Frank Rennicke in Altengreuth geoutet

Käthe Freifrau von Rienäcker 17.08.2006 19:29 Themen: Antifa
Anfang August 2006 besuchten AntifaschistInnen das Grundstück von Frank Rennicke im mittelfränkischen Altengreuth bei Schillingsfürst. Diejenigen Einwohnern des kleines Ortes, die womöglich noch nicht über den Hintergrund ihres neuen Nachbarn bescheid wussten, wurden mit Plakaten auf Rennickes Gesinnung aufmerksam gemacht.
Obwohl der Stadt Schillingsfürst und sehr wahrscheinlich allen Bewohnern von Altengreuth die politische Person Rennicke bekannt ist, wurden von den AktivistInnen im Ort Plakate angebracht, auf denen dieser wichtige Aspekt kurz dargelegt wurde.
Spätestens jetzt muss sich Frank Rennicke darüber im Klaren sein, dass sein neuer Wohnsitz nicht mehr als unbekanntes und unbeachtetes Refugium für seine rechtsextreme Hetze gelten kann.

Nazistrukturen aufdecken und angreifen...!
In Altengreuth und Überall: Es gibt kein ruhiges Hinterland!


Frank Rennicke

Der 1964 in Braunschweig geborene Frank Rennicke ist ein rechtsextremer Liedermacher und Mitglied der NPD. Zuvor war er bis zum 1994 erfolgten Verbot Mitglied der Wiking-Jugend. Der 2000 wegen Volksverhetzung verurteilte Rennicke "verherrlicht und verharmlost [er] in seiner Musik den Nationalsozialismus, glorifiziert die Wehrmacht, bezeichnet die Oder-Neiße-Grenze als 'Schandgrenze', bezichtigt die Polen als "Beschmutzer deutscher Erde" und greift antiamerikanische Themen auf." (Wikipedia). Die in der rechtsextremen Szene populäre Musik konnte er in letzter Zeit auf vielen Konzerten darbieten.
Zuletzt arbeitete Rennicke an der Schulhof-CD mit und steuerte dazu ein Lied bei. Gerade in Mittelfranken wurde das Projekt Schulhof-CD in letzter Zeit stärker vorangetrieben. Am 05.08.2006 spielte er auf dem Deutsche Stimme Pressefest in Dresden.

Weitere Informationen zu Frank Rennicke:
http://lexikon.idgr.de/r/r_e/rennicke-frank/rennicke-frank.php
http://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Rennicke


Altengreuth

Das zur Stadt Schillingsfürst gehörende Altengreuth liegt etwa 14km von Rothenburg o. d. Tauber entfernt. Der wenige Häuser zählende Ort ist seit 2-3 Jahren neue Heimat von Frank Rennicke, wo er an einer wenig befahrenen Straße in relativer Ruhe leben konnte. Dort besitzt er ein größeres, mehrere Gebäude umfassendes Grundstück, welches er aufwendig renoviert hat. Am 13.04.2006 wurde eine Scheune Rennickes von einem Brand zerstört (Polizeipressebericht).

Weitere Informationen zu Altengreuth:
http://rapidshare.de/files/29755685/Altengreuth.kmz.html (Altengreuth bei Google Earth)
http://de.wikipedia.org/wiki/Schillingsf%C3%BCrst
Public Domain Dedication Dieses Werk ist gemeinfrei im Sinne der Public Domain
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 7 Kommentare an

Tipp: — Tipper

was für — ein Scheiss

Eigentlich — sind

Gute Aktion — Egal

Was solls ? — A

Ich finde — Wuuusch