Nazishop gehackt - Küsst die Faschisten

root 29.12.2004 17:53 Themen: Antifa Netactivism
Küsst die Faschisten wo ihr sie trefft
Nazishop gehackt

h**p://81.169.171.64/mirror/index.html
Küsst die Faschisten wo ihr sie trefft

h9173:~ # uname -a
Linux h9173 2.4.25 #3 SMP Sun Apr 4 19:32:54 CEST 2004 i686 i686 i386 GNU/Linux
h9173:~ # id
uid=0(root) gid=0(root) groups=0(root)
h9173:~ # uptime
4:35pm up 13 days 14:03, 2 users, load average: 0.04, 0.20, 0.37
h9173:~ # hostname -f
h9173.serverkompetenz.net


Das war der Webshop des Naziversands asgardversand.net, wardogversand, u.a.
Darueber hinaus Mail- und Webserver fuer verschiedene virtuelle Domains.
Weg damit!
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Hack the Nazis Guide

pingpong 29.12.2004 - 20:28
h**p://members.tripod.cl/knudsen87kpv/

Anleitung für nicht Profis um Nazis zu nerven/stören

Info ist vom CCC-Wiki

Anm. 29.12.2004 - 20:37
Diese Info stammt eigentlich vom CCC-Wiki und sie wurde wohl nur für diese Seite übernommen. Bleibt zu hoffen, daß dort (ähnlich wie bei Indy.de) auch keine IP's geloggt werden.
Hab übrigens mal gelesen, daß sowas dann nicht wirklich strafbar ist, wenn der Webmaster grob fahrlässig gehandelt hat. Ist natürlich in diesem Falle nicht zu sagen.

PS: An alle, die hier bei Indy diese Aktion jetzt abfeiern oder entsprechende Aufrufe starten: Indy ist kein rechtsfreier Raum.

Kein Log bei 21c3

H4cK-Th3-N4z15 30.12.2004 - 08:46
quote: "Das Hackcenter ist ein großer Bereich auf dem Congress, an dem man mit seiner eigenen Hardware präsent sein kann. Wir bieten die Infrastruktur zur Vernetzung und eine Anbindung an das Internet, möchten aber betonen, dass es sich beim Hackcenter eher um ein experimentelles Labor und auf keinen Fall um eine Infrastruktur für LAN-Parties handelt."
Macht auch Nutzen von unserem 21C3 Wiki um andere Gruppen mit ähnlichen Interessen zu finden und ggf. gemeinsam aktiv zu werden.

"quote ende"

Die Gedanken, die sich einige Leute machen wegen der Bestellungen, oder eben Antifa Adressen ist nicht nachvollziehbar, denn das Posten der Adressen kann durch die lokale Antifa oder Nachbarn verifiziert werden. Meistens handelt es sich um Bekannte, wie erste Reaktionen zeigen.

Viel Spass damit.

Wiki speichert nix, genau wie Indy nicht, aber durch die Provider kann man trotzdem rankommen, dann wenn man eh unter Beobachtung steht. Also nix ist geheim im Internet. Aber das muss jedem klar sein, jetzt erst recht.

Denkt bitte auch dran, dass die selben Schwachstellen in eueren Onlineshops auch vorkommen, nur diese sind nicht so interessant zu hacken. Trotzdem warne ich mal vorsorglich alle Webmaster sich Updates zu installieren, PHP ist nicht sicher und andere Techniken, wie Kauf-Webshops sind auch nicht der Hit, gut nur das die Faschos zu doof sind, aber man weiss nie. Nemmt Kontakt zum 21c3 Wiki auf und schaut mal wie ihr eure sicher bekommt, besser ist das.

Das ist nur ein Hinweiss, mehr nicht. Schon aus Sympathie zu euren Zielen.

Scheiss auf Nazis!!!

kein gerede

ergänzender 30.12.2004 - 10:06
die daten stimmen, es wurden schon einige adressen gegeggecheckt, zumal z.t. "bekannte" leute draufstehen. warum diese kundendatei online war, ist leicht zu erklären: man muss sich in so einem shop erst anmelden und einloggen, ehe man bestellen kann. das wird einfach in einer datenbank gespeichert und auf die konnten die hacker zugreifen. kapisch? ignoriert bitte die nazipostings hier - die faschos sind jetzt zu recht in aufruhr versetzt. und der falsche ort, um das auszudiskutieren, ist indymedia allemal.

Blah Blah

H4cK-Th3-N4z15 30.12.2004 - 10:22
1. Was ihr damit macht, ist eure Sache, wer nun doof loslatscht um Nazis zu klatschen, sollte mal sein Hirn benutzen, falls dies noch geht. Das ist nicht das Ziel solcher Aktionen.

2. In wie fern die Adressen stimmen, Fakes dabei sind, oder sonstwie alt sind, ist unklar. Vielleicht will die Antifa in den entsprechenden Orten auch noch diese Arbeit abgenommen bekommen. Das Bemängeln der Qualität ist auf jeden Fall mal eine Frechheit, denn es handelt sich ja nicht um verifiziertes Adressmaterial, was auch nie wer behauptet hat.

