Demmin: Angriff auf linke Jugendliche

g.klaut 18.05.2008 19:26 Themen: Antifa
Jugendliche von Neonazis angegriffen aufgrund der Beziehung zu "Feine Sahne Fischfilet"
Gestern Nacht (17.05.2008) wurden auf dem Peenefest in Demmin 3 alternative Jugendliche verfolgt und auf einem Parkplatz von 8 Neonazis verprügelt. Als Begründung dieses Angriffes nannten die Täter die persönliche Bekanntschaft der Jugendlichen zur Band ,,Feine Sahne Fischfilet". Auf einen am Boden liegenden Menschen wurde eingetreten, und eine andere Person wurde mit einer Flasche attackiert.
Teilweise sind die Täter der gestrigen Tat namentlich bekannt.Die bekannten Neonazis sind einer Gruppe zuzuordnen, welche seit geraumer Zeit des Öfteren in Görmin und Loitz verkehren.
Ein Sprecher der antifaschistischen Band ,,Feine Sahne Fischfilet" dazu: ,, Mit Erschrecken haben wir diese Tat vernommen! Der Angriff vom 17.05 reiht sich unseres Erachtens nach in die verschiedensten neonazistischen Aktivitäten der letzten Zeit im Landkreis Demmin ein. Alternative/Antifaschistische Jugendliche werden bedroht und rechte Jugendliche versuchen eine ,,Zone der Angst" zu etablieren. Unsere Solidarität gehört den Opfern jeglicher rechter Gewalttaten. Weiterhin werden wir den Faschos offensiv entgegentreten, uns mit voller Lautsträke gegen den rechten Alltagswahnsinn stellen und hoffen darauf, dass die nicht-rechten Jugendlichen des Landkreises Demmin sich nicht einschüchtern lassen. Es gibt kein ruhiges Hinterland!"

Antifaschistische Jugendliche Landkreis Demmin
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

muss ausgefüllt werden

ergänzerin 18.05.2008 - 20:16
feine sahne fischfilet erreichbar unter

 http://www.fesafifi.de.vu

Nazistress in MV

acker_antifa 19.05.2008 - 09:17
Daß der Nazistress in MV zunimmt bzw. auf konstant hohem Niveau bleibt ist klar, aus diesem Grund auf nach Neubrandenburg am 7. Juni und den Naziaufmarsch sabotieren. Am Abend gibt es im AJZ (www.ajz-nb.de) ein PUNK OPEN-AIR !!!!! Es kann bereits ab Freitag angereist werden.

P.S.: Die Bullen fantasieren schon Hamburger Zustände herbei...

Infos unter:  http://aonb.blogsport.de/

mit rückrat

abc 20.05.2008 - 22:38
man kann sich ja immer schlecht zu etwas äußern, wenn man nicht selbst anwesend war. dennoch möchte ich euch gerne ein paar ratschläge geben.

1. versucht euch, wenn ihr in der unterzahl und/ oder unterlegen oder mit vielen verletzten rechnen müsst, lieber zurückzuziehen. gönnt den faschisten keine erfolge. wehrt euch, wenn ihr euch der sache sicher.

2. versucht die nazistrukturen aus eurer gegend zu durchleuchten um herauszufinden wer wen kennt, wieviele personen sie sind, wo sie arbeiten, ob sie ehrenamtlich aktiv, ob sie vorbestraft, etc. sind. das hilft euch die möglichkeiten herauszufinden wie ihr diese am besten zerschlagt. es gibt ja auch nicht nur den kampf auf der strasse, sondern eine grosse anzahl legaler/grauzoniger mittel um diesem nazipack die luft zum atmen brennend heiß werden zu lassen (flyer, outings, gespräche mit deren arbeitgebern, bürger-iniativen ins leben rufen, plakatieren).

3. gebt euch nicht als opfer. selbstbewusstsein spielt eine große rolle in politischen kämpfen. niemand hat angst jemanden anzugreifen, der sich schon durch gestik, mimik und wordkargheit als opfer darstellt. zeigt euch kämpferisch und mutig. das kann wunder bewirken. ob da nicht ein vorher so prolliger nazi nicht vielleicht doch mal lieber die straßenseite wechselt. trotzdem denkt daran: spielt nicht den helden, denn sogar manch ein nazi leistet gegenwehr.

nur ein paar anregungen am rande. wisst bestimmt das meiste schon längst schon. dann noch mal gutes gelingen. hoffentlich bald bessere nachrichten. ihr schafft das schon :-) !!!

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 3 Kommentare

Engagement

nazistress in mv 19.05.2008 - 09:40
Schön das die Band sich so positioniert. Ist in den Breitengraden von Mecklenburg-Vorpommern sicherlich eine Seltenheit!

Weiter machen!

Antifa gonzales

Der Drops ist noch nicht gelutscht

DjaDja 19.05.2008 - 12:17
einmal, nur einmal unternehme ich nichts mit meinen Kumpels und dann passiert mal was. Aber scheiß drauf, die Arschlöcher sind ja größtenteils namentlich bekannt und werden sicherlich noch das eine oder andere mal von uns hören.

MfG J

x

Defiance 19.05.2008 - 23:24
this zone of fear is sertainly getting shape I think. Maybe its time to not tollerate this shit anymore and kick the fuck out of these bastards themselves. Fuck up their homes and make ehm see that they are vunarable as well... fkn arseholes. Bashing op three people with them 8. Probably all of those fat-bastard nazifux.

Solidarity with the victims,