - 07:05
durchdiskutieren, kaputtdiskutieren, überanalysieren? ist ein lustiges video und damit fertig! die jungs haben ja auch gar nicht den anspruch irgendwie etwas "wichtiges" oder "revolutionäres" zu sagen: entspannen, ankucken und geniessen...

peace!