Berlin: TS-Laden Trømsø dicht

Beobacher_In 10.07.2009 14:17 Themen: Antifa
Wenn auch vermutlich nur temporär: Der Thor Steinar Laden „Trømsø“ in Berlin-Friedrichshain musste nach Sabotage schließen bzw. konnte heute gar nicht erst öffnen.
Am heutigen 10. Juli 2009 konnte aufgrund eines Anschlags der Berliner Thor Steinar Laden „Trømsø“ in Berlin-Friedrichshain nicht öffnen. Aus bisher ungeklärter Ursache ließen sich die Rollläden des Neonazi-Geschäfts nicht mehr öffnen. Selbst zu viert scheiterten die Angestellten des Ladens und Firmen-Chef Uwe Meusel am heutigen Tag an ihrer eigenen Schutzvorrichtung.

Ein weiterer Schlag gegen Thor Steiner, dessen Chef sich vor einem halben Monat zusammen mit der Laden-Angestellten Francisca Krebs (die auch heute vor Ort war) vor Gericht verantworten musste wegen Hausfriedensbruch und Bedrohung.

Die heutige Aktion ist wiedereinmal ein guter Beweis dafür, das nur ein Zusammenwirken aller Aktionsformen effektiv den Verkaufsalltag des Neonazimodemarke unterbinden kann.

Fotos geklaut von hier:
 http://www.flickr.com/photos/27811370@N05/sets/72157621091459903/
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 8 Kommentare

Beeindruckend!!!

veganxedge 10.07.2009 - 14:48
Mensch was für tolle Bilder! Wie lange haben die Typen gebraucht? Beeindruckend was so alles gehen kann!

Na ob das n Anschlag war?

Emil und die Verninderten Architekten 10.07.2009 - 15:17
Das Haus ist immerhin ein Neubau, und gerade bei Neubauten kommt so etwas sehr häufig vor, das wie hier bei der Aluminium Jaousie offensichtlich die Schienen irgendwie nicht mehr fluchten, sich Mörtel oder Polyuretan Brocken lösen und den Jalousie Wickel blockieren können, so etwas muß sich mit der Zeit erst ein laufen, wie ein Neues Auto.

Zerstören

Destructor 10.07.2009 - 16:49
Selbstverständlich nervt das die Nazis, auch wenn sie es hier ganz cool nicht zugeben wollen. Und das ihr Laden von außen schon wieder aussieht wie das letzte Loch lässt sie auch nicht kalt.

arme nasen

peter 10.07.2009 - 17:02
Die armen :D
Und wie wurde es angestellt? Hab ja mal gehört, Bauschaum würde Jalousien ratzifatzi verstopfen...

Ein anstrengender Tag für die Nazis!

veganxedge 10.07.2009 - 19:32
Jaja Araber können ja keine Geschäfte mit Naziutensilien machen und wenn doch, sind es plörtlich keine Naziklamotten mehr, ja?! Gut das es bei Arabern auch keine Nazis, oder präziser, völkische und antisemitische Arschlöcher gibt, die gute Kontakte zu deutschen Nazis haben. Hitler hat ja auch gute Kontakte zu arabischen Verbündeten und Sympatisanten gehabt, ist er dadurch jetzt auch kein Nazi?

Krude Logik mein Freund!!!

Die Thor Steinar Affen haben noch mindestens bis 18:00, also Ladenschluss an diesem Ding rumgebaut und es war immer noch nicht wiederr in Ordnung!Sie wirkten sichtbar angepisst, haben ja auch den ganzen Tag nichts anderes gemacht. Auch wenn sie es irgendwann so hoch hatten das der Laden geöffnet werden konnte, sieht man mal wieder wie effektiv Sabotage sein kann! Der Laden selbst ist von aussen einfach ein Trauerspiel, erkennt man ja auch auf den Bildern...

URL in dern Fotos nervt. Weg mit so nem Mist.

faf 10.07.2009 - 20:08
n/t

beton muss brennen

es gibt keinen "nordkiez" 10.07.2009 - 22:57
auch keinen süd-.
zugereiste pisse doofiniert eigenen scheiss...
hauptproblem is aber - nach 90% ethnischer säuberung in wahrschauer/box (im bretzelberg nur 80%!)immernoch, laden da...
ALSO FETT MAUL