3. Diskussionen hier sind falsch am Platz, weil vielen hier eindeutig das Wissen fehlt und sie Aktionen falsch beurteilen.

4. Ob es legal oder illegal ist, ist 1. scheissegal, 2. illegal, denn es handelt sich um einen Versand, der verfassungskonforme Kleidung verkauft hat. Selbst wenn man TS Sachen vertickt, nimmt man diese aus dem Programm und bewegt sich wieder legal. Wie auch immer, selbst die Seiten der NPD sind legal. Aber auch hier fehlt das Wissen einiger Leute hier, die alles als illegal einstufen, wenn es nicht in ihr Weltbild passt. In unseres auch nicht, aber trotzdem ist es nach dem staatlichen Gesetzen legal. Aber wem soll ich sowas noch weiter darlegen.

Noch ein Hinweis:

Denkt immer dran, wem ihr eure Daten gebt, in diesem Fall haben sich die Hack0r entschlossen die Daten abzubilden, in einem anderen Fall lesen sie vielleicht nur mit. S.o. Macht eure eigenen Seiten sicher. Ein Mitlesen ist teilweise eh viel besser, aber in diesem Fall aufgrund der Exploits nicht möglich.

Und an den Schlaumeier bezüglich der Offline Daten (weiter oben), es ist eben nicht immer möglich die Daten Offline zu halten. Viele dieser Idioten Rechten Läden werden online betrieben. Es muss also ein Zugriff von aussen existieren. VPN und andere Sachen sind für diese Leute Fremdworte, genau wie https und andere Sachen. So entstehen die diversen Sicherheitslücken.

So wer weiterdiskutieren will, kann dies tun, aber nicht hier, denn technische Details langweilen hier, ausserdem ist die Information ja was hier zählt und diese ist ja nun eindeutig durchgekaut.

Interessierte werden schon andere Kontakte finden, sonst ist es auch egal.

Facts zum "Asgard-Versand"

Toryn Farr 30.12.2004 - 10:46
Der "Asgard-Versand" wird betrieben vom Nazi Michael Schill (Sinsheim). Schill ist bereits seit Mitte der 1990er Jahre in der Nazi-Szene des Rhein-Neckar-Raumes aktiv. Er war Mitglied einer Wehrsportgruppe und der Gruppierung "Nordische Jugend" (NJ), die kurze Zeit regionale Bedeutung hatte.
Schill ist heute Mitglied der Skinhead-Gruppierung "Furchtlos und Treu" (FuT) - Sektion Baden. FuT kann als Nachfolgeorganisation von "Blood&Honour" angesehen werden. Die Gruppe hat zwei Sektionen - Württemberg und Baden, ihr räumlicher Schwerpunkt liegt in der Region zwischen Sinsheim und Heilbronn.
Der "Asgard-Versand" vertreibt so ziemlich alles, was der "gut sortierte" Fascho in seinem CD-Regal stehen hat. Neben RAC und Rechtsrock sind im Sortiment auch LiedermacherInnen zu finden. Des Weiteren gibt's im Versand Klamotten, Fahnen und anderen Nazi-Schund.

Weitere Informationen zu "Furchtlos und Treu" bzw. zum "Asgard-Versand" finden sich in der Broschüre der Antifaschistischen Initiative Heidelberg (AIHD) "Eject Fascism!" sowie in einer Chronik unter:
 http://www.autonomes-zentrum.org/ai/texte/nazichronik.html
Die Broschüre ist online bei der AIHD zu bestellen.

"Furchtlos und Treu" - Hoyerswerda

nix da 30.12.2004 - 13:09
die Gruppe "Furchtlos und Treu" hat auch einen Ableger im Raum Hoyerswerda/Ostsachsen. Ein Mitglied wurde, nachdem er auf Fotos mit geklauten Waffen herumposte, wegen Besitzes von TNT verurteilt. Im Oktober wurde ein von ihnen angemitetes Haus von der Polizei durchsucht und CDs, Musikanlagen, u.ä. beschlagnahmt.
(siehe Sächsische Zeitung Bautzen, Lausitezr Rundschau)

PS: Greetinx to the hackers .-)

Namen sind definitiv aus der Faschoszene...

egal 30.12.2004 - 14:26
schon beim ersten Überblicken der Datenbank mit etwa 600 Namen sind mir gleich einige bekannte Nazis aufgefallen (aus dem Bereich Süddeutschland), die Nasen wissen dass auch ganz genau, sie haben im Freier-Widerstand-Forum jegliche Postings von heute morgen zu dem Thema bereits gelöscht, ist ihnen extrem peinlich, tja scheisse gelaufen... scheiss-nazis!

