Berlin: Linie206 - Besuch beim neuen Eigentümer

AKÖFFLINIE206 07.08.2008 23:03 Themen: Freiräume
Das berliner Hausprojekt Linienstrasse 206 wurde, wie auf Indy berichtet ( http://de.indymedia.org/2008/07/221991.shtml), vor kurzem an einen neuen Investor verkauft. Dieser bildet sich ein das Hausprojekt schnell los zu werden, indem er einerseits mit Eigenbedarf droht und andererseits die lächerliche Summe von 40.000 € geboten hat um die Bewohner_innen los zu werden.
Heute besuchte eine Gruppe von ca. 30-40 Aktivist_innen den neuen Eigentümer um ihm eine deutliche Absage für sein Vorhaben mitzuteilen. Lautstark und lustig wurde die Ablehnung seines Angebots kundgetan. Nach einem Redebeitrag und der Überreichung eines Briefes der Bewohner_innen gab es noch etwas Musik und bunte Flyerei.
Anschließend zog eine kleine Spontandemo fröhlich durch den mittlerweile fast durchyuppiisierten
Mitte-Kiez bis sie durch einen Krankenwagen und kleine grüne Männchen gestört wurde.
Daraufhin löste sich alles in Wohlgefallen auf....
Gerüchteweise gab es kleinere Verfolgungsszenen im Weinbergspark, die allerdings glimpflich ausgingen.

Achtet auf weitere Ankündigungen, es geht gerade erst los...

Demo für die Linie206 und Freiräume in Berlin und überall gibt’s wahrscheinlich Ende September.

Selbstorganisierte Freiräume verteidigen und erkämpfen!!

Wir bleiben Alle!
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 4 Kommentare

Loft oder Linie, Loft oder Liebe

Linientreuer 08.08.2008 - 01:46
Zum Glück seid ihr mit 40.000 € nicht so schnell loszuwerden.


Bleibt bei Eurer Linie.

Viel Liebe und wenig Lofts wünscht Euch ein

Linientreuer

... und wieder ein projekt....

jemand 08.08.2008 - 16:17
und warum habt Ihr eure haus nicht gekauft?

sorry

jemand 08.08.2008 - 16:23
... ich habe erst jetzt gelesen warum ihr eure haus nicht kaufen könntet - sorry
so weit ich aber informiert bin, haben menschen die in einem haus leben ein vorverkaufsrecht?!
viel kraft euch allen

und Kritik an der Pimp

Dio 10.08.2008 - 01:05
Das hausprojekt Linienstraße hat so offensichtlich erst dann "die Tore aufgemacht ",als es in Schwierigkeiten war ,das man keine Lust hat hinzugehen ,die große Menge der Bevölkerung Berlins hat ganz andere Probleme la s verwöhnte und möglichst hip unbeschädigte Bohemekinder und ihre randständigen Schützlinge ,las in der separatistischen Welt unter rot-rot-grüner Regierung in Ruhe gelaßener Restbestände des wiedervereinigten "freien " Berlin ,und sucht euch doch eure Solidarität einfach da ,wo ihr schonmal protektioniert wurdet ,Leute ,die Sozialwohnungen anmieten müßen ,in denen man nicht laut sein darf ,von Sex keine Rede ,die sich mit brüllenden Nachbarn und Leuten ,die das Ordnungsamt oder die Bullen rufen,arrangieren müßen oder unter einem Deutschlandfahnenmeer leben sollen ,oder mit "Kanaken" (hippe Selbstbezeichung und Minusstrategie !) ,die sie nicht mehr leiden können (!),oder mit dem Typensuff von nebenan ,haben echt was anderes im Kopf und zu tun als stellvertretend für alle lebbare Alternativen in Mitte zu unterstützen ,oder ? Und mach das Dekogrünzeug weg ,wir leben nicht auf Bäumen !