seit ca.15uhr NPD-Stand am Alex (Berlin)

miss piggy 13.08.2005 18:45
seit ca. 15.uhr hat die NPD an der weltzeituhr berlin alexanderplatz einen stand aufgebaut.
vereinzelt streunern währenddessen nazis auf dem platz herum...
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Ergänzung

bernt 13.08.2005 - 19:04
Die standen schon früher da, so ca. 14 Uhr, haben jetzt aber um 17:15 (???) abgebaut und wurden mit Bullenspalier zur S-Bahn geleitet.

Mit dabei, waren neben Old-School-NPD-Glatzen auch "autonome" Nazis vom MHS, Ex-KS Tor und Ex-BASO. Die haben die ganze Zeit rumgeposet und es kam auch vereinzelt zu Auseinandersetzungen.


Reflexlinke machen Werbung für NPD

.. 13.08.2005 - 19:27
Ohne die Pseudo-Antifas, die Indymedia mit jedem NPD-Pups zuscheissen, wüsste niemand was von der NPD. Mittlerweile stammt die Hälfte aller Postings "NPD Stand da und dort" von Nazis. Ob dieses Posting hier von reflexhaft handelnden Linken oder von Nazis stammt, kann nicht mal mehr gesagt werden. Eigentlich eine Entwicklung, die bedenklich stimmen sollte. Aber macht mal weiter Werbung für die Nazis.

antifa angriff?

K36 14.08.2005 - 02:07
Kurz bevor die ca 30 Nazis ihren stand beendet haben, soll es zu einem Angriff (ca 40 von uns) auf selbige gekommen sein?
Kann darüber einer was berichten?
Es gab wohl ein paar Festnahmen auf unserer Seite so wie einige Tonfa angriffe seitens der Grünen?-

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 10 Kommentare

Reflexlinke

Lilli 13.08.2005 - 20:02
Mitteilungen über NPD-Stände sind wichtig, allein um hinzufahren und zu schauen was geht, wer von denen da ist und um gegen sie zu protestieren - in welcher Form auch immer. Indymedia ist ja nun wirklich nicht mit dpa-Meldungen zu vergleichen - das wäre in der Tat bedenklich, wenn jeder kleine NPD-Stand ne bundesweite Meldung Wert wäre. Es kann natürlich sein, dass die Faschos hier ihre unbeachteten Stände im Nachhinein posten, damit überhaupt irgendjemand was davon mitbekommt. Das allerdings ist mir persönlich egal, da ich nicht denke, dass die kurz vor der Machtübernahme stehen wenn sie mal irgendwo Flugblätter verteilten, die eh kaum jemand will.

nazis müssten dumm sein!!!

egal 13.08.2005 - 20:08
also wenn die ganze zeit die posts der nazistände von den nazis stammt, wie dumm sind die dann
ich mein die machen die gesichter ja nich unerkennlich und somit verraten sie sich selbst.

hmmm

x_x 13.08.2005 - 20:51
also wenn die berliner antifas indy als kommunikationsmittel benutzen um gegen einen wie hier beschriebenen npd-stand spontan zu mobilisieren........

@18:27 und so

jaja 13.08.2005 - 22:14
gebe dir recht! also auch die linke in berlin sollte besser organisiert sein als bei indy zu posten (und das 3 std nach beginn) wo gerade ein npd stand ist. finde es auch überflüssig und kontraproduktiv. aber wer das postet scheint mir auch eher nicht organisiert zu sein, denn den eigenen genossInnen teilt man das anders mit, als über ein posting bei indy.

Nazis und Indymedia

Meisterhenker von Nürnberg 13.08.2005 - 22:27
Also erstmal, warum sollte ein Fleischmützenträger hier für einen NPD- Stand Werbung machen? Die wissen doch ganz genau, daß sie weniger sind, vor allem in Berlin.
Zweitens, Mobilisierung findet nicht nur über irgendwelche geheimen Telefonnummern statt, das schließt nämlich die allermeisten aus. Gerade in Berlin sind NPD- Gegner nicht nur schwarzgekleidete Insider, sondern auch viele "Normale", Omas, Familien und all die anderen.
Drittens, so lange jeder noch so poplige NPD- Stand eine Meldung wert ist, kann man doch noch sehen, daß es noch nicht so schlimm ist und die NPD alles andere als etabliert und akzeptiert ist. Daß die Dumpfbacken mit Polizeischutz weggebracht werden mußten, ist doch eine schöne Sache. Wenn ich nicht auf Arbeit gewesen wäre, wäre ich auch da hingegangen, ohne indy hätte ich davon nix gewußt.

