Springer-Presse hetzt gegen Yunus und Rigo

brunnen183_bart 01.10.2009 18:25 Themen: Antifa Medien Netactivism Repression
Die Springer-Presse, B.Z., Bild und Berliner Morgenpost, hetzt gegen Yunus und Rigo, die beiden sind wegen Mordversuchs angeklagt  http://de.indymedia.org/2009/09/261655.shtml und gerade hat ihr Prozess begonnen. Ein blogeinrag von Anfang September auf  http://directactionde.blogspot.com/2009/09/auto-abgefackelt.html wurde benutzt, um die Negativ-Schlagzeilen zu produzieren, Justizsenatorin Gisela von der Aue zur Bildzeitung: „Es ist empörend, dass solche Texte im Internet veröffentlicht werden."
Warum ein blogeinrag auf directactionde von Anfang September, einen Monat nach seinem Erscheinen, dramatisiert wird ist noch unklar. Es könnte mit dem Prozessbeginn gegen Yunus und Rigo, aber auch mit dem Versuch "linke Aktionen" generell zu ächten, in Zusammenhang stehen. Für konservative Kreise und "Sicherheitsbehörden" ist die Akzeptanz gegenüber "linker" Gewalt in der Bevölkerung ein bedrohliches Phänomen, welches bekämpft werden muss und sei es durch die verordnete Aufgabe von Freiheit und Menschenrecht. Mit einer Bild-Newsticker-Meldung wird der Anschein erweckt, Staatsanwalt Knispel müsse wegen des Prozesses gegen Yunus und Rigo, durch Polizei vor "Autonomen" beschützt werden, aber es werden keine Angaben über das Erscheinungsdatum des blogeintrags gemacht. So wird sich selbst zitiert bis kein mensch mehr durchblickt und aus Gerüchten manipulierte Konsensrealität geworden ist, frei nach dem Pareto-Prinzip (  http://de.wikipedia.org/wiki/Pareto-Superiorit%C3%A4t ) .

Springer-Presse

1.-Mai-Prozess - "Autonome Gruppe" bedroht Berliner Staatsanwalt
 http://www.morgenpost.de/berlin/article1182683/Autonome-Gruppe-bedroht-Berliner-Staatsanwalt.html

Hetze im Netz - Hass-Aufruf gegen Berliner Staatsanwalt
 http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/hass-aufruf-gegen-berliner-staatsanwalt-article599584.html#bzRSS

Linker Terror in Berlin erreicht dramatischen Höhepunkt Mordaufruf gegen Staatsanwalt!
 http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/aktuell/2009/10/01/linker-terror-mordaufruf/gegen-staatsanwalt.html##

Polizeischutz für Staatsanwalt
 http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=9952718.html


Links:

directactionde

 http://directactionde.blogspot.com/

Prozess gegen Yunus und Rigo

 http://www.yunus-rigo-prozess.de/
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

"Die Welt" manipuliert weiter

brunnen183_bart 01.10.2009 - 18:50
Gerade hat das Springer-Blatt "Die Welt", nach dem im Artikel beschriebenen Pareto-Prinzip nachgelegt und veröffentlichte zunächst die o.a. Bild-Zeitungsmeldung:

Polizeischutz für Staatsanwalt
 http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=9952718.html

im eigenen "Newsticker", erschienen am 01.10.2009 um 17:12 Uhr:


Polizeischutz für Staatsanwalt in 1. Mai-Verfahren
WELT ONLINE - ‎ http://newsticker.welt.de/?module=dpa&id=22566836
Berlin (dpa/bb) - Der Berliner Oberstaatsanwalt Ralph Knispel steht nach einer Morddrohung im Internet unter Polizeischutz. Knispel ist Ankläger in einem ...

um darauf aufbauend folgenden Hetzartikel, erschienen 01.10.2009 um 17:45 Uhr, zu verbreiten:

Mordaufruf gegen Berliner Oberstaatsanwalt
WELT ONLINE -  http://www.welt.de/politik/deutschland/article4699544/Mordaufruf-gegen-Berliner-Oberstaatsanwalt.html
Von Martin Lutz 1. Oktober 2009, 17:45 Uhr Der Berliner Oberstaatsanwalt Ralph Knispel steht nach einer offenen Morddrohung im Internet unter Polizeischutz.

qed

Yunus und Rigo sind 100%ig unschuldig!!!

Der Wahre Augenzeuge 01.10.2009 - 20:21
Die Drohgebärde (Auweia) gegen den Nazistaatsanwalt Knispel ist noch viel zu harmlos, dafür, dass er zwei unschuldige Menschen, ihrer Freiheit beraubt.
Ich scheiße auf Deutschland und eure Humanität!


... Wie schon erwähnt, passt jetzt mal auf:

Es gab Im Hintergrund der Molliewerfer ein Kamerateam, welches aus mindestens zwei Personen (älterer bärtiger Mann + junge dunkelhaarige Frau) bestand, die, wenn sie denn wirklich gefilmt haben, die wahren Täter aufgenommen haben müssen, da die Molliewürfe genau vor ihrer Kamera, in weniger als 10 m Entfernung, stattgefunden haben und auf ihren Bildern sind sicherlich NICHT Yunus und Rigo zu erkennen!

Außerdem gab es ein Youtubevideo, wo die wahren Täter auf ihrer Flucht zu sehen waren, nachdem sie den zweiten und letzten Mollie geworfen hatten, welches mittlerweile aber wieder gelöscht wurde. Von wem wohl?


