Wikipedia startet Schreibwettbewerb

TomK32 14.09.2004 19:30 Themen: Medien
Am Mittwoch, 15. September 2004, startet die deutschsprachige Wikipedia erstmalig einen Schreibwettbewerb. Das offene Projekt, bei dem jeder Internetnutzer nicht nur Artikel lesen, sondern auch ohne Anmeldung schreiben und bearbeiten kann, will dadurch alle Interessierten motivieren, inhaltlich hochwertige Artikel zu der rasch wachsenden Online-Enzyklopädie beizusteuern. Primäres Ziel dieser Aktion ist nach Aussagen des Initiators Achim Raschka, Vorstandsmitglied des Wikimedia Deutschland e.V. und aktiver Wikipediaschreiber, eine Besinnung auf den Spaß, den es macht, einen guten Artikel zu schreiben. "Die Entstehung hochwertiger Artikel sind ein überaus erwünschter Nebeneffekt, der die Wikipedia inhaltlich bereichern wird." Teilnehmen kann an diesem Wettstreit wie an der gesamten Wikipedia jeder, der dazu Lust hat, die Richtlinien finden sich auf der Website  http://www.wikipedia.de/Wikipedia:Schreibwettbewerb.
Vorbild für die Idee war ein bereits im Juli durchgeführter Wettbewerb der niederländischen Wikipedia, bei der sich der Hauptautor des prämierten Artikels über eine Flasche Sekt als Preis freuen durfte. Auch in der deutschen Wikipedia winken Preise für die besten Einstellungen. So spendete die Digitale Bibliothek eine DVD-ROM mit dem legendären 20-bändigen Meyers Großes Konversations-Lexikon von 1905, über die sich der Sieger freuen darf, für weitere Platzierte stehen Buchpreise wie zum Beispiel einige WikiReader zur Verfügung.

Die Teilnahme mehrerer Autoren als Kollektiv wird nicht nur zugelassen, sondern ausdrücklich gewünscht. Denn in den drei Jahren seit Gründung des Enzyklopädie-Projekts hat sich die Überlegenheit kollektiven Schreibens gegenüber dem "einsamen Genie", das zurückgezogen für sich alleine arbeitet, vielfach bewiesen. Hiervon zeigt sich auch Kurt Jansson, erster Vorsitzender des Wikimedia Deutschland e.V., überzeugt: "Mich würde es nicht wundern, wenn am Ende ein Autorenteam den ersten Platz belegt. Auch die größten Kapazitäten eines Fachgebietes können beim Schreiben etwas übersehen; oder sie sind auf Hinweise von Fachfremden angewiesen, an welchen Stellen ein Text für Laien noch unverständlich sein könnte. Gerade auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit führt zu sehr fruchtbaren Ergebnissen und macht die Mitarbeit bei Wikipedia auch für die Autoren zu einem intellektuellen Vergnügen."

Der Vorschlagszeitraum für die teilnehmenden Artikel beginnt am Mittwoch, den 15. September, und endet vier Wochen später am 12. Oktober. Beurteilt werden die Beiträge durch eine fünfköpfige Jury, die im Vorfeld von den aktiven Mitarbeitern der Wikipedia gewählt wurde. Alle Jurymitglieder sind als konstruktive Kritiker bekannt, denen bei Fachfragen außerdem eine große Anzahl von Experten zur Seite stehen. Doch auch die Teilnehmer sind nicht auf sich allein gestellt. Zeitgleich mit dem Vorschlag des Artikels wird dieser in einen Reviewprozess eingestellt und von vielen Freiwilligen konstruktiv durch Kritik und Mithilfe begleitet werden.


Über die Wikipedia

Allein durch freiwillige Arbeit von Internetnutzern ist die Wikipedia dabei, die größte Enzyklopädie der Welt zu werden, und das ohne jede zentrale Redaktion oder Kontrollinstanz. Bereits im März wurde die Artikelzahl der kommerziellen Enzyklopädie Microsoft Encarta 2004 Pro übertroffen - die englische Ausgabe der Wikipedia weist bereits mehr Artikel und Wörter auf als die ehrwürdige Encyclopaedia Britannica. Derzeit wächst die deutschsprachige Wikipedia um fast 500 Artikel pro Tag.

Die Wikipedia nutzt die Vorteile des World Wide Web: Alle Artikel werden laufend verbessert und erweitert. Jede Änderung muss sich dabei den kritischen Blicken der Leser stellen. Wenn sie diesen nicht genügt, kann sie ganz einfach korrigiert oder wieder rückgängig gemacht werden. Möglich ist dies, weil auch alle früheren Versionen eines Artikels aufbewahrt werden. Auf diese Weise entsteht mit der Zeit "solides Weltwissen", wie DER SPIEGEL konstatiert.

Wikipedia gibt es in über 80 Sprachen, darunter Englisch, Esperanto, Japanisch, Schwedisch, Chinesisch oder Slowenisch. Nimmt man alle Sprachen zusammen, hat die Wikipedia fast eine Million Artikel und damit ihr Ziel, die umfangreichste Enzyklopädie der Welt zu werden, bereits erreicht.

Im Gegensatz zu anderen Werken wird in der Wikipedia ausschließlich freies Wissen gesammelt. Das heißt, dass alle Inhalte unter den Bedingungen der "GNU-Lizenz für freie Dokumentation" frei kopiert, verändert und weiterverbreitet werden können.

Also kleinen Tipp für Autoren empfiehlt sich der Artikel über Indymedia der noch recht bescheiden ist.
Indymedia ist eine Veröffentlichungsplattform, auf der jede und jeder selbstverfasste Berichte publizieren kann. Eine Überprüfung der Inhalte und eine redaktionelle Bearbeitung der Beiträge finden nicht statt. Bei Anregungen und Fragen zu diesem Artikel wenden sie sich bitte direkt an die Verfasserin oder den Verfasser.
(Moderationskriterien von Indymedia Deutschland)

Ergänzungen

Das Beste an Wikipedia ist...

esf 14.09.2004 - 21:53
...dass man nichtmal die Suche benutzen braucht, sucht man z.B. nach dem Artikel über Indymedia, gibt man einfach  http://de.wikipedia.org/wiki/Indymedia (Groß - und Kleinschreibung beachten!)

Einfach ausprobieren:  http://de.wikipedia.org/wiki/Suchwort

Dichtung und Wahrheit

go go 15.09.2004 - 23:14
Ich ging zu Fuß
mit verknackstem Muß,
da traf mich
überraschend ein Bus.
Erst war ich mutig,
jetzt bin ich Mus.


Wahrheit oder Dichtung

shaky 15.09.2004 - 23:31
Halt, was du verheißt,
verschweig,was du weißt,
hab mehr als du leihst,
sei wachsam im Geist,
nicht würfle zu dreist.

Weitere Artikelvorschläge

Gurkenhals 16.09.2004 - 17:07
Wer noch Ideen für potentielle Artikel als Kandidaten sucht:

Portal Nationalsozialismus
 http://de.wikipedia.org/wiki/Portal_Nationalsozialismus

Rechtsextremismus in der Wikipedia
 http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Krtek76/Rechtsextremismus_in_der_Wikipedia

Die hier angebenen Artikel dürfen natürlich auch außerhalb des Schreibwettbewerbs angelegt, verbessert und ergänzt werden.

Beiträge die keine inhaltliche Ergänzung darstellen

Zeige die folgenden 2 Kommentare an