übrigens: interessant sind auch die mailadressen, durch sie läßt sich in diversen Gästebücher und Nazi-Foren mal checken, was die dazugehörigen Personen so alles "anonym" abgelassen haben

thanx to the hackerz

Listen

- 30.12.2004 - 15:14
h**p://databackup.nm.ru/

neue mirrors

der persönliche freundliche netzantifa 30.12.2004 - 15:49
Neue Mirrors:

h**p://mitglied.lycos.de/verfassungsschutz1/
h**p://mitglied.lycos.de/allesgegenfaschos/

Denkt dran: wenn ihr Mirrors erstellt immer proxys benutzen!

Mirror

AFA Nordholm / Bredz 30.12.2004 - 16:07
h**p://databackup.pochta.ru/

das archiv in tauschboerse legen und veroeffentlichen waere wohl strafbar, aber effektiv um zu verhindern, dass es verloren geht

VS: keine gute Idee

Bla 30.12.2004 - 21:27
Die Naziszene wurde ja teilweise vom VS aufgebaut (siehe "V-Mann-Affähre" und diverse Kontakte zu Kameradschaften). Einerseits aus Sympathie andererseits weil Nazis eine gute Waffe gegen soziale Bewegungen sind. Insofern ist es denkbar, daß auf der Liste einige VSler drauf stehen oder VSler am Shop beteiligt sind. Der VS dürfte daher not very amused sein!
Besser wäre eswohl gewesen, wenn die Daten an Soko Rex und diverse Antifagruppemn geschickt worden wären, aber vorsicht: nicht alle auf der Liste werden notwendigerweise Nazis sein. Rechreche tut also not. Von Indy sollte das verschwinden, bringt nur Ärger ein - siehe FBI-Aktion.

Der "saubere" Michel Schill jammert ammeisten

Jubelperser 31.12.2004 - 02:11
Zitat:

"es ist uns auch nicht egal! wir haben heute schon rechtliche schritte eingeleitet gegen die linken seiten. es war leider nicht zuvermeiden das der server gehackt wurde wir haben jeden tag die sicherheitupdates runtergeladen und auch die fireball war auf den neusten stand also alles wie es sein soll. es ist halt pasiert da können wir jetzt nichts mehr dran rütteln aber zerfleischt uns ruhig weiter auch wir sind betroffen nicht nur die kunden so ist das nicht! da haben die antifanten ja ihr ziel erreicht was sie wollten in diesem sinne.
michel

und später:
"
natürlich versteh ich die leute voll und ganz ich würd auch kotzen logisch! aber gerade in solch stunden muss man zusammen stehen da es uns alle trifft und treffen kann! aber hier denkt jeder nur an sich und an seine adresse, mir haben sie vor 8 jahren mein auto in die luft gejagt meine bilder gehen im internet rum so wie ein lebenslauf der antifanten den sie über mich verfast haben in heidelberg klebten plakate mit der aufschrift schlagt die faschisten wo ihr sie trefft auch mit einem bild von mir drauf. und trotzdem geb ich nicht auf und darüber sollten sich die leute mal gedangen machen nationalismus ist kein spass es is kampf gegen einen gegner den man jeden tag mehr fürchten muss weil sich immer mehr untereinander zerfleischen.
mkg
michel
"

Der arme, arme Michel. Hat als Kind zu tief in die Suppenschüssel geschaut ;)

Meinen Respekt an die Hacker. Saubere Arbeit, Jungs!

Letztes Jahr gabs auch was mit ner Naziseite

Erg 31.12.2004 - 02:33
20C3: Unfreiwillige Neujahrs- und Friedensbotschaften im Web
29.12.2003 10:22
 http://www.heise.de/newsticker/meldung/43240

keine recherchierende Journalisten!?

klaus99 31.12.2004 - 11:57
Hallo,
ich bin kein Linker, sondern einer aus der Mitte und kann den Hack nur begrüßen. Würde mich freuen, wenn jetzt einige der "Kameraden" ihre Emailadresse, Telefonnummer oder auch richtige Adresse ändern müßten.
Selbstverständlich bin ich auch gegen jede Hetzjagd, aber das Argument, daß dort auch recherchierende Journalisten auf der Liste sein könnten usw. kann ich nicht teilen.
1. Es gibt doch bei so einem Versand keine Informationen.
2. Wenn es welche gäbe, muß man doch dafür doch nicht seine private Emailadresse angeben.
3. Da bestellt doch kein Journalist und finanziert den Mist mit.

grüße
klaus99

Mail des Shop-Betreibers

... 05.01.2005 - 06:47
Ging wohl an alle Betroffenen, deren Daten veröffentlicht wurden:

From  apache@renee88.linuximperium.net Thu Dec 30 05:36:28 2004
Return-Path:
[...]
Date: Thu, 30 Dec 2004 06:37:02 +0100
Message-Id:
To: [...]
Subject: Wichtig bitte Lesen!
From: AsgardVersand
MIME-Version: 1.0
X-Mailer: osCommerce
Content-Type: text/plain; charset="iso-8859-1"
Content-Transfer-Encoding: 7bit

Servus Leute,

Leider muss ich euch mitteilen, dass die Internetseite des Asgardversandes sowie 30 andere Nationale Seiten von Linken gecrackt worden sind.
Desweiteren wurden alle Benutzerdaten entwendet und im Internet (Indymedia) veröffentlicht.
Es wurde Strafanzeige gestellt und falls ihr selbst betroffen seid, rate ich euch nochmals direkt Strafanzeige zu stellen.
Für die Unannehmlichkeiten, die in der Zukunft entstehen könnten, tut es mir sehr leid und ich werde
alles daran setzen, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden.

