Studierenden-Demo in Düsseldorf[Fotos]

scwarz-rote-ruhr 17.05.2006 15:17 Themen: Bildung Soziale Kämpfe
An der Demonstration gegen Sozialabbau und Studiengebühren beteiligten sich laut VeranstalterInnen ca 7000 nach Polizeiangaben 4500.
Während der offiziellen Demonstration kam es auf mehreren Kreuzungen zu Sitzblockaden.
Hierbei wurden die Studis von den Mitorganisatoren (Verdi) nicht unterstützt, sondern in guter alter Autoritätshörigkeit die Studis aufgefordert keinen „Ärger“ zu machen. Ähnlich duckmäuserisch verhielten sich Verdi-Ordner am Landtag als Symbolisch die Bannmeile gestürmt wurde und Absperrgitter umgeworfen wurden.
Danach folgten Redebeiträge und der offizielle Teil war beendet.
Danach gab es eine Spontandemo wo mehrere hundert Studierende von der Polizei gekesselt wurden.
Hier ereigneten sich unschöne Szenen : Studierende würden geschlagen eine eine Person wurde von einem Motoradbullen angefahren und das Bein gebrochen.
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Polizeiübergriffe

ist nicht so wichtig 17.05.2006 - 16:44
Gegen 15:30 kam es vor dem Kaufhof zu einem brutalen Bullenübergriff gegen Menschen, die auf dem Weg zum Bahnhof waren. Mehrere Menschen wurden festgesetzt, wobei einige von ihnen anschließend im Krankenhaus behandelt werden mussten. Den Übergriff haben auch mehrere Menschen beobachtet (auch fotografiert). Es wäre sehr wichtig, dass diese Menschen Gedächnisprotokolle anfertigen und sich mit dem EA in Verbindung setzen könnten. Die Menschen, die dort Festgesetzt wurden, bekommen jetzt Anzeigen wegen Widerstands und Gefangenenbefreiung. Es ist sehr wichtig, dass sich möglichst viele Zeugen beim EA melden, um die Verteidigung zu organisieren.
EA Tel. Nr: 0211/8113280
Die Gedächnissprotokolle entweder persönlich, oder verschlüsselt übermitteln!

Mehr Fotos

Marios 17.05.2006 - 20:16
1

Meph Fotos

Marios 17.05.2006 - 20:56
2

motorrad-cop

doesn't matter 18.05.2006 - 09:32
"Studierende würden geschlagen eine eine Person wurde von einem Motoradbullen angefahren und das Bein gebrochen.

hey, soweit ich es mitbekommen habe, wurde die frau von dem bullen NICHT angefahren. Sie ist um Haaresbreite ausgewichen, als das Ar***loch von Motorrad-Cop auf dem Gehsteig plötzlich auf mind. 40kmh beschleunigte und dabei anscheinend keine Rücksicht auf Verluste nahm.

bleibt mal bei den Tatsachen bitte!

Bilda

Bilda 18.05.2006 - 18:14
ich meine das Privatpersonen wenn diese Bilder veröffentlich werden sollen auf diesen unkenntlich gemacht werden müssen. Also aus diesem Grund... Das hat nichts mit angst oder dergleichen zu tun sondern einfach mit Individuellem Schutz!

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 3 Kommentare an

Man manman — @mario

@man manman — K

@ k — Mr. X