David vs. Goaliat

David Ginstein 26.01.2007 14:08
Erneute Aktion gegen Thor-Steinar-Shop in Bochum
In der Nacht vom 23. auf den 24. Januar 2007 zeigte eine Gruppe von AntifaschistInnen "Thorsten Kellerhoff", seines Zeichens Inhaber des Bochumer
Nazi-Merchandisesshops "Goaliat", wo Thors Hammer hängt.
Angeregt durch Kampagnen wie "Bunt statt Braun" und "Stoppt Thor Steinar" führten sie eine geschmacksvolle Verschönerung des Ladenlokals an der
Oskar-Hoffamann-Straße durch, die sich der Beschenkte sicherlich etwas kosten lassen wird.

Die KünstlerInnen legen Wert auf die Feststellung, dass sie kein Copyright auf ihre Arbeit erheben. Eine Übernahme oder Weitergestaltung der Streetart-Performance ist also durchaus erwünscht.

link:
 http://www.bo-alternativ.de/?s=goaliat
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 11 Kommentare

Super Aktion

abac-berlin 26.01.2007 - 14:51
Auf jeden fall super aktion...
weiter führen weltweit...

Hmm

xxx 26.01.2007 - 16:04
Hättetz ihr statt Farbbeutel Steine genommen,hätte die Aktion sogar Sinn gemacht.So nicht.

Früher ( in den Achzigern) haben

sich die Autonomen 26.01.2007 - 16:30
nicht mit Farbeiern oder -beuteln aufgehalten, sondern gleich Mollies bei Anschlägen verwendet. Auch der Tip mit Steinen im Kombination mit Buttersäure über mir macht sehr viel mehr Sinn.

Besser machen

Professor X 26.01.2007 - 17:32
ja,ja ihr ultraradikalen schlauberger,meckern kann jeder,dann labert nicht sondern macht!
Ich finde das ganze ist eine superaktion!gratulation!!!

bekloppt?

oderwas? 26.01.2007 - 17:38
toller tipp überings mit den mollies,schonmal darüber nachgedacht das da unbeteiligte menschen im haus wohnen?

zum thema versicherung

professor x 26.01.2007 - 18:03
ohne weiter auf den schwachsinn eingehen zu wollen den die person mit der überschrift FEIGER ANSCHLAG verzapft hat:im widerholten fällen zahlt wohl keine versicherung der welt mehr...,oder die prämie wird teurer.

naziposting löschen!

Dein Name 26.01.2007 - 20:40
fragender benutzt die übliche nazi"rhetorik", also weg damit. soll er sich doch bei seinen kameraden ausheulen.

Gut gemacht

Bibi 27.01.2007 - 11:34
Sehr gute Aktion! Ob der Kellerhoff vielleicht so langsam schnallt das er mit seinem Naziladen in Bochum keine Chance hat?

Nur ein paar Kleckse

Ergänzer 30.01.2007 - 17:54
Das sind doch nur ein paar Kleckse.
Nächstes mal solltet ihr viel mehr Farbe nehmen,
so daß das Schaufenster mindestens zu 90% mit
Farbe überzogen ist, oder gleich mit Presslufthammer
die ganze Fassade demolieren !

Was hat Thors Hammer damit zu tun???

Thor 10.02.2007 - 18:12
Hey... ich finde solche Aktionen auch prima! Niemand will diese braune Brut!! Aber was bitte sollen immer diese Anspielungen mit "Thors Hammer" und das über einen Kamm scheren? Ich selber trage den Hammer jeden Tag um den Hals, liebe skandinavien, verehre das nordische Heidentum mit seinen Göttern!! Aber was habe ich mit der Braunen Scheisse zu tun? Es wird gerne alles in einen Pott geschmissen! Nur weil sich ein paar Fascho-Ärsche das aneignen wollen! Es gibt auch Christen-Faschos. Ist es deswegen auch ein Zeichen von Rechts-Sein wenn sich jemand ein Kreuz um den Hals hängt???
In diesem Sinne: weg mit rechts, her mit Odin!! .... und weg mit Goaliat!

thors hammer

hammerhai 21.02.2007 - 15:44
lieber thor,

ich denke der verfasser wollte nur einen witz machen,weil sich das wortspiel halt anbietet.
ich geb dir recht das man heidentum und nazis nicht in einen topf schmeissen sollte!aber leider missbrauchen die ärsche ja alles.möge ragnarök über goaliat kommen!