"SCHWEIGT NICHT!" - Mahnwache vor der ARD

Bernd Kudanek alias bjk 05.08.2006 12:10 Themen: Militarismus
Friedens-Mahnwache am ARD-Gebäude


... wie angekündigt, fand gestern zwischen 17 und 18 Uhr die Nahost-Friedens-Mahnwache an der Marschallbrücke vor dem ARD-Gebäude statt
... diese Mahnwache wird immer am ersten Freitag im Monat an verschiedenenen Orten in Berlin abgehalten
... Initiatoren sind der "Arbeitskreis Nahost Berlin" www.aknahost.org und die "Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost" www.juedische-stimme.de
... leider wird diese Mahnwache und ihre Botschaft für einen gerechten Frieden in Nahost von den BRD-Medien in der Regel verschwiegen
... auch gestern ignorierten ARD und RBB konsequent die FriedensaktivIstinnen, von denen einige extra aus den USA angereist sind
... selbst die Anwesenheit der Gründerin der "Jüdischen Stimme", Frau Prof. Dr. Reisin, war den Öffentrechtlichen Fernsehanstalten bezeichnenderweise keine Nachricht, geschweige denn ein Interview wert
... dafür hat die Wochenzeitung "Freitag" ein sehr bemerkenswertes Interview mit Frau Reisin veröffentlicht, das auch hier nachzulesen ist
... Frau Reisin freute sich über meine positive Resonanz dieses Interviews und wußte nun, wer der Autor und Fotograf der Fotoberichte über die Berliner Nahost-Proteste im vergangenen Juli war
... sie hatte ja längst meine Internet-Fotos vom Transpi der "Jüdischen Stimme" (z. B. Foto Nr. IMG 0602] auf dem Breitscheidplatz gesehen und war überrascht, als ich ihr erzählte, daß am vergangenen Sonntag sich mehr als 2.000 TeilnehmerInnen der Mahnwache an der Gedächtniskirche zum friedlichen Protest gegen die Kriegsverbrechen der israelischen Armee versammelt hatten
... pünktlich um 18 Uhr endete diese Mahnwache, die von den Passanten sehr positiv aufgenommen wurde
... noch mehr Fotos hier:  http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12098475#12098475
... ab 20 Uhr war die nächste Mahnwache an der Gedächtniskirche, dorthin verabredeten wir uns
... der Fotobericht dieser eindrucksvollen stillen Mahnwache vor allem in Gedenken an die vielen Opfer dieses mörderischen Aggressionskrieges folgt in Kürze

...........................................................................................................



Arbeitskreis Nahost Berlin Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost
www.aknahost.org European Jews for a Just Peace
www.juedische-stimme.de

Schweigt nicht zu Gaza und zum Libanon!

Wir fordern

* Sichere Korridor und Zeiten für Hilfslieferungen und Flüchtlinge!
* Ein Ende der militärischen Angriffe: Waffenstillstand sofort!!
* Den Rückzug der israelischen Armee aus dem Gazastreifen, aus der Westbank und dem Libanon!
* die Freilassung aller politischen und Kriegsgefangenen - der palästinensischen, israelischen und libanesischen!
* Verhandlungen statt Kriegshandlungen!
* Verhandlungen zwischen allen Konfliktparteienauf der Basis des Internationalen Rechts!
* Keine Unterstützung der israelischen Angriffspolitik durch die deutsche und die US-Regierung!
* Kein EU-Boykott der demokratisch gewählten palästinensischen Regierung!
* Aussetzung des EU-Assoziierungsabkommens mit Israel!
* Keine Steuergelder für Subventionen von Rüstungsexporten, sondern für humanitäre Hilfsleistungen und Hilfsgüter.
* Keine Waffenlieferungen nach Israel und den gesamten Nahen Osten!
* Stopp der Lieferung von U-Booten und des Militärfahrzeuges "Dingo 2" an Israel!
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Nachtrag

Bernd Kudanek alias bjk 05.08.2006 - 12:27
die URL fehlt zum Satz: "dafür hat die Wochenzeitung "Freitag" ein sehr bemerkenswertes Interview mit Frau Reisin veröffentlicht, das auch hier nachzulesen ist"

hier
 http://www.freitag.de/2006/31/06310301.php
und hier
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12087097#12087097

bjk
Forum:  http://freies-politikforum.carookee.com

Übrigens

Anti-War 05.08.2006 - 14:34
Der Dingo wird übrigens von Kraus Maffei gebaut. Also kann man da auch protestieren !

video: libanon-trauer

chronist 05.08.2006 - 15:56
Angesichts der andauernden israelischen Luftangriffe haben sich am Freitag zahlreiche Menschen auf dem Berliner Breitscheidplatz versammelt. Unweit der Gedächniskirche zündeten Libanesen, Palästinenser und Deutsche Hunderte Kerzen an. Die Berliner Polizei kontrollierte die mitgebrachten Transparente. Erst vor Kurzem hatte Innensenator Körting Bilder mit dem Porträt des Hisbollah-Chefs Nasrallah verboten.

