"Vertreibt das Bush-Regime"

Thomas Trüten 06.10.2006 19:59 Themen: Militarismus Soziale Kämpfe Weltweit
Am gestrigen 5. Oktober fanden in über 200 US Städten Aktionen zur Vertreibung des Bush Regimes statt. Mehrere tausend Menschen folgten dem Aufruf der Initiative "World Can't Wait" (Die Welt kann nicht warten) und protestierten in den Straßen von New York, Chicago, San Francisco, und Los Angeles.
Am gestrigen 5. Oktober fanden in über 200 US Städten Aktionen zur Vertreibung des Bush Regimes statt. Mehrere tausend Menschen folgten dem Aufruf der Initiative "World Can't Wait" (Die Welt kann nicht warten) und protestierten in den Straßen von New York, Chicago, San Francisco, und Los Angeles.

Jeweils mehrere hundert Menschen nahmen an weiteren Aktionen in Städten wie Tucson, Portland, Atlanta, und Austin sowie zahlreichen kleineren Städten teil. Vielfältige Aktionen fanden an öffentlichen Plätzen, Rathäusern, Gemeindezentren usw. statt, so dass viele Menschen Notiz von den Protesten nahmen und deren Botschaft:

"Vertreibt das Bush-Regime"

Über das ganze Land verteilt zeigten junge und alte Menschen Herz und Courage, die faschistoide und kriegstreiberische Richtung, in die die Bush Regierung das Land und die Welt treibt, anzugreifen. Die Demonstrationen richteten sich jedoch nicht nur gegen den Irak Krieg, sondern auch gegen die Angriffe auf die demokratischen Rechte der Bevölkerung sowie gegen die Umweltpolitik der Regierung.

Bush's Mehrheit im Repräsentantenhaus steht in Frage, außerdem werden in wenigen Wochen, am 7. November, 33 der 100 Senatoren neu gewählt. Die Demonstrationen drückten angesichts der Amtszeit von Bush - diese endet erst 2008 - daher auch den verbreiteten Wunsch aus, nicht so lange warten zu müssen.

"Unsere Bewegung wird weiter wachsen!" - von dieser Gewißheit - und gleichzeitigen Notwendigkeit - zeigten sich die Initiatoren überzeugt und zeigten damit auch die Herausforderungen an die weiteren politische Überzeugungsarbeit auf, vor allem denen gegenüber, die sich noch nicht aktiv beteiligten: Sie müssen gewonen werden, die ganzen Pläne der Bush Regierung anzugreifen und dafür zu sorgen dass diese ihr Amt "in Schande" niederlegen müssen!

"THE WORLD CAN'T WAIT, DRIVE OUT THE BUSH REGIME!"

Bilderquelle und Informationen:
 http://www.worldcantwait.net/index.php?option=com_content&task=view&id=3080&Itemid=239

Weitere IndyMedia Berichte:
 http://www.indybay.org/newsitems/2006/10/05/18318305.php
 http://www.phillyimc.org/en/2006/09/30877.shtml
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Noch mehr - Halb-OT

Maxe 07.10.2006 - 00:26
Die Bin Laden Videos waren von der US-Regierung gefälscht. Kein Wunder, daß die immer so gut getimed zu Wahlen auftauchten.
 http://prisonplanet.com/articles/october2006/051006redhanded.htm

@Maxe

elfboi 11.10.2006 - 21:08
Das ist _ein_ gefälschtes Video. Es gibt mit Sicherheit noch mehr davon, aber es gibt auch al-Qaeda-Videos, die authentisch sind. Diese Leute meinen es ernst, mit denen ist nicht zu spaßen, und sie sind das totale Gegenteil der Nazis: Ruhig, besonnen und sehr bescheiden, bereit, ihr eigenes Leben für die Sache zu geben und total von der Richtigkeit ihres Tuns überzeugt. Wo die Nazis bei ihrer Propaganda rumgebrüllt und die Fäuste gereckt haben, zählen Osama und seine Jungs einfach nur ausgewählte Fakten auf und rezitieren Koransuren, mit einem sanften Lächeln und ruhiger Stimme.

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 2 Kommentare

Meine Mutter sagte immer

Zuerst wird vor der Tür gekehrt 07.10.2006 - 14:20
Ja schön wunderbar und in China fiel gestern ein Sack Reis um. Iss mir doch scheiss egal was in Amerika passiert. Wenns nicht Bush wär dann wärs jemand anderes was habt ihr nur alle gegen diese eine Person?!

@ 13:20

Jemand 07.10.2006 - 15:05
Sorry, aber du bist einer der weltfremden und autistischen Spinner, wie es sie nur in der deutschen Provinz gibt. Du scheinst ja nicht mal gecheckt zu haben, daß der Artikel über Demonstrationen in den USA berichtet. Mit deiner Argumentation erinnerst du ansonsten an der eines ganz gewöhnlichen Rechtsextremisten. Deutsche Provinz halt.
Warum meidest du nicht einfach Nachrichtenseiten, wenn du keine Nachrichten lesen willst?