Brutaler Naziüberfall in Homburg/Saar

Antifa Saar / Projekt AK 19.03.2005 15:24 Themen: Antifa
Am Freitag, den 18.03.2005, wurden am späteren Abend 2 Jugendliche in Homburg/Saar von sechs bewaffneten Neonazis überfallen, eine Person wurde zusammengeschlagen und schwer verletzt. Eine junge Frau wurde gezwungen, ihr T-Shirt mit der Aufschrift "Gegen Nazis" auszuziehen, welches daraufhin verbrannt wurde.
Brutaler Nazi-Überfall auf antifaschistische
Jugendliche in Homburg – Antifa Saar/Projekt AK
kündigt Demonstration für nächstes Wochenende an.

Am späten Abend des 18. März wurden in der Nähe des
Homburger Hauptbahnhofs zwei jugendliche
Antifaschisten von einer sechsköpfigen Gruppe junger
Neonazis überfallen. Mit den Worten „Dies ist mein
Land! Hier habe ich das Recht!“ wurde mit Fäusten und
einem Teleskopschlagstock auf einen der Jugendlichen
eingeprügelt, während eine junge Frau dazu gezwungen
wurde ihr T-Shirt mit der Aufschrift „Gegen Nazis“
auszuziehen. Das T-Shirt wurde verbrannt. Der junge
Mann musste mit zahlreichen Verletzungen in Gesicht,
an Armen und Beinen im Krankenhaus mehrere Stunden
behandelt werden. Er erstattete Anzeige. Zwei der
Täter wurden noch am selben Abend von der Polizei
gefasst.

Bei dieser Tat handelt es sich um keinen Einzelfall.
Auch wenn Justizminister Hecken davon spricht, dass es
im Saarland im vergangenen Jahr keine
„rechtsextremistischen Gewalttaten“ gab, so liegen der
Antifa Saar mehrere dokumentierte Fälle von
neonazistischen Übergriffen vor. So berichtete
beispielsweise auch die Saarbrücker Zeitung im
November 2004 von einem brutalen Übergriff, begangen
von rechten Schlägern, in Saarbrücken. Und in Homburg
existiert mit der Kameradschaft Homburg / Neunkirchen
eine ins bundesweit agierende neonazistische
„Aktionsbüro Saar“ eingebundene Struktur.

Ein Sprecher der Antifa Saar/Projekt AK erklärte:
„Solche Taten sind eingebettet in ein allgemeines
Klima von Chauvinismus, Rassismus und Antisemitismus
in Deutschland. Die Nazis handeln in solchen Momenten
mit dem Gefühl die Interessen des Volkes zu vertreten.
Und ideologisch sind sie auch von einem Großteil der
Bevölkerung nicht allzu weit entfernt.“

Die Antifa Saar/Projekt AK ruft anlässlich dieses
Überfalls auf zu einer Demonstration am Samstag, den
26. März 2005 um 14.00 Uhr unter dem Motto „Gegen
deutsche Zustände! – NS - Strukturen zerschlagen! –
Deutsche Ideologie angreifen!“. Treffpunkt ist vor
dem Hauptbahnhof in Homburg. Gruppen und
Organisationen, die die Demonstration unterstützen
wollen, können sich unter der e-mail Adresse
 antifasaar@yahoo.de an uns wenden.


Antifa Saar/Projekt AK
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke den folgenden Kommentar

Auf die Startseite damit

... 19.03.2005 - 20:23
...