18.8.: Hess-Ersatzmarsch in Gräfenberg

Deine Mutter 19.08.2007 13:40
Eine stichpunktartige Zusammenfassung des Tages:
- 200-250 Nazis, knapp 1000 GegendemonstrantInnen (davon ca. 150 Antifas), PolizistInnen dürften so 400-500 gewesen sein

- Bullen aus München, Nürnberg, Würzburg, Coburg, Lichtenfels und Bamberg

- Jede Menge Zivis unterwegs

- Sogar Polizeihubschrauber im Einsatz

- Um 11 Uhr Antifa-Demo vom Bahnhof zum Marktplatz (ca. 100 Leute), geht ins Bürgerfest über - Ein älterer Polizist in blauem Hemd fotografiert eifrig die DemonstrantInnen

- Nazis laufen relativ spät los (ca. 16 Uhr), halten ihr Programm größtenteils schon am Bahnhof ab, weil sie sich denken können, dass sie nicht zum Marktplatz kommen.

- Währenddessen werden am Marktplatz Hamburger Gitter aufgestellt, an jeder Ecke Polizei, GegendemonstrantInnen kommen kaum vom Marktplatz weg

- Polizei beginnt zu filmen, baut in einem Haus am Marktplatz eine Live-Kamera auf

- Der Aufforderung der Polizei, den Marktplatz für die Nazis zu räumen wird nicht nachgekommen, stattdessen lautstarker Protest

- Faschos stehen ca. 100 Meter vom Marktplatz hinter der Straßenecke, typisches Gegröhle ("Nieder mit der roten Pest")

- Ca. 30 Antifas versuchen über einen Pfad in die Nähe der Nazis zu kommen, sofort USK+Zivis hinterher

- Paar Leute rennen aus Panik in einen Garten, werden von USK'lern brutal festgenommen

- Es folgt ein Apfel- oder Steinwurf auf die Bullen

- Daraufhin Ingewahrsamnahme aller Leute, die sich in der Nähe des Gartens aufhielten (ca. 30)

- Die letzten Nazis fahren um 20:38 Uhr mit dem Zug weg, Gerüchten zufolge sollen sich noch welche in der Stadt aufhalten

- Freibier auf dem Bürgerfest

- Ab 22 Uhr werden die Leute aus der GeSa (einem Schotterwerk!) freigelassen, Berichten zufolge wurde wie so oft der Klogang, Wasser und Medikamente verweigert.
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Polizeibericht

Your Mother 19.08.2007 - 14:17
Demo in Gräfenberg verläuft ohne größere Zwischenfälle


GRÄFENBERG, LKR. BAMBERG. Nach einem friedlich verlaufenden Vormittag mit einem Demonstrationszug von circa 150 Angehörigen des linken Spektrums, waren die Einsatzkräfte der Polizei im Laufe des Nachmittags gefordert.

Die Versammlung der Bürgerlichen auf dem Marktplatz mit rund 800 Personen verlief ebenfalls friedlich. Allerdings verließen die Demonstranten die Innenstadt entgegen den vorgegebenen Auflagen nicht zeitgerecht. Aus Gründen der Verhältnismäßigkeit räumte die Polizei den Marktplatz nicht. Sie stoppte den Aufzug der Rechten in der Bahnhofstraße. Dort fand dann die genehmigte Kundgebung statt.

Durch den Polizeieinsatz war ein Zusammentreffen der beiden Lager verhindert worden. Lediglich 30 Aktivisten der linken Szene gelang es, sich der Veranstaltung der Rechten über Hinterhöfe und Gärten zu nähern. Da Flaschen geworfen wurden, nahmen Einsatzkräfte die Personen in Gewahrsam. Ein Polizist erlitt leichte Verletzungen, ebenso eine Frau aus dem Kreise der Demonstranten.

Neben den Gewahrsamnahmen verzeichnete die Polizei insgesamt zehn Festnahmen wegen Verstößen gegen das Versammlungsrecht und anderer Delikte.


 http://www.polizei.bayern.de/oberfranken/news/presse/aktuell/index.html/49041

bürgerprotest

blub 19.08.2007 - 14:43
zu dem bürgerlichen:

- die antifa wurde wohlwollend aufgenommen. tipps zur umgehung der polizei, und verabschiedungen wie "bis zum nächsten mal"

- Eine Grefenbergerin meinte allerdings auch, dass sie erst dachte die antifas wären die nazis da wir so schwarz gekleidet wären...

- der Sprecher der bürgerlichen lies die "front deutscher äpfel" zu wort kommen und versprach bei der polizei nachzuhaken wie es zu den verletzungen bei der ausgebrochenen antifas kam.

- sehr geil war auch noch dass jmd. nen kompletten reise-bus voller gegendemonstranten nach nürnberg gefahren hat.

Verletzte Demonstranten

Mustafa 19.08.2007 - 19:25
Der Bericht der Polizei aus Bamberg stimmt keinesfalls, was schon die 2 bis 3 Krankenwägen bestätigen die auf uns ab gefahren sind.
Ich weiß von einem Bekannten aus Wunsiedel der bei den Ausschreitungen vor Ort war, dass er nun dank einem Knüppel 3 Zähne weniger hat und einem anderen ein Arm gebrochen wurde.

Garten?

Hans 19.08.2007 - 21:54
Der "Garten" in den die ausgebrochenen Antifas angeblich panishc flohen, fühte zu einem Dach direkt über den Nazis, von dem dann wohl auch Steine auf die Nazis flogen, mindestens ein Nazi wurde dabei am Kopf verletzt.

Verletze und gewahrsam

Is doch nich wichtig 20.08.2007 - 02:32
Es wurden
-2 zusammengeschlagen das sie nicht mehr laufen konnten
-1 zähne ausgeschlagen
-14 jähriger gehirnerschütterungen
-1 blutendender Kopf
-1ne treppe heruntergestoßen

in gewahrsam durften wir weder trinken noch sonst was, der sani wurde nicht zu allen gefangenen gelassen
Einer wurden medikamente (Epilepsie) untersagt (Polizist:"ist nicht mein Problem schau wie de zurecht kommst") auf diese aussage entgenete die demonstrantin, "ey ich krieg sonst nen anfall und könnte verrecken du penner" darauf hin bekamm sie eine anzeige wegen beleidigung.
In gewahrsam 1x1,5meter zellen fürjeweils 4 personen, die zumindest einmal aufs klo durften, dafür nichts trinken.
Das Mädchen das keine medikamente bekamm erlitt ihren epileptischen anfall, eine weitere bekamm platzangst da sie mit ÄRTZLICHEM ARTEST an Klaustrophobie leidet. DIe polizei hat sie lediglich ausgelacht.
ein weitere wurde ohnmächtig

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 2 Kommentare an

Erfolg — andi fa

Kennzeichen der Zivibullen-Autos: — Zivibullenanglotzer