Ein Video von der Veranstaltung (2 min) gibt es hier:
 http://www.interpool.tv/

Berliner Nahostkrieg-Fotoberichte 07. + 08.06

Bernd Kudanek alias bjk 05.08.2006 - 21:00
aktuell gestern in Berlin:

Mahnwache und Gedenken an die Kriegsopfer in Berlin Teil 1
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12103804#12103804

Mahnwache und Gedenken an die Kriegsopfer in Berlin Teil 2
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12104014#12104014

auf indy
 http://de.indymedia.org/2006/08/154154.shtml

Video-Aufzeichnung der gestrigen Trauerveranstaltung
 http://www.interpool.tv/

........................................................................


Alle Berliner Nahostkrieg-Protestdemos in Juli/August:

Not welcome, Mr. President-Mahnwache Berlin 13.7.
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/1/11743032#11743032

Nahost-Mahnwache Auswärtiges Amt Berlin 20.7.
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/11856847#11856847

Nahost-Antikriegs-Demo Berlin 21.7 Teil 1
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/11867024#11867024

Nahost-Antikriegs-Demo Berlin 21.7 Teil 2
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/11977943#11977943

Nahost-Antikriegs-Demo Berlin 21.7 Teil 3
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/11867448#11867448

Nahost-Antikriegs-Demo Berlin 21.7 Teil 4
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/11977943#11977943

Pro-Israel-Demo Berlin 28.7.
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/11977943#11977943

Qana-Mahnwache in Berlin 30.7. Teil 1
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12003929#12003929

Qana-Mahnwache in Berlin 30.7. Teil 2
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12004257#12004257

Qana Teil 1 + 2 auf indy
 http://de.indymedia.org/2006/07/153753.shtml

Nahostkrieg-Protestdemo Berlin 29.7. Teil 1
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12012039#12012039

Nahostkrieg-Protestdemo Berlin 29.7. Teil 2
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12012312#12012312

Nahostkrieg-Protestdemo Berlin 29.7. Teil 3
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12012504#12012504

Nahostprotest-Protestdemo bei indy (leider gelöscht)
 http://de.indymedia.org/2006/07/153781.shtml

Friedens-Mahnwache vor der ARD in Berlin
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12098475#12098475

auf indy
 http://de.indymedia.org/2006/08/154100.shtml

PDS, Körting und Nahostdemos
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12101965#12101965

Mahnwache und Gedenken an die Kriegsopfer in Berlin Teil 1
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12103804#12103804

Mahnwache und Gedenken an die Kriegsopfer in Berlin Teil 2
 http://www.carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12104014#12104014

Video-Aufzeichnung hiervon
 http://www.interpool.tv/

auf indy
 http://de.indymedia.org/2006/08/154154.shtml

Crossposting !!!

verlinker 05.08.2006 - 21:38
Was hat dieses Crossposting eigentlich auf der Startseite zu suchen?
carookee.com/forum/freies-politikforum/2/12098475

Sind die indy-mods inzwischen Fans von Leuten, die Werbung für Nazi-Zeitungen (Nation & Europa) machen?

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 10 Kommentare

Lieber bjk,

gute doku 05.08.2006 - 12:27
auch wenn Du gerade einen Wettlauf mit den ModeratorInnen machst,
Gesichter sollten fairerweise unkenntlich gemacht werden!