Nun zu den Vorwürfen, die einige von euch und auch andere, die eigentlich nichts damit zu tun haben erheben:

1. Wir würden schlampig mit euren Daten umgehen:
- Das ist ganz sicher nicht der Fall, die Daten wurden, wie es bei einem Onlineshop üblich ist, in einer Datenbank gespeichert. Da der Angreifer FTP-Zugang erlangt hatte, und der Shop auch bei jedem Aufruf Daten aus der Datenbank benötigt, war es auch kein Problem für ihn die Datenbank auszulesen.

2. Der Sever wäre nicht sicher:
- Auch nicht der Fall. Der Server ist ein root-Server der Firma Strato, und er war, durch täglich automatische Updates, immer auf dem neusten Stand.

In den letzten Tagen wurden vermehrt Server gehackt, nicht nur Nationale, sondern auch welche von "bekannten" Firmen, unter anderem auch pro7, [ https://21c3.ccc.de/wiki/index.php/Hacks]
jedoch wurden dort keine Daten gestohlen und veröffentlicht, sondern meißt nur die Startseiten geändert.
Da wir bis jetzt aber noch nicht wissen wie genau der Angreifer auf unseren Server gekommen ist können wir ihn auch nicht sofort wieder online bringen, da dies genaustens untersucht werden muss, damit das nicht noch einmal vorkommt.
Es ist aber so, keine Software ist 100%ig sicher, überall können sich Fehler einschleichen, auch welche die noch nicht veröffentlicht wurden und somit nur diejenigen wissen, die sie entdeckt haben. Auch kann es natürlich durch einen menschlichen Fehler verursacht worden sein, oder durch beides.
Ich möchte damit nichts schön reden, das was da passiert ist, ist eine Katastrophe, für euch, aber auch für uns, das könnt ihr mir gleuben. Dennoch sind manche Emails die wir bekommen haben wirklich unter der Gürtellinie, auch wenn ich euch verstehen kann. Aber wartet mit eurem Urteil bis wir genau wissen woran es lag. Wir werden euch ganz sicher auf dem laufenden halten.
Denn das kann jedem Versand bzw. jeder Heimatseite passieren, schneller als man denkt.

Ich würde mich freuen wenn ihr trotz den Turbulenzen, dem Asgardversand treu bleiben würdet.
Bei Fragen stehe ich selbstverständlich zur Verfügung.

WIR LASSEN UNS VON DEM GESINDEL NICHT IN DIE KNIE ZWINGEN!!!

----------------------------------------------------------
MkG Michel
www.asgardversand.de
www.asgardversand.com
www.asgardversand.net

Asgard-Versand
PF.: 1748
74889 Sinsheim

Tel/Fax.: 07261-8401
Mobil: 0174-1545608

Mail von freundschaftlichem Kamerad

... 05.01.2005 - 06:48
From  info@h8rock.com Wed Dec 29 22:02:08 2004
Return-Path:
[...]
Message-ID:
Date: Wed, 29 Dec 2004 23:05:24 +0100
From: "H8Rock Rec."
User-Agent: Mozilla Thunderbird 1.0 (Windows/20041206)
X-Accept-Language: de-DE, de, en-us, en
MIME-Version: 1.0
To:  info@h8rock.com
Subject: Euere Adresse in =?ISO-8859-15?Q?Zeckenh=E4nden!!!!?=
Content-Type: text/plain; charset=ISO-8859-15; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit

Heil Euch!

Ihr kennt mich nicht, ich seit ein paar Minuten Euch und Eure Daten
schon! Auf dem weltweit einsehbarem, linken Weltnetzportal Indymedia
Deutschland ist ein Verweis zu einer gahackten Weltnetzseite vom
Asgardversand (asgardversand.com). Dort sind Eure sämtlichen Kundendaten
(Adresse, Telefonnummer etc.) für JEDEN einzusehen. Den Artikel findet
Ihr unter folgendem Verweis:
 http://de.indymedia.org/2004/12/102612.shtml . Dies nur zu Eurer Info.

Meine Empfehlung in dieser Sache:

- schreibt einen Beschwerdebrief an den Asgardversand und bittet um
Stellungnahme, warum er so schlampig mit Euren sensiblen Daten umgeht
- erstattet auf jeden Fall Anzeige bei der Polizei, da dort ein Aufruf
zur Gewalt mit einhergeht

Sollte die Seite nicht mehr auffindbar sein, so lasse ich Euch gerne die
gespeicherten Daten, sprich eine Kopie der Weltnetzseite zukommen, damit
Ihr diese ausdrucken und an die Polizei weiterleiten könnt.

