FFM: ``Französische Zustände`` -Studierende s

wenn ihr schlagt -schlagen wir doppelt zurück 24.06.2006 00:54
``die öffentlichkeitswirksamste, massivste und auch gewalttätigste studentische Protestaktion in Deutschland seit Jahren.``(SZ)
Am Mittwoch kam es in Frankfurt zu einer sehr guten Demo gegen Studiengebühren und Sozialabbau. Aber auch zu Polzeigewalt ,die immer härter vor geht . Danach kam es zu Unruhen und auch Nachts noch zu militanten Aktionen!
Breits die Demo am Mittwoch Mittag war ein voller Erfolg! So schreibt die Süddeutsche Zeitung völlig richtig : ``die öffentlichkeitswirksamste, massivste und auch gewalttätigste studentische Protestaktion in Deutschland seit Jahren.
Blockierte Straßen und Bahngleise, umgeworfene Müllcontainer und eingerissene Zäune, Steine gegen Polizisten, Schlagstöcke gegen Studenten, Verletzte auf beiden Seiten, mehrere Dutzend Festnahmen - in der Frankfurter Innenstadt und auf dem Gelände der Goethe-Universität ging es fast so zu wie in Paris oder Lyon während der Studenten-Unruhen in Frankreich im Frühjahr. Eben solche "französischen Zustände" - landesweite, nicht zimperliche und politisch wirksame Proteste - prophezeihen Studentenvertreter nun auch für Deutschland.``  http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/berufstudium/artikel/927/78849/

Nachts gingen dann AktivistenInnen militant gegen Studiengebühren und Sozialbau vor !
Eine grössere Gruppe von Vermummten [mit Hassis] griffen die Kfw [``Kredit Anstalt für Wideraufbau`` [die sich genau neben dem Campus befindet]an, diese will Studien Kredite vergeben und damit Geld verdienen an Studiengebühren ,in dem sie die schlechte finanzielle Situation der Studieren ausnutzt für ihre Interessen und macht sich damit zu einem der Hauptfeinde ! Mehre Scheiben wurden beschädigt . Dann entglaste man viele weitere Scheiben z.B. von Geschäften rund um die Bockenheimer Warte . So z.B. ein Reisebüro das sich im Uni Gebäude angemietet hat. Es ist schon ein Skandal, dass es viel zu wenige Seminarräume gibt, aber auf der anderen Seite vermietet man immer mehr Räume der UNI an Wirtschaftskongresse oder an die private Wirtschaft ! Es wurden auch vor der UNI Mülleimer angezündet . Als die Polizei zunächst nur mit ein paar wenigen Fahrzeugen [1 Streifenwagen und 1 Sixpack ] anrückte ,wurden diese mit einem Steinhagel begrüssst , die Autos wurden dabei demoliert ,während die Bullen panisch ,die Flucht antraten !
Danach verschwanden die Militanten genauso spurlos wie sie gekommen waren!

Leider rächten sich die Bullen danach an einer friedlichen Party von Studierenden ,die nichts damit zutun hatte!!!!!! Deshalb ist auch davon auszugehen ,dass die Bullen Infos über aktive Leute aus dem Protest haben wollten . Dafür spricht auch das die Bullen anscheinend kein Interesse an ernsthaften Verhandlungen vor der Räumung hatten!

Für mehr ``nicht zimperliche [Bunte , Kreative , Breite] und politisch wirksame Proteste``(SZ)
Für Französische Verhältnisse hier und jetzt!!!
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Termine

Querschläger 24.06.2006 - 13:38
An dieser Stelle nochmal die Termine, wo man sich sinvoller Betätigen könnte:

28.6. Treffpunkt Wiesbadener HBF
Die Demo ist von Verdi organisiert und es werden viele LehrerInnen und SchülerInnen erwartet. Thema: Gegen Studiengebühren und Unterrichtsgarantie +
Diese "Süddemo" steht im Zusammenhang mit der zeitgleichen "Norddemo" in der Hansestadt Hamburch

6.7. Großraumdemo in Frankfurt. Diese demo ist aber Angemeldet worden vom AStA der Uni und der FH FFM, sowie dem SSR. Es soll einen Sternmarsch geben ... wohin und von wo ist noch nicht so ganz raus...

bitte keine gerüchte..

halsmaul 25.06.2006 - 20:24
bitte keine gerüchte und diskussionen mehr auf indymedia....die bullen lesen mit unfd freuen sich über alle infos und spekulationen....
also schluss jetzt !

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 9 Kommentare an

Daumen hoch! — Andi Gewehre

yeah — antifa

Weiter so!!!! — action is on!

hhmmm — Querschläger

nicht spalten lassen ! — ob friedlich

@querschläger — (muss ausgefüllt werden)

@querschläger — anna schie

aber jetzt... — ...

nochmal — Querschläger