NW-Dortmund den Stecker ziehen!

Chuck Norris 23.11.2008 20:03 Themen: Antifa
Am Mittwoch, den 12. November wurde die Neonazi-Aktivist Anne-Marie D. bei ihrem Arbeitgeber geoutet, was zu ihrer Entlassung geführt hat. Am Donnerstag, den 13. November wurde der Internet-Versandhandel von Michael B. gehackt und sämtliche Daten von der Seite gelöscht. Die Seite ist immer noch nicht wieder erreichbar!. Michael B. war offensichtlich so leichtsinnig und hat kein Backup der Seite angelegt. Durch den Ausfall wird ihm definitiv ein finanzieller Schaden entstanden sein. Heute können wir von einer erneuten Aktion gegen den „Nationalen Widerstand“-Dortmund berichten:
Heute ging ein Schreiben an eine Schule, sowie an das Amtsgericht/Vereinsregister in Dortmund. Das Schreiben hat folgenden Inhalt:

Jeden Montag und Mittwoch treffen sich zwischen 5-15 Neonazis des „Nationalen Widerstand“-Dortmund (inkl. Umfeld) und der Hooligangruppe „Northside“ in der Sporthalle einer öffentlichen Schule in Lütgendortmund/Dortmund um Kampfsport zu trainieren. Um sich Zugang zu der Halle zu verschaffen, haben die Neonazis einen eingetragenen Sportverein als Deckmantel gegründet. Der Vorsitzende des Vereins heißt Matthias P. (Jurastudent im Raum Dortmund). Der Name des Vereins lautet „Tremonia“.

In Dortmund kommt es immer wieder durch Mitglieder des „Nationalen Widerstand“-Dortmund und deren Umfeld, zu feigen Übergriffen auf Menschen die nicht in ihr beschränktes Weltbild passen. Einer der Führungskader des „Nationalen Widerstand“-Dortmund (Dietrich S.) wurde bereits zum zweiten Mal, wegen einem wiederholten Angriff auf Gäste der alternativen Bar „Hirsch-Q“ verurteilt. Bei der ersten Verurteilung erhielt er eine Haftstrafe die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Bei seiner zweiten Verurteilung wurde der Bewährungszeitraum lediglich verlängert. Obwohl es sich bei der Tat um eine Wiederholungstat im Bewährungszeitraum gehandelt hat. Ein weiterer Führungskader des „Nationalen Widerstand“-Dortmund (Alexander D.) wurde vor geraumer Zeit, wegen dem Angriff auf ein Mädchen, dass er als vermeintliche Antifaschistin ausgemacht haben will, zu einer Haftstrafe von neun Monaten ohne Bewährung verurteilt. Weitere Verfahren wegen Gewaltdelikten gegen ihn stehen an.

Es ist nicht hinnehmbar, dass diesen Personen und ihrem Umfeld die Möglichkeit geboten wird, Kampfsport zu trainieren!
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 23 Kommentare

........

unbekannt 23.11.2008 - 20:37
ene mene miste es rappelt in der Kiste....
...


....

.
.....

haha

Partycrasher 23.11.2008 - 20:44
Wenn ich mir die Lappen ansehe, kann ich nur ganz laut lachen :D:D:D

.....

........ 23.11.2008 - 20:57
hmmmm 6 Namen und nur 5 Personen auf dem Bild..... finde den Fehler :D

die Halle is in Gelsenkirchen

Pete Glocke 23.11.2008 - 20:59
47 Minuten vom AufSchalke enfernt!

der

fehler 23.11.2008 - 21:03
...befindet sich hinter der kamera ;)

Staatsverschmutzer

hmm 23.11.2008 - 21:17
Wahrscheinlich machen diese Outings, die ganze jahrelange Arbeit des Verfassungsschutztes zu nichte...

oh oh oh...

klartext 23.11.2008 - 21:18
...ob die Autoren sich vorher gut überlegt haben, dass sie nun gegen Leute schießen, die vorher nicht ihre Feinde waren? Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das eine gute Idee war. Aber nun gut, nach der 4 Nase Koks ist das Ego halt größer als das Gehirn, richtig?

Nicht nur rumheulen

antifa 23.11.2008 - 22:04
Sondern selbst Kampfsport betreiben.
Wenn das übrigens eine Deckung sein soll, kann man ja nur lachen.

Die lokalen Faschos laufen zur höchstform auf

Ich 23.11.2008 - 22:09
Tja. Hier zum fünften mal die selbe Aktion abzuziehen und die Fotos von vermeintlichen Linken zu posten, von denen eh schon jeder weiß, dass ihr ihre Fotos habt, zeigt eigentlich nur, wie sehr über die eigentlichen Strukturen und relevantere Personen Unwissenheit bei den Dortmunder Nazis herrscht. Feiert Ihr euch jetzt ab, weil Ihr hier nen Foto vom "Einblick" reinpostet und glaubt, irgendwer wäre dadurch eingeschüchtert ? Zeigt doch eh nur, wie sehr ihr jetzt Schiss schiebt, weil die im Eingangsartikel geposteten Infos und Bilder tatsächlich nicht gerade unwichtig sind.

ansehen. nee, doch

terzieller 23.11.2008 - 22:24

unwichtig

spaßbremse 23.11.2008 - 22:33
ist ja schön zu lesen das hier scheinbar gegen naziaktivitäten gepostet wird. leider handelt es sich bei den leuten auf dem bild weder um leute des nw-do noch um mitglieder der northside hools. ein bißchen recherche vor so einem sinnlosem "outing" wäre nicht schlecht da man nicht weiß wem man hier unrecht tut...
also besser mit sicheren fakten um sich werfen als mit solch unwichtigen fotos von personen für die sich niemand interessiert.