@gute doku

Bernd Kudanek alias bjk 05.08.2006 - 12:39
die fotografierten Personen wurden von mir gefragt und haben ihre Zustimmung gegeben. Im übrigen sind es nur einige indy-Mods, die in der Berichterstattung in Sachen Nahost vor allem israelpositive als ausgewogen betrachten und zu gerne einen kleines nettes Privatscharmützel mit mir anzetteln möchten, weil ich zwar kämpferisch aber OHNE Schere im Kopf berichte. Doch ihr wißt ja, ich bin wie Hartgummi :)))

Gruß
bjk
Forum:  http://freies-politikforum.carookee.com

Lieber Bernd Kudanek

einer der Mods 05.08.2006 - 12:51
"...die fotografierten Personen wurden von mir gefragt und haben ihre Zustimmung gegeben. Im übrigen sind es nur einige indy-Mods, die in der Berichterstattung in Sachen Nahost vor allem israelpositive als ausgewogen betrachten und zu gerne einen kleines nettes Privatscharmützel mit mir anzetteln möchten..."
Das ist eine Lüge und Du weisst das! Es gibt eine generell von allen egetragene Abmachung, rassistischen und antisemitischen Parolen keinen Platz bei Indymedia ainzuräumen. Und dazu zählt auch Werbung für Hisbollah, wie Du sie hier mehrmals mermals gemacht hast. Du bist derjenige, der das auf die private Ebene ziehen möchte, weil Du nicht in der Lage bist, die Gründe zu kapieren.

Gääääähn...

[pp] 05.08.2006 - 13:01
"Doch ihr wißt ja, ich bin wie Hartgummi"

Hmpf, das ist ja gerade das Problem...

Anspruch auf Berichterstattung?

Frager 05.08.2006 - 13:22
Wieviel MEnschen waren den anwesend? Auf den Fotos sieht es aus als wären es nicht sehr viele gewesen. Wenn das stimmt, frage ich mich woher sie den Anspruch auf eine Berichterstattung in der ARD ableiten, nur weil sie sich dierekt vor dem ARD-Gebäude getroffen habt? Über alle Aktivitäten von Menschen wrd halt nicht berichtet, es liegt halt an der Teilnehmerzahl ob es ein öffentliches Interesse an Protesten gibt. Es ist schon über ganz andere Proteste nicht berichtet worden. Aus diesem Grund hat sich wohl auch Indymedia gegründet. Wenn politische Arbeit nur noch auf die mögliche Berichterstattung in den öffentlichen Medien aus ist, muss der Protest halt anders aussehen.

It's alright killing civilians

gegen alle faschismus , imperialismus ,.. 05.08.2006 - 16:20
'IDF may be morally justified in flattening terror strongholds', says the man who wrote its code of ethics

 http://www.peacereporter.net/dettaglio_articolo.php?idc=&idart=6011

Wieviele Mitglieder hat die

jüdische Stimme 05.08.2006 - 16:24
eigentlich. Ich meine, wenn ich als italienstämmiger Deutscher jetzt eine Initiative gründe namens Italienische Community in Deutschland ist solidarisch mit Israel ist das ähnlich aussagekräftig. Vieleicht spricht ja der Zentralrat der Deutschen Juden mit seiner israelsolidarischen Position, aber wohl für die überwiegende Mehrheit der in Deutschland lebenden Juden.

wichtigkeit

moin 05.08.2006 - 17:49
also vielleicht seid ihr einfach nicht wichtig genug in die nachrichtwen zu kommen?
oder soll jede kleine aktion umbedingt die gesamte brd erfahren?
außerdem wer schweigt denn? niemand! vollkommen absurd mit dem immer wieder den medien vorgeworfen würde das thema zu verschweigen, sie berichten die ganze zeit und oftmals ist das thema auf der ersten seite.
die anklage wird einfach nur geführt, weil ihr das thema noch präsenter haben wollt? euch auf die medien eingeschossen habt? weil die ja sowieso böse und von finsteren herren kontrolliert werden?
tja ihr seid peinlich und vollkommen egal
peaze

@ jüdische stimme

0000000011101100 05.08.2006 - 18:16
diese vereinigung "jüdische stimme" hat so ziemlich genau 5 mitglieder in berlin da dann immer von der sog. friedensbewegung vorgeschoben werden um, nach dem motto "die juden sagen es selbst". in der berliner gemeinde nimmt diese leute niemand ernst die jau auch gern mal mit den mördern von der hamas gemeinsam demonstrieren. und ciao

Versehendlich Verschoben

--- 05.08.2006 - 22:25
@ jüdische stimme
0000000011101100 05.08.2006 17:16
diese vereinigung "jüdische stimme" hat so ziemlich genau 5 mitglieder in berlin da dann immer von der sog. friedensbewegung vorgeschoben werden um, nach dem motto "die juden sagen es selbst". in der berliner gemeinde nimmt diese leute niemand ernst die jau auch gern mal mit den mördern von der hamas gemeinsam demonstrieren. und ciao