Castor08: widerStands-Nest Metzingen lädt ein

die Göhrde ist ein Öhr 20.10.2008 23:49 Themen: Atom
"Die Leute sollen wissen, dass sie trocken und warm unterkommen können, wenn sie zu den Castor-Aktionstagen im November ins Wendland reisen." sagt M., eine Bäuerin aus Metzingen, einem kleinen Dorf am Rande des Wendlands. "Wir stellen uns darauf ein, Hunderte von Gästen zu beherbergen, und erklären unser Dorf zu einem `Widerstands-Nest´!" Die Vorbereitungen dafür sind voll im Gange. Eröffnet wird das Camp am 6. November.
Nachdem es in früheren Jahren die unangenehme Erfahrung gab, dass die Polizei zuvor angemeldete Camps kurzfristig auflöste, und die angereisten Demonstrierenden erst stundenlang durch die Gegend fahren mussten, bevor sie einen Platz für die Nacht fanden, haben wir als BewohnerInnen der kleine Gemeinde in der Göhrde unsere Konsequenzen gezogen. Gemeinsam haben wir die Idee entwickelt, aus dem gesamten Dorf ein Camp zu machen. Denn ein ganzer Ort lässt sich ja nicht verbieten. Haus für Haus, Scheune für Scheune haben wir darauf überprüft, für wieviele Leute dort Platz ist. Die ehemalige Gaststätte hat ihren Saal zur Verfügung gestellt; auf einem Bauernhof schlägt die VoKü ihre Zelte auf, und mitten im Rundling steht der Info-Punkt. Für Essen, Trinken und Schlafen ist also gesorgt. Aber das widerStands-Nest soll mehr sein als ein Dach überm Kopf: es geht uns darum, einen sozialen Ort zu schaffen. Hier wollen wir mit Euch ins Gespräch kommen, unsere bestimmt auch unterschiedlichen Ideen und Vorstellungen austauschen und gemeinsam aktiv werden.

 http://goehrde.plentyfact.net

* in- und auswendisch *

Schon in den vergangenen Jahren hat die Idee von einem gemeinsamen „in- und ausWendischen“ Widerstand vielen gefallen. Die Mischung von pfiffigen Aktionsideen und praktischen Ortskenntnissen - viele von uns kennen die Gegend um die Castor-Transportstrecke in- und ausWendig- hat Lust auf mehr gemacht. Die Erfahrungen in Metzingen und Umgebung haben gezeigt, dass wir uns durchaus erfolgreich wehren können, wenn wir uns zusammentun. Wir haben uns nicht einschüchtern und klein machen lassen, und viele hier aus der Umgebung haben Mut und Entschlossenheit, aber auch Witz und Phantasie bewiesen.

Mit unseren Aktionen ist es uns gelungen, unseren Widerstand gegen die Atomtechnologie deutlich zu machen und den reibungslosen Ablauf durcheinander zu bringen. Das hat trotz mancher Ängste auch Spaß gemacht und uns motiviert, alte und neue Ideen weiter auszuspinnen. Eine davon heißt: "Gemeinsam zum Zug kommen!" In einer bunten Mischung von Menschen aus dem Landkreis und von außerhalb werden wir uns am 9. November, dem Castor-Transporttag, auf den Weg zur Schiene machen.

Damit diese Idee funktionieren kann, haben wir ein dringende Bitte: meldet Euch möglichst bald und möglichst in Gruppen bei uns an!

widerStands-Nest Metzingen
Metzingen im Rundling 29473 Göhrde
Tel. und Fax. 05862 - 985 991
 trotzalledem@gmx.net
Camp-Tel: 0162 - 886 35 94
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Demonstration in Uelzen

Dein Name 21.10.2008 - 02:59
Samstag, 25. Oktober 2008

Demonstration:
"Renaissance der Atomkraft?
Weiterbau in Gorleben? NO WAY!"
11 Uhr
Hammerstein-Parkplatz
Uelzen
Infos: www.contratom.de/uelzen www.antifa-lg.de

Kundgebung gegen den Castortransport

Olga 21.10.2008 - 05:09
Kundgebung gegen den Castortransport
Freitag, 7. November 2008
18 Uhr - Bahnhofsvorplatz
Lüneburg


Castor stoppen!
Atomanlagen abschalten!
Atomstaat ausrangieren!

CASTOR-Empfang an der Grenze

FfK 21.10.2008 - 11:40
Auch in Süddeutschland laufen die Vorbereitungen.
Der Castor wir an der Grenze bei Lauterburg am 8.11. (Samstag) erwartet.
Zu einem gebührendem Empfang lädt der Freundeskreis für Kernenergie in Wörth ab 11.00 Uhr ein. näheres unter
www.castorstoppen.de

Aktuelle Castor-Infos

contrAtom 21.10.2008 - 15:50
Der Castor geht euch nicht durch die Lappen… !
* Notebook * Handy * Palm * Blackberry * RSS-Reader *

X-POSTING mit aktuellen Castor-Infos
auch als handy– und RSS-Version, open posting

WO ist der CASTOR?
Streckenfahrpläne, Fahrzeiten

Hintergrund & Argumente & Presse
Rückblick & Bilder
Norddeutsches Infotelefon: 0160-95 48 96 10

www.contrAtom.de

Alles fuer den Besuch im Wendland

Gorleben-Newsletter 23.10.2008 - 23:01
-------Infos zum TagX------

Wir möchten alle die zum TagX (8.November) kommen wollen auf unsere Seite
"CASTOR-Alarm 2008"  http://www.castor.de/nix12 aufmerksam machen.

Sie finden dort alles, was Sie wissen müssen/sollten, wenn Sie ins Wendland kommen.

In der dortigen Linkliste können Sie sich über die Camps, Infopunkte, Unterkünfte/Schlafplätze, Verpflegung, Landkarten, SMS-Listen, Busfahrten oder Mitfahrgelegenheiten informieren.

Wenn Sie sich einer Gruppe
 http://www.castor.de/diskus/gruppen/uebersicht.html
anschließen möchten, so finden Sie auf den Camp-Seiten
 http://www.castor.de/nix12/camps.html
entsprechende Infos.

Da die Camps und Infopunkte erst ab dem 6.11. eingerichtet sind, gelten die meisten Telefonnummern erst ab diesem Tag.

Alle Seiten werden laufend aktualisiert.
Bitte reichen Sie diese Mail an alle die zum TagX kommen möchten weiter.

Herausgeber / verantwortlich: Redaktion "Castor-Nix-Da"
Email:  Newsletter@castor.de
Website: www.castor.de

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 3 Kommentare

!!!

dertan 21.10.2008 - 12:44
Geniale Idee! Macht weiter so, viel Mut und Kraft ins Wendland!

Alle müssen sich zusammenreißen

Es muss losgehen! 21.10.2008 - 20:18
In Anbetracht der "Realität" würde ich ja mal auf "Atom-Terror" scheißen und mich auf die Verfechter des deutschen und internationalen Kapitals stürzen.
Vielleicht auch mal auf meinen persönlichen Anti-Atom-Status innerhalb der Szene verzichten...

Wir brauchen große Demos gegen das Kapital und keinen abgeschossenen Eimer Wasser auf die Sonne!
Es ist 5 vor 12!

macht

mal 21.10.2008 - 21:39
die gesichter unkenntlich,auch wenn das bild jahre alt ist.