Tremonia

Gerd 23.11.2008 - 22:37
Bei Tremonia trainiert auch der aus dem Kosovo stammende Neo Nazi Marcel Haliti.

oh

nfe 24.11.2008 - 00:39
nur weil einer lonsdal trägt ist er noch lang keine nazi. immer diese antifaforurteile. agumente stat verbote!

Fehlinfo

Antifa 24.11.2008 - 06:37
Der gesamte Bericht beruht nur auf Fehlinformationen! Weder die Namen noch die Anlage wo die Aktionen stattfinden sollen sind korrekt! Wenn man solche Artikel ins Netz stellt,sollte man vorher den Wahrheitsgehalt prüfen, bevor irgendwelche falschen Gerüchte geschürt werden!Das manche Leute hier auf dieser Plattform Menschen anbrangert weil ER ein persönliches Problem mit diesen Menschen hat ist eine Frechheit und gehört definitiv nicht hierher! Die Mods sollten vielleicht mal darüber nach denken den Artikel zu streichen bevor eventuell rechtliche Schritte dieser "Menschen" eingeleitet werden!

Schwachsinn

Tokio Bill 24.11.2008 - 07:16
Wann verschwindet dieser völlig Sinnfreie Beitrag endlich aus dem Netz? Wie mein Vorredner scon schrieb sollte man sich bei etwaigen Anschuldungen schon sicher sein wen man versucht an die Karre zu pinkeln! Es kann nicht sein das eben evtl. anstehende Konsequenzen für Einzelpersonen folgen und das nur weil einige Leute hier eine kleine Privatfede abhalten.
Das ist denke ich nicht Sinn und Zweck von Indymedia!

Stay Antifa!

Rakete 24.11.2008 - 10:02
Nazis gehören aus der Deckung geholt und deren menschenverachtende Tätigkeit gehört bekämpft!
Solidarische Grüße in den Pott!

hmmm

seltsam 24.11.2008 - 11:37
Woher kommt denn bei einigen Kommentaren hier die Sicherheit das die Infos falsch seien?
Gibts da eine Gegenrecherche? Kommt mir nicht so vor da nie Argumente genannt werden die gegen die Richtigkeit der Anschuldigungen sprechen.

Klingt schwer nach Nazis die schiss bekommen

@ Die die immer plärren,dass das n Fake is

Hermeline die Prosafee 24.11.2008 - 12:26
Kann das sein,dass mensch hier den Faschos auf die Schliche gekommen is und die nun verzweifelt versuchen das Geschriebene als Fake darzustellen?

@ nfe

(muss ausgefüllt werden) 24.11.2008 - 12:57
Das Lonsdale-Shirt is hier garnich das Problem. Aufgeklärte Menschen wissen auch, daß es sich bei Lonsdale um KEINE Nazimarke o.ä. handelt. Die Macher dieser Firma starteten auch vor längerer Zeit eine Kampagne gegen Rassismus. Was mich eher stutzig macht ist das "Ultima Thule"-Shirt (2.v.l.), welches auf dem Foto zu sehen war. DAS ist definitiv ein ein THOR-STEINAR-Shirt, welches die Naziband Ultima Thula darauf abfeiert.

Scheint sich also doch eher um rechte Klientel zu handeln. Denn wenn das Leute von uns wären, hätten die ihren Kollegen da sicher auf dieses unpassende Shirt hingewiesen.

Unsinn löschen!

unmißverständlich klare aussage 24.11.2008 - 13:06
Ich wohne direkt (!!!) neben der Halle wo sich immer einen Horde Faschos treffen. Ich kenne den Verein auch gut. ABER: Die Personen auf dem Foto hab ich dort noch nie gesehen und die Halle dieses Vereins ist in Bochum Nahe des Stadions. Ich wohne nebenan. Also hört auf hier so einen Unsinn zu schreiben wenn ihr keine Ahnung habt.
Ich frag mich wieso hier jeder Blödmann meint sinnlose Beiräge abgeben zu müssen.

Yoshi auch

Nintendo 24.11.2008 - 21:50
Yoshi will sich auch an Dieser absolut sinnlosen Diskussion beteiligen!!!!

hm jo

hörde man hörde 24.11.2008 - 23:54
@ mods.. bitte diese sexistischen Scheiß - Bilder löschen..!

Kann aus eigener Erfahrung sagen, das sich im Umfeld der angesprochenen Halle auf jeden Fall regelmäßig Faschos aufhalten, war mit nem Genossen durch Zufall da und die Spur der hunderten Aufkleber führt ohne Umwege zu der Sporthalle und dem benachbarten Schulkomplex..........!

Ob Eving, Hörde anderswo Faschos schlagen mit Niveau...

denken & lesen

SAU 09.04.2009 - 11:25
"Jeden Montag und Mittwoch treffen sich zwischen 5-15 Neonazis des „Nationalen Widerstand“-Dortmund (inkl. Umfeld) und der Hooligangruppe „Northside“ in der Sporthalle einer öffentlichen Schule in Lütgendortmund/Dortmund um Kampfsport zu trainieren."

Erstmal, schenkt doch den Nazi-Posts kein beachten. Ob das Fehl-Infos sind oder nicht, kann mensch nicht wissen, ausser er/sie ist Mitglied des Vereins. Also Mods, bitte löscht diese Nazi-Kommentare. Was mich allerdings stutzig macht, ist, dass entweder einige Leuten aus unseren Reihen verblödet sind, oder die Nazis mittlerweile mit allen Mitteln versuchen sich aus der Affaire zu ziehen. Die Sporthalle ist in Lütgendortmund! Und nicht in Bochum, Essen, Münster oder Schalke oder was weiß ich wo. Denken!