Skandal: CASTOR-Transportgut falsch deklariert

presse-sw 07.11.2004 00:15 Themen: Atom
Statt der tatsächlich enthaltenen Glaskokillen enthalten die 12 CASTOR-Behälter laut Deklaration „abgebrannte Brennelemente“. Es ist möglich, dass der Zug seine Fahrt so lange unterbrechen muss, bis die Falschdeklaration korrigiert ist.
Wie die französischen Anti-Atom-Initiativen erfahren haben, sind die Behälter des CASTOR-Transports vom französischen La Hague nach Gorleben falsch deklariert.
Statt der tatsächlich enthaltenen Glaskokillen, die zu 100% aus hochradioaktivem Atommüll bestehen, sind „abgebrannte Brennelemente“ deklariert. Diese enthalten nur ca. 5% hochradioaktiven Atommüll.
Da das Gefährdungspotenzial somit deutlich größer ist als amtlich bescheinigt, muss der Zug möglicherweise anhalten, bis die französische Sicherheitskommission den Fall geprüft hat.
Bislang ist nicht bekannt, ob dies kurzfristig durchgeführt werden kann.

„Es ist ein Skandal, dass bei solch hochgefährlichem Material derartige Schlampereien passieren,“ kommentiert eine Sprecherin der südwestdeutschen Anti-Atom-Initiativen.
„Wir gehen davon aus, dass die Beschriftung falsch ist, um das Gefahrenpotenzial der Fracht zu verschleiern.“

Weiterhin melden französische AtomkraftgegnerInnen, dass der Transport praktisch ungeschützt durch Frankreich rollt. „Wir hätten sogar aufsteigen können,“ so einer der Aktivisten. „Unter diesen Umständen wäre ein terroristischer Anschlag ein Leichtes gewesen – mit unabsehbaren Folgen.“

Bereits kurz nach Abfahrt des Zuges zeigt sich eindeutig, dass die Sicherheit des Transports nicht gewährleistet werden kann. „Wir fordern den sofortigen Atomausstieg,“ so die Sprecherin der südwestdeutschen Initiativen.


Ein Foto der Frachtpapiere kann unter www.castornix.de heruntergeladen werden.
Creative Commons-Lizenzvertrag Dieser Inhalt ist unter einer
Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Verstecke die folgenden 2 Kommentare

Soso

Maxb 07.11.2004 - 09:15
Sie hätten also aufsteigen können auf den zug... Wieso rollt der Castor dann noch ?

arrogant

carsten 07.11.2004 - 11:27
Warum So arrogant!