Bei Portokostenerstattung drucke ich es Euch aus und versende es an Euch
(bitte nur in Notfällen, da massiver Arbeitsaufwand).

Ansonsten lasst Euch nicht unterkriegen und feiert kräftig den
Jahreswechsel. Auf ein erfolgreiches Kampfjahr 2005!

Gruß,

H8Rock Mailorder

30 weitere Versände?

CO 05.01.2005 - 17:01
was ist das denn für ne story mit den 30 weiteren versänden, die angeblich gehackt worden wären, das stimmt doch nicht oder? hab das jetzt schon ein paar mal gelesen....

keine 30 Versände

Thomas M. 07.01.2005 - 14:33
Es wurden keine 30 Nazi-Versände gehackt. Zur Zeit des 21C3 wurden etwas über 30 Internetseiten defaced. Dazu kam noch dieser "Massenhack" mit den 18000 Websiten bei dem Provider Loomes.
Die Kundendaten vom Asgardversand wurden zunächst auf dem Server des Shops selbst veröffentlicht und nicht bei Indymedia. Hier auf Indy wurden Links gepostet, die auf Seiten verlinkten, auf denen es wiederum Links zu den Kundendaten gab. Jetzt verbreitet sich die Liste außerdem über eMule/eDonkey2000 (Suchbegriff "asgardversand").
Was "Michel" schreibt, von wegen dass Pro7 gehackt wurde, is auch Quatsch. Dort wurde nur über einen kleinen HTML-Trick ein Bild eingebunden - jedoch keine Daten auf dem Server selbst verändert.

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 48 Kommentare

is das nich verboten?

... 29.12.2004 - 18:09
und wiso kann man auf kundendaten zugreifen?

jawollo

stalingrad 29.12.2004 - 18:15
so müssen fähigkeiten genutzt werden.

legal, illegal...

ausgefüllt 29.12.2004 - 18:28
sehr gut gemacht, danke dafür. mensch sieht: auch virtuelle aktionen haben sinn, und nazis haben namen und adressen... weiter so!

jemand

sollte 29.12.2004 - 18:40
die emails und die Telenummern ma an so spamversender verkaufen/geben

Klasse

Durruti 29.12.2004 - 18:43
Super. Hut ab und Respekt den Aufklärern

Ich finds auch spitze!!!

Freude 29.12.2004 - 18:43
So viele Namen....

ends-geilo

wildstyle-ray 29.12.2004 - 19:12
muhaha super sache, hacker sind halt doch geile säue

yeahhhhh!!!

-- 29.12.2004 - 19:20
very nice!!! da kann mensch doch gleich mal schauen, welche leute da so dabei sind. hab schon 2 nette bekannte gefunden...nun kann ich mal mit ihnen telefonieren ;)

super tolle aktion!!!

Respekt

benchmark 29.12.2004 - 19:22
Danke, unbekannter Fremder:)

das ist wahre antifa :)

lol 29.12.2004 - 19:32
kt

dankeschön

red 29.12.2004 - 19:33
sehr gute aktion
kann man sicherlich was mit anfangen

Wichtig!

- 29.12.2004 - 19:48
brauchen bitte nähere infos zu dem naziversand? was gabs genau? only nazi stuff, oder auch so metal zeug? ist echt wichtig, schreibt bitte alle infos hier rein.
glückwunsch ausserdem zu dem echt tollen erfolg!

hehe :)

^_^ 29.12.2004 - 19:53
auf diversen naziseiten reden sie schon drüber.- tja freunde, nun habt ihr namen und adressen! mal schauen, vielleicht schauen wir mal vorbei.

liebe grüße
deine antifas aus deiner region

Ja toll!

Iche 29.12.2004 - 20:07
Lasst uns alle hier bei Indy zu Straftaten aufrufen und Bestellungen an Hacker richten. Denn weder Polizei noch Naziadmins gucken auf diese Seite. Toll. Weiter so!

Na Na Na

Mein Name 29.12.2004 - 20:13
Was ist los, denkt ihr das wars jetzt? Freunde das wird für den Verantwortlichen Konsequenzen mit sich ziehen die er gar nicht überschauen kann! Strafrechtlich wie Privat.
Wie kann man so dumm sein und das hier Posten???
Naja wir haben halt Glück im Unglück....

Seite is wech

FAust 29.12.2004 - 20:27
so wie es aussihet is die seite mit der liest von den nazis wech...

ich hoffe irgendwer hat ne kopie davon wenn ja einfach nei hochladen und posten

danke

@ Nazis

Bla 29.12.2004 - 20:31
Brauchst hier bei Indy niemanden vollzugackern. Der Hack wurde von irgendjemanden gemacht, der das auf der CCC-Seite gepostet hat. Das hier ist nur die Kopie des CCC-Postings. Also kack Dir nicht ein. Und wenn Du gerne 17jährige Antifakinder verkloppen willst- nur zu. Die nerven mich auch.

