Anmerkung der Moderationsgruppe: Trotz der Bitte, de.indymedia.org zum Veröffentlichen von eigenen Berichten und selbst recherchierten Reportagen zu nutzen, wurde hier ein Text aus einer anderen Quelle, ein Flugblatt, eine Presseerklärung oder eine Stellungnahme einer Gruppe reinkopiert.
Es ist nicht das Ziel von Indymedia ein umfassendes Infoportal mit Kopien möglichst vieler vermeintlich wichtiger und lesenswerter Texte anzubieten. Indymedia will eine Plattform für engagierte MedienmacherInnen und ihre eigenen Inhalte bieten. Die strategische Zweitveröffentlichung von Texten gehört nicht zu den Zielen dieses Projektes.
Bitte lest zu diesem Thema auch die Crossposting FAQ.

Punks auf Hetzjagt gegen jüdische Schüler

Wie üblich: Egal 17.01.2008 20:17
Alle großen Mainstreammedien berichten zur Stunde darüber, dass in Berlin-Mitte eine Gruppe Punker fünf junge Schüler der Jüdischen Oberschule angegriffen haben. Drei der Kinder sind jüdischen Glaubens.
Schüler der jüdischen Oberschule in Berlin-Mitte waren schon des öfteren Opfer antisemitischer Übergriffe auf dem Schulweg. Dieses Mal scheinen die Täter (äußerlich) der Punkszene zu zuordnen zu sein. Auf der Oranienburger Straße / Ecke Große Hamburger Straße beschimpften sie um circa 14.30 Uhr die Schüler erst mit antisemitischen Parolen, und hetzten dann ihren Hund auf die Kinder. Ein 15-jähriges Mädchen konnte sich nur mit Mühe in eine Bäckerei in der Nähe retten, verletzt wurde zum Glück keines der Kinder.
Zeugen riefen sofort die Polizei, gegen zwei der Punks erging Haftbefehl, zwei weitere sind wieder auf freiem Fuß. Der Hund befindet sich in einem Tierheim. Eine Sprecherin der Schule reagierte ratlos aus den Überfall: „Sie wollten nach Hause gehen zur S-Bahn. Dabei gingen sie an den Punks vorbei“. Die hätten die Kinder ohne Grund angegriffen.

Gegen jeden Antisemitismus!
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Punk ist keine Religion

Penker 17.01.2008 - 20:48
Das waren keine Punks!

Bitte nicht von Punks reden, wenn es keine Punks waren.

Punk ist Mensch in der Rübe - Punk lässt sich nicht durch Klamotten definieren.
Den Punk-Style kopieren kann jeder Asi-Fascho.
Ich kenne Asi-Faschisten mit Iros und Hunden aus den 90igern. Irgendwann, nach 2-4 Jahren werden die Spinner äußerlich ordentlicher, putzen ihre Schuhe regelmäßig, saufen aber immer noch mit den gleichen Asis.

Wo kamen die angeblichen "Punks" denn her? Was ist der Sozialisations-Hintergrund dieser ärmlichen Bastarde?
Oder war es ein gewagter Nazi-PR-GAG?

nicht neues

nichts neues 17.01.2008 - 20:57
diese Geschichte ist nicht wirklich eine neuigkeit. es gab schon einen indy artikel(na ja eine gepostete bullenmeldung).
 http://de.indymedia.org/2008/01/205243.shtml
und in diesem artikel finden sich jetzt auch nicht mehr infos, als bei den bullen
 http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/92238/index.html

also wie man es dreht und wendet, nicht viel besser als die mainstream medien bei den bullen abgeschrieben.

Suff-Punks vom Alex haben...

Punk 17.01.2008 - 23:47
Die Suff-Punks vom Alex sind in der Regel irgendwelche prolligen Straßenkiddies, die eigentlich keine richtigen Punks sind. Es sind auch nur einige von denen einige punkig angehaucht, andere rennen mit silber Ossi-Bomberjacke rum. Die meisten sind absolut unpolitisch. Einige sind definitiv auch rechts eingestellt, gab immer mal wieder Stress mit denen. Mit Punk-Kultur etc. haben die nichts am Hut, sind einfach jugendliche Alkis.
Solche Artikel wie der hier sollte von den Mods gelöscht werden. Irgendein Provo-Troll postet seit ein paar Tagen alle paar Stunden diesen Scheiss aufs Neue, um eine destruktive Spaltungsdebatte anzuzetteln. Selbst die Bullenmeldung ist ausgewogener formuliert. Zum Glück haben die meisten Indyuser mittlerweile soviel Medienkompetenz, das was im Openposting-Müll vor sich hingammelt nicht allzu ernst zu nehmen.

Süleman

Mouglu 18.01.2008 - 14:50

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 12 Kommentare an

Joooooooooo — acabberliner

Nazi Punks Fuck Off — Fight rassism and antisemitism

EineFrage noch... — Penker

Äußerlich Punks! — machnow

@penker — pinkel

wie krass.. — ...

gibts — alternative infos?

A NEW PUNK MANIFESTO by joel — punk-rock-supporting-group

@punker — pillefatz

antideutsche gegen indymedia — sektenjäger