Die drei Bullenzeugen lügen!
Wenn die Zeit gekommen ist, werden auch sie dafür zur Rechenschaft gezogen, dass sie sich nie hätten denken lassen, das sich das Blatt einmal so gegen sie wenden wird.
Was bezwecken die drei Bullen mit ihrer Lügengeschichte?


@ sammy, paule(, Kopietz, Hasselmann -) alles die gleiche Soße )
Wenn ihr hier eine Verbindung zwischen Yunus und Rigo auf der einen Seite und dem Brandopfer auf der anderen Seite zieht, seid ihr entweder Bullen oder Provokateure.

Wer keine Ahnung hat, wer kein Zeuge ist, wer nicht dazubeitragen kann, dass die wahren Täter gefasst werden: Fresse halten!


Yunus und Rigo sind unschuldig, wer was anderes behauptet, ist ein Lügner, respektive Bullenschwein!

Ich habe die Täter auch gesehen, sie hatten weder Caps auf, noch waren es Molliewürfe unterschiedlicher Tätergruppen, so wie die Bullen es lügen.
Wer was anderes behauptet s.o.!

Es gibt mehr als drei Zeugen, die das bestättigen können, mehr als diese drei Bullen"zeugen"!

Fuck lka+knispel!
pengpeng

geht schon klar

bommel 02.10.2009 - 00:50
Yunus & Rigo werden wegen versuchten mordes langjährige freiheitsstrafen abgreifen. Das ist gut so: beide sind assozialer, krimineller und degenerierter unterschichts-scum. Ich habe die miesen ratten beim mollywurf beobachtet und dies auch staatsanwaltschaft & polizei mitgeteilt. also ich freu mich auf den urteilsspruch :-)

ach ja, lieber "wahrer augenzeuge" lässt du dir bei gelegenheit mal für nen paar cent hirnmasse implatieren? oder haste deine harz4 kohle schon versoffen?

ps: nach absitzen der freiheitsstrafe werden wir die beiden schaben mit reichlich insektenvernichter behandeln. yea!

Yunus ist vorbestraft (Flaschenwurf)

Erleuchter 02.10.2009 - 10:57
Yunus hat eine Bierflasche auf Polizisten geworfen:
 http://www.yunus-rigo-prozess.de/in-der-presse/berliner-morgenpost-2092009/

Aus dem Berliner Abgeordnetenhaus

Dein Name 02.10.2009 - 12:48
DER VORSITZENDE DES AUSSCHUSSES FÜR VERFASSUNGS- UND RECHTSANGELEGENHEITEN, IMMUNITÄT UND GESCHÄFTSORDNUNG DES ABGEORDNETENHAUSES VON BERLIN, ABG. ANDREAS GRAM, ERKLÄRT:


Der Vorsitzende des Rechtsausschusses des Abgeordnetenhauses verurteilt Morddrohungen gegen den Berliner Oberstaatsanwalt Ralph Knispel

Die Drohungen und der Mordaufruf von Linksextremisten im Internet gegen den Berliner Oberstaatsanwalt Ralph Knispel sind aufs Äußerste zu verurteilen. Diese Aufrufe stellen einen schweren Angriff auf den Rechtsstaat und die Sicherheit seiner Strafverfolgungsorgane dar. Ich möchte daher, im Namen des Rechtsausschusses meine Solidarität mit Oberstaatsanwalt Knispel zum Ausdruck bringen. Wir werden es nicht hinnehmen, dass Extremisten Menschen bedrohen, die sich für und im Auftrag des Staates engagieren.

Alle staatlichen Organe sind aufgefordert, den umfassenden Schutz ihrer Strafverfolgungsbehörden zu gewährleisten und mit allen geeigneten Maßnahmen nach den Straftätern zu fahnden, um sie dingfest zu machen. Nur eine konsequente Ahndung solcher Taten kann dazu beitragen, dass die Gefahr von Nachahmungstaten nicht weiter wächst. Der Rechtsstaat und alle seine Organe sowie alle Demokraten sind aufgerufen, jede Form von Extremismus zu bekämpfen, wo immer sie sich zeigt.

Lieber "Der Wahre Augenzeuge"

prozessbeobachter 04.10.2009 - 11:03
Zeugenaussagen können auch über  info@yunus-rigo-prozess.de weitergeleitet werden, also nicht über die Staatsanwaltschaft, oder über den Ermittlungsausschuss oder übder die Rote Hilfe.

@Andreas Gram

Werner 04.10.2009 - 11:50
Herr Gram, wenn Sie sich da jetzt nicht mal den Hass breiter Bevölkerungsschichten auf sich selbst gelenkt haben. Die Anschuldigungen der Verteidigung gegen den Oberstaatsanwalt Ralph Knispel sind, nach allem was die Herrn Bossi und Fahsel berichtet haben, aber auch in unzähligen Internetforen zu lesen ist, doch wohl recht glaubwürdig. Ich selbst bin Opfer von Beweisunterdrückung durch einen Berliner Staatsanwalt geworden. Als Privatmann kann man da Strafanzeigen tippen, bis die Finger bluten, die Berliner Staatsanwaltschaft reagiert nicht. Was soll man denn da machen? Die Verfassung erlaubt auch Notwehr, wenn die Regierung sich beständig nicht an die Verfassung hält.

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 10 Kommentare an

bewährung? — paule

hallo — reiner zufall

@augenzeuge — franke

heldenhaft — schnucki

Teil II - es bleibt dabei! — Der wahre Augenzeuge

Teil III — DwA - the same ...

Pittsburgh/Anarch./Zwitscherer — Hardcoordinator

@ bommel — kreuzverhöhr