Geht nicht

mehr! 29.12.2004 - 20:31
Der Link oben geht bei mir net mehr - vor ner halben Stunde gings noch. Wurde die Seite gelöscht?

ist die seite..

, 29.12.2004 - 20:36
...jetzt schon offline???

hab noch alles

. 29.12.2004 - 20:39
, jedoch keine ahnung, wie ich diese massen an adressen anonym hier rein stellen kann

wieder ab auf die

! 29.12.2004 - 20:45
STARTSEITE!!!

wer's gespeichert hat

... 29.12.2004 - 21:04
bitte zusammenpacken und auf irgendeinen x-beliebigen server eines free-hosters packen. bitte auf anonymität achten und dann hier den link benennen.

Verantwortungslos

Tom 30.12.2004 - 00:06
Ist euch schon mal in den Sinn gekommen, dass nicht jeder der seine Daten auf so einer Seite Platiert hat ein Nazi sein muss? Ich beispielsweise habe bei einem dieser Shops mal ein Bestellformular ausgefüllt weil ich Material für einen Vortrag über die Rechte Szene suchte. (Gekauft habe ich übrigens schlussendlich nichts!). Eine solche Aktion ist nichts als verantwortungslose Hetze. Regelrechte Nazi-Methoden...

Lol

KleinesArschloch 30.12.2004 - 00:23
"Ich beispielsweise habe bei einem dieser Shops mal ein Bestellformular ausgefüllt weil ich Material für einen Vortrag über die Rechte Szene suchte."

You made my Day.
Rofl


Ja ich weiss, ist nicht wirklich eine qualitativ hochwertige oder sinvolle Antwort/Erweiterung...aber *SCNR*:)

rock'n'roll

(muss ausgefüllt werden) 30.12.2004 - 00:40
Spitzen Aktion - Wiederholung bei anderen Seiten gewünscht - Antifa rockt - ccc sowieso - smash fascism


hm

Tom 30.12.2004 - 01:00
Mag sein dass es nicht unbedingt schlau war sich auf diese Weise zu informieren. Ich finde es einfach etwas beunruhigend. Nachdem ich in unserer Gegend den Nazis schon konsequent aus dem Weg gehen muss weil ich alles andere als ein Fascho bin, ist es mir wirklich schwer verständlich, dass ich nun auch noch von der anderen Seite bedroht werde weil mein Name auf so einer Liste steht. Ich hoffe nur dass keiner mit dieser Liste irgendwelche überstürzten Amok-Aktionen durchzieht. Ich versteh ja worums geht und finde das auch wichtig. Aber so kanns doch nicht funktionieren. (Abgesehen von mir könnte ich mir auch vorstellen, dass auf dieser Liste ebenfalls Journalisten, harmlose Neugierige und vielleicht sogar Verfassungsschützer oder Antifa-Leute enthalten sind. Also bitte nichts überstürzen).

keine angst tom

ich 30.12.2004 - 01:10
glaube wenn irgendwas passiert dann bei leuten die eine "eindeutige" emailadresse haben oder "Deutsches Reich" bei Land eingegeben haben :]

zum thema nichts überstürzen....

unwichtig 30.12.2004 - 01:50
Nicht das ich mir dieses listen angeguckt habe, aber niemand möchte sicherlich die ganzen leute die drauf stehen umbringen, aber erstens wie ein vorredner von mir bereits sagte: DEutsches REich bei "LAND" spricht wohl für sich, außerdem wäre es doch ein netter zufall, wenn mensch dort vielleicht ein paar bekannte Namen nun mit Adresse vorfindet...nur so eine idee...aber genau...das ist verantwortungslos und datenschutzwidrig...

Ich kann nur sagen: gelungene Aktion, ich sage danke...

Fake-Bestellungen

Ausfüllung 30.12.2004 - 02:16
Es sollte auch bedacht werden, dass es sich bei einigen Datensätzen um Fake-Bestellungen handeln könnte, die z.B. von Antifas reingestellt wurden um den Versand zu stören... Nicht

In todesmutiger Kollektivattacke...

Teilnehmer 30.12.2004 - 08:20
Listeneintrag: >

Muß ja ein toller "Nazi" sein, dieser "buranyi attila".

Ansonsten bin ich ja einmal gespannt, wann die Meute loslegt und (wie es in einigen Kreisen ja üblich zu sein scheint) sich den ersten Kunden des "Asgard Versand" todesmutig im Rudel von 10-12 Mann vornimmt (die weniger zackigen, nichtorganisierten "Antifaschisten" können dann ja immer noch in schneidiger Verbalattacke den einen oder anderen Anruf starten oder das Postfach des entsprechenden "Nazis" zumüllen).

@pingpong HackTheNazisGuide

H4cK-Th3-N4z15 30.12.2004 - 08:54
Lasst das besser, denn das beginnt schon mit einem Haufen scheisse, Sachen wie anomyzer helfen vielleicht Deppen oder man kann damit so Scheisse wie eine Kameradschaftsseite hacken. Das kann man aber auch so. Selbst so Sachen wie JAP bringen nichts wirklich.

