Stoertebeker.net gestört

Anonym 25.08.2006 11:13 Themen: Antifa
Am frühen Morgen wurde die für Nazipropaganda bekannte und seit 1998 aktive Internetseite www.stoertebeker.net lahmgelegt.
"Auf Beschluss der Reichsinternethauptstelle Berlin vom 22. August 2006 bleibt diese Seite bis auf weiteres gestört." und ein Bild der Enigma Verschlüsselungsmaschine der Nazis zeigt uns derzeit www.stoertebeker.net und die meisten Unterseiten des Blogs. Siehe www.google.com/search?q=site%3Awww.stoertebeker.net+-archiv

Die Fusszeile "Mehr Spass im Internet mit antifaschistischen Aktionen. :)" weist darauf hin, dass es sich hierbei offenbar um eine geplante Aktion handelt.

Mal sehen, wie lange die Sendestörung anhält.
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Umleitung

Bugs 25.08.2006 - 12:47
URL von Stoertebeker.net wird offensichtlich jetzt auf eine andere braune Schmierseite umgeleitet: de.altermedXX.info/
DER DRECK MUSS WEG - und zwar GANZ!!! ...aber DANKE für den Putzversuch ;).

altermedia

strubel 25.08.2006 - 13:56
de.altermedia.info ist schon seit ca. 2 Jahren eine Mirrorsite Störtebekers und textidentisch.

Stoertebeker Netz und deren Inhalte weg

DA 25.08.2006 - 18:16
wird weder umgeleitet noch sonstwas, die Folder sind leer. Fuer die Umleitung auf deren Mirrorpage kann keiner was, so was kann man innerhalb von Minuten bewerkstelligen, zumal die Adresse stoertebeker.net in VA/USA registriert ist und aber die Seite gar nicht unter der Domain abgelegt ist, d.h. ein Server mit entsprechnender DNS Aufloesung existiert, sondern nur ein "redirect" ist. Diesen kann man aendern, insofern man das moechte. Nun verweist eben stoertebeker.net auf diese Altermedia Scheisse. Da kann man nichts machen, denn man hat einzig und allein den Server gehackt, nicht aber den DNS Eintrag, der von stoertebeker.net auf diesen Server verweist. So etwas nennt man eine Domain registrieren, diese kann dann auf z.B. auf andere Freehoster verweisen.

Dieses benutzen auch die guten, z.B. auf dem PUK Server werden einige lokale Antifa Seiten gehostet, diese sind dann unter www.antifa-stadtxyz.de erreichr. Diesen Eintrag kann man aber aendern, dann verweist eben www.antifa-stadtxyz.de auf www.spiegel.de z.B. - Das dauert einige Sekunden.

Nur wenn man eine ganze Webseite hackt, koennte man diesen Fall erstmal ausschliessen, d.h. ein fester DNS Eintrag besteht, oder in dem o.a. Fall man auch das Passwort fuer die Domainweiterleitung hat.

Nun hat eben wer, die wunderschoene Startseite geloescht und auf eine andere Scheissseite veraendert.

Dagegen kann man nichts machen...

p.s. man solle sich mal den oberen Artikel anschauen, neue Hardware braucht man also :) LOL

uebrigens funktioniert, der redirect nicht wirklich, den es wird nur die Startseite weitergeleitet,
www.stoertebeker.net/blo/

ist weiterhin leer und zeigt deutlich den hack (naja nennen wir es was es war, defacement) ;)

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 6 Kommentare an

:-) — NetAntifa-Fan

Wozu dieser Artikel? — HTTPler

gehtwieder — britzbratzi

Sinnlose — Aktion

falscher zeitpunkt — schlaubär

Und was bringt das? — Michael Ernst