Sind Antifas echt so dumm?

Frager 14.08.2005 - 00:05
...oder sind das Nazis, die hier kommentieren?

Zu "egal", 19:08: Nazis haben nicht die Paranoia, die Linke als Attitüde aufgesetzt haben. Nazis stellen sich offen am Alex hin und lassen sich in aller Ruhe fotografieren. Irgendwie also ein komisches Argument von dir.

Zu Meisterhenker: So ahnungslos kann kein Antifa sein. Nazis spammen Indymedia seit Beginn zu. Erst wenn Nazis sich zum gespräch machen, waren ihre Aktionen erfolgreich.

nun ja

splash 14.08.2005 - 00:08

danke an den letzten schreiber der sagte das es viele gibt auch normalos die in berlin dagegen sind das sehe ich auch so und das ist gut :-) ! jetzt mal zwei andere dinge 1 .) ich finde jeden wiederstand (gewaltlos) dagegen richtig und notwendig wenn es einige nervt dann müsst ihr ja nicht hier auf indy gehen sondern solltet euch seelenruhig andere sites reinziehen , es ist nach meiner meinung wichtig und gut jeden NPD stand AUFZUDECKEN 2.) jetzt mal meine kritik : wenn man öfters auf indy "ist" muss man leider oft lesen , dieser jener NPDstand wurde aufgeräumt , auseinandergenommen , meint ihr nicht auch das in einer demokratie jeder das recht haben sollte seine meinung zu sagen (auch wenn es die letzte verwirrte scheisse ist -wie bei den NPD nazis zu sehen ist) kritik auf jeden fall das ist wichtig , aber währe es statt immer nur gewalt gegen nazis anzuwenden , nicht auch möglich sich mit ihnen anders auseinanderzusetzten (vielleicht gibt es gründe warum sie diese idiologie so stark predigen , sei es arbeitslosigkeit oder andere dinge ;, dies rechtfertgt natürlich nich das heruntersetzten von minderheiten und andren betroffenen die nicht in ihr verqueres welbildt passen !Ich wette was jetzt wieder kommt sind sprüche :wie nazi fake ,arsch oder ähnliches , aber es währe vielleicht sinvoll einen moment inne zu halten bevor ihr hier postet ich sei ein nazi , denn glaubt mir ich bin alles ANDERE als ein nazi , ich denke nur es gibt gesellschaftliche gründe warum menschen so einer partei wie die NPD es ist , anhängen , denkt doch mal nach, das soll nicht relativieren sonden nur zum nachdenken anregen ! trotzdem super aktion mit dem NPD outing weiter so ..

liebe mods bitte eintragen ! DANKE

argumentation ist

falsch 14.08.2005 - 01:23
nazis die dort einen stand betreiben sind keine verwirrten kiddis, die stehen dahinter und sind meist noch geschult ihr anliegen an die leute zu tragen, eher die propaganda sorte, die gefährlich sind.
und die schlägertypen rund rum, wenn sie wirklich vom mhs etc. waren glaube ich brauche ich dies garnicht erst anzusprechen.

zudem darf für völkerverhetzende meinungen kein platz geboten werden.

@splash

egal 14.08.2005 - 02:01
ich finde die auffassung von splash gar nicht so verkehrt.
ich lese hier oft, dass nazis zu schlagen sind, wo immer man sie trifft!
frage: was unterscheidet euch in den mitteln (nicht in der sache!) von denen?
man kann da jemanden ganz schnell in die märtyrerecke drücken...
ja und demokratie muss auch andere meinungen (und ich meine nur die meinung, nicht etwa rassistische oder auch andere schlimme taten) ertragen können, wenn ihr das nicht könnt stellt sich mir die frage, ob ihr demokratie, so wie ich sie verstehe, überhaupt wollt!
ich möchte den teufel auf gar keinen fall mit dem bezelbub ausgetrieben haben!!!

sponti der nasen?

hab mein ausweis verloren 14.08.2005 - 13:30
nach meinen informationen soll es gestern nacht noch zu einer sponti der nasen gekommen sein. meine eltern erzählten mir, dass sie gestern nacht am bahnhof-zoo im stau standen, da aufgrund einer demonstration von nazis die straße gesperrt wurde. hat oder kann jemand nähere infos dazu geben?