Ich will euch nicht den Tag versauen, aber das ist nicht ganz so einfach.

Also aufpassen.

Strafbar

AntiFAFAFAFAFa 30.12.2004 - 09:44
Ihr wisst schon das ihr oder wer immer das gemacht hat. Strafbargemacht habt.
In Amerika würde das FBI euch jetzt jagen.
Hier tut es keiner

Vorsicht bei den Namen

abc 30.12.2004 - 09:45
Also zwei angebliche Nazis aus der Liste gibt es in unserem Dorf überhaupt nciht. Zudem stimmen Name und Adresse nach einer ersten Recherche nicht überein. Also bitte erst überprüfen bevor ihr die Leute unberechtigt belästigt.

Alle Kundendaten?

fragender 30.12.2004 - 09:48
Wieso kann man auf diesem Weg auf die Kundendaten überhaupt zugreifen? Werden die nicht offline gespeichert? Außerdem würde mich mal interessieren wieso es nur so wenige Adressen, teilweise doppelte Einträge, sind?

Frage

Fragender 30.12.2004 - 14:05
Hi Leuts!

Wo ist diese Liste mit den Adressen zu sehn?

@ Frager

U 30.12.2004 - 14:27
Guck doch einfach ein paar Komms über Dir. Da steht:


backup wurde eingespielt
graf zahl 29.12.2004 23:56

hab die daten nochmal unter der nun folgenden adresse zugänglich gemacht: h**p://free.angeltowns.com/tesco/

bitte nicht alle auf einmal draufgehn ;)

viel spass und die besten grüsse,
graf zahl

Homepage:: h**p://free.angeltowns.com/tesco/

Titel der Ergänzung

Dein Name 30.12.2004 - 17:59
"BajesKlanSelfkant" schrieb im Forum ( http://forum.skadi.net/showthread.php?p=248777#post248777)folgendes:
"[...]zudem haben die antifa-heinis noch eine anweisung gegeben was man machen kann mit die daten etc ich kann nur jedem emfehlen sich die anweisungen anzuschauen der dort bestellt hat und schon mal vorkehrungen zu treffen das nicht aufeinmal das konto leer ist oder unerwartet pakete vor der haustür kommen die man nicht bestellt hat oder das es telefonterror und mailterror gibt meines wissens nach werden die daten sogar noch weiter verbreitet auf diversen seiten unter anderem hat einer von diesen antifa typen die liste an den VS geschickt so wie er selbst sagt also dürften die dort aufzufinden leute die vorher unbekannt waren jetzt bekannt sein wie kann man sich gegen solche dinge wehren?"

*rofl* >>>

"STRAFANZEIGE HAB ICH MIR SCHON ÜBERLEGT DAZU MÜSST ICH ERSTMAL ZU MEINEN ELTERN HIN UND DIE WERDEN SICH BESTIMMT NICHT FREUEN DARÜBER vor allem wenn sie wissen umwas sichs handelt dabei (haben etwas gegen rechts) daher ist das für mich schon mal ungeeignet hat einer noch vorschläge dazu?
__________________
Opfer schufen Groß-Deutschland, durch Opfer wird es ewig sein."

Erster Drohanruf

Tom 31.12.2004 - 01:25
Nun, ich erhielt heute mein erstes "Terror-Telefon". Ich hatte vor einiger Zeit ein Bestellformular bei diesem Asgard-Shop ausgefüllt. (Habe aber schlussendlich KEINE Waren konsumert.) Die Idee mich auf diese Weise über die Nazi-Szene zu informieren mag unüberlegt und vielleicht sogar dumm gewesen sein. Zu einem Nazi macht mich das aber noch lange nicht. Ich unterstütze KEINE rechtsextremen Parteien oder Gruppierungen und habe mein Leben lang noch keinem Menschen gewalt angetan! Mir ist schon klar, dass das ganze eine Eigendynamik entwickelt hat die keiner mehr kontrollieren kann. Trotzdem bitte ich Sie inständig darum wenigstens ein bisschen zu recherchieren bevor Sie auf jemanden losgehen.
Grüsse
Tom

bienne!!!

helmutberger 31.12.2004 - 05:19
Gratulation an die Hacker! Extremly well done! Auf sämtlichen Nazi-Sites wird geweint. Und dann natürlich nicht zu vergessen ihre albernen "Rück"-Drohungen. Süß deluxe... Und dann erst die ober Angst machenende Anweisung "unsere" Server auch zu hacken.

Was die wohl nie kapieren, ist daß man als Antifaschist ruhig zu seiner Gesinnung stehen kann, sie aber voller Panik bloß nicht ihre Identität offen legen wollen. Kommt natürlich überzeugend an...

Schaffen von neuen Feindbildern?

Tier 31.12.2004 - 13:45
Woher wollt ihr eigentlich wissen, dass alle Leute auf der Liste zur rechten Szene gehören. Der Versand hat auch unpolitische Artikel angeboten. Durch eure Aktion werden jetzt auch Leute in die Naziszene eingeordnet, welche dort wahrscheinlich garnicht einzuordnen sind. Wollt ihr euch so neue Feindbilder schaffen, oder wie ist die Aktion jetzt zu deuten?

Uiuiui

Antifatzke 31.12.2004 - 14:31
"Da die rechten seid langer zeit sehr friedlich sind"
Genau!! Sind alles friedliche Lämmer geworden. Tststs bei dir tickts wohl nicht mehr richtig

Hm

Socke 31.12.2004 - 15:19
Ich weiß ja nicht so genau, was das soll, aber bitte! Allerdings ist das was ihr da macht höchstfaschistoid! Überwachen und Wissen um jeden Preis?! ´Das ist schon merkwürdig! Allerdings hab' ich keine Angst, weder vor Euch, noch vor irgendwelchen Eurer depperten Aktionen...
Ich hoffe ihr hört irgendwann mit diesem Blödsinn auf und kommt mal zu Vernunft...

Also viel Spaß weiterhin in Euerm Kindergarten!

Kein Vergeben! Die Toten mahnen uns.

Erich Mühsam 01.01.2005 - 12:18
Kein Vergeben! Kein Vergessen! - Die Mörder haben Namen und Adressen!

Die Toten mahnen uns.

---------------------------------------------------------------------

Scheiß Rassisten, Nazipack, Blut und Ehre - widerlich!
Unser’n Haß den könnt ihr haben,
unser Lachen kriegt ihr nie.
Und wir werden weiter kämpfen,
das kann nicht nur friedlich sein.
Auch wenn es gefährlich ist,
michen wir uns wieder ein!

Voller Erfolg!

- 01.01.2005 - 16:18
Die "Beiträge" und Drohungen der Faschisten hier und in deren Foren zeigen das die Aktion

1. ein voller Erfolg war.

und

2. das sie sehr verunsichert sind...

...zu recht...;)


Wehret den anfängen! Nazis haben Namen und Adressen.

DiY

(muss ausgefüllt werden) 03.01.2005 - 19:13
der sinn der aktion??
es ist offensichtilch, dass es dort rechte artikal gab!

IGNORIERT NICHT DEN BRAUNEN BREI!

Albern

Mad SIN 07.01.2005 - 00:43
Ich stand auch auf der von Euch veröffentlichten Liste , ich bin weder ein Linker oder Rechter , ist auch schon etwas her ,als ich da was bestellt habe. Ich hab da auch nichts dolles bestellt , war nen T-shirt , das man in dieser Art in jedem Bikershop bekommt.Ich habe mir auch dabei keinen Kopf gemacht , wer Asgard betreibt , schließlich war das eine offizielle Homepage. Gekommen bin ich dadrauf unter der Eingabe Odin statt Jesus bei Google . Dann verbreitet ihr Knaller die Kundendatei und ich werde hier nun vollgemüllt mit dummen Mails und irgendwelchen Antifidioten rufen mich an und labern irgendwelche bescheuerten Drohungen ins Telefon ..... Das wär dasselbe ,ich würde nun deren Namen mit Adresse auf rechten Foren veröffentlichen !!

Frakturschrift und Nazis ...

Nibble 13.02.2005 - 01:51
Wie man auch auf Indymedia selbst nachlesen kann:
 http://germany.indymedia.org/2002/11/33074.shtml
wurde im Dritten Reich die Frakturschrift als "Schwabacher Judenschrift" verboten. Da dies hier immer wieder (wie andere Oberflächlichkeiten) als Nazisymbolik gedeutet wird, muß man sowohl den Nazis Geschichtsunkenntnis vorwerfen als auch einigen der Autoren hier!

Bayrischmensch klagt an!

Bayrischmensch 16.01.2006 - 17:52
Iceman du kratler! ASGARD IST EIN NAZIVERSAND! Nur weil die keinen illegalen kram verkaufen heists no lang ned, dass es kein Nazishop is! 88, 18, 16 san nned verboten, obwohl faschistisch...Die wären doch auch bescheuert wenns a Hakenkreuzfahnen verkaufen taten! Da könnt selbst der Trachtenverein nimma wegschaun, da wird der Staatschutz eigschaltet, und so würde der Versand nach Wallhalla gschickt.
Du hast echt kein peil. HIER WERDEN KEINE NICHT NAZIS GEHACKT!

Wos i gern amal gehackt sehn würd wär ROCK NORD! Die ham an riesen Naziversand mit Bands wie Ravens Wing(Aus FORTRESS hervorgegangen), Division Wiking, ect.Ausserdam ham die a riesen Forum, mit fascho diskussion, mit Dingen wie 88 im Login-Name...

Servus und grias Gott vom BAYRISCHMENSCH!

P.S. Des Bild im Anhang. I wünsch an jedem Faschisten dass die a so jemandem begegnen!